wer von euch hat

Missi83
Missi83
23.02.2008 | 12 Antworten
sich freiwillig für ne einleitung entschieden ..

Warum?
Wie lange hat die geburt gedauert mit einleitung?
Und nach wievieleten ssw habt ihr eingeleitet?

Würde mich über antworten sehr freuen :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Einleitung!
Also ich habe vier Kinder, und alle vier wurden in der 42sten. W per Einleitung geborten. Beim vierten Kind hat man dann eine Wehenschwäche festgestellt. Du solltest besser warten, bis es von allein los geht, weil das Kind einfach noch nicht vorbereitet ist. Viel Glück dir, und eine schöne Geburt.
tanala_1977
tanala_1977 | 23.02.2008
11 Antwort
Einleitung
Ach ja, die Einleitung war unfreiwillig in der 40.SSW
mondeodevil3
mondeodevil3 | 23.02.2008
10 Antwort
Einleitung
Hallo, also ich würde es nie wieder machen. Bei mir wurde 3 Tage eingeleitet und ich hatte solche Schmerzen das ich die Wehen nicht bemerkt hatte. Sass noch im Klinikgarten als die Schmerzen so weit nach liessen das ich die Wehen spürte. Da kamen sie allerdings schon alle 2 min.
mondeodevil3
mondeodevil3 | 23.02.2008
9 Antwort
Einleitung
Bei mir wurde 7 Tage nach ET eingeleitet. Ich sage dir, nie wieder freiwillig! Gegen Ende kamen die Wehen bei mir so heftig und ohne Pause dazwischen. Das war der absolute Horror! Dann lieber etwas laenger warten und eine normale Geburt!
HolyIvory
HolyIvory | 23.02.2008
8 Antwort
..........
Bei mir wurde in der 40.Woche eingeleitet, weil ich kaum noch laufen konnte, wg Wasser in den Beinen und starker Gewichtszunahme.Vom Einleiten, bis zur Geburt hat es 56Std gedauert.Würde ich also nicht unbedingt wieder haben wollen
Nelemaus2007
Nelemaus2007 | 23.02.2008
7 Antwort
also ich hatte einen vorzeitigen blasen sprung-und bekam nur schlechte wehen
also bekam ich zwei scheiden zäpfchen-und wurde an mehreren wehentröpfe gehängt-nach 31 stunden insgesamt -war meine süsse da-ich rate ab vom einleiten-wenn nicht unbedingt nötig-die unechten wehen waren bei mir der horror-und kamen sehr heftig, lg
linak
linak | 23.02.2008
6 Antwort
Ich habe in
der 41. SSW einleiten lassen. Bei mir hat das aber nichts genutzt. Habe zwei Tage an Tropf und Wehenschreiber gehangen. Am zweiten Tag stieg der Puls meiner Tochter auf 180 und es wurde dann ein Kaiserschnitt gemacht. Ich denke, es kommt darauf an, was dein Frauenarzt dir rät, der kennt sich mit dir und deiner Schwangerschaft wohl besser aus! Alles Gute für dich und deinen Nachwuchs!
Rella
Rella | 23.02.2008
5 Antwort
hallo
ich hab es nach 2wochen einleiten lassen es hat 25stunden gedauert und wäre fast alles schief gegangen würde nie wieder so spät einleiten lassen
mamajasi
mamajasi | 23.02.2008
4 Antwort
habe 14 tage vor
Termin eine einleitung bekommen... 3 Stunden, da war sie da
Böhnchen
Böhnchen | 23.02.2008
3 Antwort
Warum
Warum möchtest du einleiten?
Liwo
Liwo | 23.02.2008
2 Antwort
hallo
ich hab mich freiwillig für eine einleitung entschieden allerding hatte ich auch meine gründe da der kleine auf meiner niere lag und ich einen nierenstau hatte also bei mir ging es recht schnell nach 7 std war er da
bad_angel_1987
bad_angel_1987 | 23.02.2008
1 Antwort
hallo
bei mir wurde die geburt eingeleitet da ich 8 tage über dem termin war. hat 6 std gedauert und dann hat man sich für einen ks entschieden da sie zu groß und schwer war
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Freiwillig nur ein bisschen.
29.07.2012 | 23 Antworten
Wir haben uns Entschieden
16.06.2012 | 15 Antworten
Einleitung durch Zäpfchen?
13.06.2012 | 31 Antworten
Einleitung beim 3 Kind - Dauer?
15.04.2012 | 5 Antworten
Jemand Erfahrung mit Einleitung?
25.12.2011 | 45 Antworten
einleitung mit unreifen muttermund?
12.12.2011 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading