kaiserschnitt

mamamia84
mamamia84
25.08.2007 | 27 Antworten
ich habmal ne frage meine mutter jagte mir heute einen schrecken ein.
ich komm darüber nicht hinweg .. an alle mama´s die einen ks hatten -- wie lange muß man in der tat im kh bleiben und wie lange darf man nicht aufstehen?
stimmt es, das man einen sack auf den bauch bekommt wegen der nähte? meine mutter sagte sie hatte es vor 16 jahren so erlebt und durfte 3 tage nicht aufstehen und mußte 12 tage im kh bleiben? stimmt das?

weil ich hab mit meiner mutter abgesprochen falls es komplikationen gibt das ich einen ks brauche das sie den kleinen nimmt und das ich vorsichtshalber auch schon neben meiner kliniktasche auch die "oma"-tasche packe sie sagte nur denk dran er bleibt dann 2 wochen hier..
ui--- was ist da nun dran?
Mamiweb - das Mütterforum

30 Antworten (neue Antworten zuerst)

27 Antwort
ist überall unterschiedlich
also ich habe noch keinen kaiserschnitt hinter mir, ich kann es nur aus der sicht der betreuenden personen sagen. sicher ist es von klinik zu klinik unterschiedlich. doch in den zeitgerechten modernen kliniken, wird so schnell wie möglich aufgestanden, je nach befinden der mütter und ich kenne es, dass die mütter nach spätestens 6 tagen entlassen wurden. wird ja sonst zu teuer für die klinik. *grins* aber heutzutage wird die wochenbettpflege von den "operierten" und den "normalgebärenden" nicht groß unterschieden.
Shaya
Shaya | 26.08.2007
26 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo Mamamia84 Also ich spreche aus erfahrung, ich hatte 3Ks und jeder war anders.Beim 1.lag ich sechs Tage fest wegen dem Kreislauf, OP ansich war gut, beim 2. saß ich nach 19 Stunden schon im Raucherzimmer, OP war super, beim 3 auch soweit alles klar aber Narbe hat sich entzündet und hat ziemlich geschmerzt, so das ich fast 6 Tage nicht richtig laufen konnte.Meine Schwester konnte durch Schmerzen die ersten 3 Tage nicht laufen. Ich mußte bei jedem so schnell wie möglich aufstehen, und den Sandsack hatte ich nur bei meinem 1.vor 16 Jahren, aber auch nur weil es ne gute aber etwas schwerere OP war.Bei allen war ich zwischen10 und 14 Tagen im Krankenhaus. Da siehst Du jeder Ks ist anders, genau wie bei den normalen Geburten. Lg und alles Gute Nicole
Mam35
Mam35 | 26.08.2007
25 Antwort
Notkaiserschnitt
ich habe mein kind sonntags bekommen per ks und bin mittwoch nach hause
Julia
Julia | 25.08.2007
24 Antwort
Kaiserschnitt
Da geht es Dir so wie mir. Ich hab auch immer totale Angst und hinterher ist alles halb so schlimm.
kruemel10
kruemel10 | 25.08.2007
23 Antwort
interesse halber
ich hab ja nich unbedingt vor mich operieren zu lassen ist nur falls was sein sollte.da meine mutter mir wohl angst gemacht hat. ich bin ein echter angsthase in operativen-eingriffen da ich immer zuerst an das schlechte denke statt an das was gut ist sei es bei der zahnop-die schmerzen weg sind da dachte ich gleich an das was kommen kann und dann leider traf es ein nun der ks wovor ich angst hab das einer gemacht werden könnt aber bisher gibt es ja keine anzeichen für einen weil soweit alles optimal läuft. aber man muß immer an andere sachen denken d.h.wenn ich nun plane wie doe geburt verläuft oder wie es passieren soll kommt es eh anders und dann muß man offen für alles sein.
mamamia84
mamamia84 | 25.08.2007
22 Antwort
Kaiserschnitt
Ich hatte bei meiner ersten Tochter einen Kaiserschnitt und der war überhaupt nicht schlimm. Und die PDA tut auch nicht weh, wie viele immer behaupten, also KEINE PANIK!!! Mein Mann war im OP mit dabei.
kruemel10
kruemel10 | 25.08.2007
21 Antwort
Kaiserschnitt
Ich hatte einen Not-Kaiserschnitt, abends um 20:35 und am nächsten Morgen musste ich direkt aufstehen. Im KH war ich 7 Tage, aber das ist wohl von KH zu KH verschieden, denn ne Freundin von mir war nur 5 Tage drin. Meine Narbe ist ca. 15cm lang und sie wurde geklabt, also nichts mit Fäden ziehen!!!
Knuschelmaus
Knuschelmaus | 25.08.2007
20 Antwort
piercing
das heißt ich müßte alle piercings entfernen? mein bauchnabelpiercing so krass es klingt habe ich nun aber schon 8 jahre drin und wollte es nicht heraus nehmen. ich hab ja noch mehr piercings werden die auch bei ner notop alle heraus genommen? das heißt und krieg die alle nimmer rein?
mamamia84
mamamia84 | 25.08.2007
19 Antwort
ja klar
bei ner op kanns immer zu komplikationen kommen!!!Ist ja ne Bauch-op!! Das darf man natürlich nicht ausser acht lassen!Aber daran hab ich gar nicht gedacht, schliesslich ist ja alles mit nem Risiko verbunden, und aus erfahrung kann ich sagen, das komplikatione eher seltenst auftreten.Egal was auch immer so in den Medien herumgeistert...und auf meine Hormonauschüttung alleine wollte ich mich dann auch nicht verlassen.Eher auf hergestellte schmerzmittel...*lach*
kidoh
kidoh | 25.08.2007
18 Antwort
sectio-schmerzen
also ich finde das man unter der normalen spontanen geburt zwar schmerzen empfindet aber nich so stark da ja die hormone aus geschüttet werden wie adrenalin oxytoxin etc.aber danach hat man ja die schmerzen vergessen und bei einem ks gibt es doch sicherlich mehr komplikationen oder? zwar nicht für das kind aber für die mutter denn ich hab berichte gelesen von lungenembolien und bei der verheilung das es zu streptokokken-infektionen kommen kann oder nicht?
mamamia84
mamamia84 | 25.08.2007
17 Antwort
Kaiserschnitt
Also, ich hatte auch einen weil meine kleine sich nicht gedreht hat, und bin total froh!!!Klar tuts weh, bin aber schon am Abend aufgestanden...und ich muss sagen das ich ne natürliche Geburt gar nicht so wunderbar finde..........!Bin da vielleicht auch nicht so gefühlsduselig wie andere, die so super viel wert auf die art der Geburt legen.Denn mal ehrlich:Hier ist nicht der weg das Ziel.....lg:)
kidoh
kidoh | 25.08.2007
16 Antwort
Mehr Panik
Ich hatte mehr Panik vor ner normalen Geburt als vor dem Kaiserschnitt. Großer Fehler finde ich jetzt im Nachhinein. Aber das Thema Kinder ist für mich jetzt erstmal gegessen. Egal ob mit oder ohne. Eins reicht vollkommen. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2007
15 Antwort
kaiserschnitt
hallo. hatte auch nen kaiserschnit vor 2 jahren.war 7 tage in kh und durfte 2 tage nicht aufstehen. lg karin
karin
karin | 25.08.2007
14 Antwort
sectio
bei operationen eher klein aber bei natürlicher geburt groß da ich auch auf schmerzmittel liebend gern verzichte. nur wenn es nicht geht bin ich bereit zu zugreifen. aber ich hab schon panik denn krankenhäuser in denen ich behandelt werden muß mag ich nicht schlechte erfahrungen gesammelt.auch die ärzte mögen hier zwar nett sein ich möchte ungern an mir wieder rum schnippeln lassen. aber mamis an euch... ich hab respekt vor euch wenn ihr op´s auf euch nehmt.es ist nur schade das man solch ein wunderbares ereignis nicht erlebt
mamamia84
mamamia84 | 25.08.2007
13 Antwort
Säckchen?
Also bei mir ist der Kaiserschnitt auch erst 10 Wochen her und ich hatte kein Säckchen auf dem Bauch. Scheint wohl von Krankenhaus zu Krankenhaus unterschiedlich zu sein. Und wegen den Schmerzen... Das sieht jeder unterschiedlich. Mußt du ja selber am besten wissen, ob du ein großes oder kleineres Schmerzempfinden hast.
nickimom
nickimom | 25.08.2007
12 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo mamamia84, ich hatte vor acht Wochen meinen dritten Kaiserschnitt und bin nach drei Tagen wieder aus dem KH entlassen worden, allerdings auf Anfrage. Mir ging es sehr gut und deswegen haben die Ärzte auch nichts dagegen gehabt. Wenn es dir gut geht, werden die Schwestern recht früh mit dir laufen. Klar hat man Schmerzen, aber ich finde die kann man ganz gut aushalten. Das mit dem Säckchen stimmt, aber der bleibt nur einen Tag auf dem Bauch. Wenn du weitere Fragen hast, melde dich!! Liebe Grüße Nisoli
nisoli
nisoli | 25.08.2007
11 Antwort
Kannst sehen wie du willst
Also ich hatte auch nen Kaiserschnitt, nen geplanten auf Wunsch und du kannst es sehen wie du willst... so wie früher ist es nicht mehr. Die Op war allerdings nicht so angenehm du merkst noch ne Menge. Zwei Tage danach kannst immernoch kaum stehen, aber immerhin hast den Blasenkatheter nicht mehr. Bin am 3 Tag auf eigene Verantwortung gegangen. Weil ich es im Krankenhaus zum ... fand. Hoffe hast dir nen netteres ausgesucht als ich. Aber mach dir keinen Stress. Wenns erstmal ne Weile vorbei ist, erinnert man sich immer weniger dran.
nickimom
nickimom | 25.08.2007
10 Antwort
Kaiserschnitt
Also ich hatte auch einen Kaiserschnitt, der sehr gut abgeheilt ist und das auch sehr schnell. Trotzdem musste ich 10 Tage im KH bleiben. Weil er in der ersten Zeit auch noch aufplatzen kann, ist bei einer die zur selben zeit wie ich im KH war passiert. Liegen bleiben musste ich nicht aber in den ersten zwei, drei Tagen konnte ich noch gar nicht aufstehen, man ist halt nicht so mobil wie bei einer normalen Geburt. Aber ich denke das ist auch von Arzt und KH unterschiedlich.
Nicki08272
Nicki08272 | 25.08.2007
9 Antwort
7 Tage
Also ich war 7 Tage drin...Und das mit dem Atehen is glaub ich verschieden, kommt drauf an, wie du selber dich fühlst.Und wie schon gesagt wurde, es wird nur ein Kleiner Schnitt an der Bauchdecke gemacht.
LillysMum
LillysMum | 25.08.2007
8 Antwort
kaiserschnitt
Egal ob Not oder geplant, wenn die Op einfach ohne Komplikationen verläuft, dann stehst spätestens 24 Stunden später auf den Füssen !! Die scheuchen Dich da schon hoch, musst Du keine Angst haben !! Darfst da sogar wenn Du stehen kannst, gleich duschen !!!
diehexe666
diehexe666 | 25.08.2007

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

3 Wochen eher per Kaiserschnitt?
17.12.2007 | 11 Antworten
Kaiserschnitt
09.12.2007 | 8 Antworten
Kaiserschnitt oder Wehen einleiten
06.12.2007 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen