Startseite » Forum » Schwangerschaft » Die Geburt » Wer war bei der Geburt dabei?

Wer war bei der Geburt dabei?

NoveMesto
Morgen Mamis
Ich habe gerade die schwester meines freundes zu besuch und sie hat durchblicken lassen, dass sie gerne bei der geburt dabei waere.
das gibts natuerlich auf gar keinen fall. ich mache keine GEBURTS-PARTY.
kann aber verstehen, dass sie neugierig ist und sie hat das auch gar nicht so gesagt, dass man richtig nein sagen musste.
naja das hat mich jedenfalls darauf gebracht, dass ich mich fragte wer bei euch so dabei war. bei mr wird nur mein freund dabei sein.
mehr leute will ich da einfach nicht haben. zu peinlich. die koennen ja selber kinder kriegen, wenn sie so neugierig sind ..
gruesse sylvia
von NoveMesto am 20.08.2007 08:16h
Mamiweb - das Babyforum

21 Antworten


18
Sabse1983
Wer war bei der Geburt dabei?
Hallöchen, also ich würde auf jedenfall nur mein mann mit zur geburt nehmen. Es ist einfach viel zu intim, um andere mitzunehmen. LG :-)
von Sabse1983 am 28.08.2007 22:08h

17
mamamia84
geburt
also bei meinem ersten kind war meine mutter mit dabei und meine hebamme mein ex war auf see zu dem zeitpunkt konnte ihn nicht erreichen beim krümmel waren nur meine hebamme und kinderkrankenschwester daheim und mein sohn ramon mein sohn platzte während der geburt ins wohnzimmer aber hätten wir es dramatisiert hätte er vielleicht panik bekonmmen und so durfte er sein brüderchen als erstes noch vor seiner mama begrüßen und das war ein highlight meines sohnes das er noch heute gerne davon spricht bei meinem mäuschen bin ich mir nicht sicher ob ich meinen freund dabei haben würde nee ich denke ich werd es wie bei meinem 2.handhaben zu hause mit hebamme und kinderschwester
von mamamia84 am 20.08.2007 12:43h

16
Michaela1907
Intimsphäre
also meine schwiegermutter hat auch mal in so einem ton gemeint, daß sie sofort ins spital kommen und dabei sein würde. aber das haben wir ihr dann schon beigebracht, daß sie dann erst kommt, wenn alles vorbei ist. und so war ich mit meinem schatz und natürlich der hebamme und ärztin alleine.
von Michaela1907 am 20.08.2007 10:57h

15
MamaKatja
beste Freundin mit dabei!
Bei mir war meine beste Freundin mit dabei, da ich zu diesem Zeitpunkt keinen Partner hatte! Sie war mir eine große Hilfe und mir nichts peinlich vor ihr! Als Gegenleistung durfte ich dann bei Ihrer Entbindung dabei sein! Das war ein tolles erlebniss! Jetzt weiß ich wie die Väter sich fühlen müssen! ;-)
von MamaKatja am 20.08.2007 10:56h

14
Zoey
wen dabei...
bei meiner ersten geburt war meine schwester dabei..da mein exmann nicht wollte.. bei meiner zweiten wollte meine schwester wieder dabei sein..naja entweder war sie zu langsam oder die kleine zu schnell.. als sie im kreissaal ankam war mein baby schon da.. und bei meine beiden letzten war mein lebensgefährte dabei.. meine tochter wollte zwar bei der letzten geburt dabei sein..aber ich hab gesagt ich möchte das nicht da sie da grad erstmal 12 war... lg tina
von Zoey am 20.08.2007 10:14h

13
maky
wer war dabei
bei mir war mein Mann dabei und meine Cousine sie ist Krankenschwester aber sie im Kreisaal zu haben war super weil sie hat mir super geholfen hat mir die Füße und den rücken massiert und mir den schweiß abgetupft. sie hat schon 8 Geburten in der Familie mitgemacht und würde sie wider mitnehmen! und wo der kleine kam waren 2 Hebammen Oberarzt Ärztin und eine Assistentärztin eine ganze gesellschaft hat auf den Benjamin gewartet! ich hatte eine Risikogeburt die 38 Stunden gedauert hat! aber es war toll wie sich alle um mich und das Baby gekümmert haben!
von maky am 20.08.2007 10:05h

12
Niklasmami
Geburt
Also ich war bei meiner Freundin bei allen beiden Geburten dabei und durfte sogar bei beiden die Nabekschnur durchschneiden, beim ersten hätte ich fast das Kind alleine holen können weil sich die Ärzte solange Zeit gelassen haben und irgendwie keiner kam wenn wir geklingelt haben. Aber trotzdem war dann bei mir nur mein Mann dabei, meine Freundin hätte zwar auch gewollt aber ich wollt dann doch lieber ungestört dadurch. LG Sandy
von Niklasmami am 20.08.2007 09:58h

11
NoveMesto
die schwiegermutter
kann ich zwar echt gut leiden, aber neee. das geht dann nicht! ich denke nicht, dass mein freund die nabelschnur durchschneiden wird, der kann naemlich auch kein blut sehen. moechte aber trotzdem mitkommen.
von NoveMesto am 20.08.2007 09:30h

10
frau-antje32
geburt...
..ist doch was privates. bei mir war nur mein mann dabei.ich kann mir auch nicht vorstellen das hebamme und ärzte es so toll finden wenn sie halbe sippe dabei ist die stehen im entscheidenden moment dann nur im weg.
von frau-antje32 am 20.08.2007 09:07h

9
JaLePa
Ich hatte bei beiden Geburten...
... niemanden dabei :-( Wär zwar schön gewesen wenn der Papa mit dabei gewesen wäre, aber alleine ging es dann doch auch ganz gut. Zumal die Hebamme auch sehr nett war. Habe mich auch nicht irgendwie allein gelassen gefühlt oder so. Weiß nicht, ich glaub ich würde es immer wieder alleine machen. Und bei der 2. Geburt durfte ich sogar selber die Nabelschnur durchschneiden. Was ja sonst eigentlich der Partner übernimmt.
von JaLePa am 20.08.2007 09:02h

8
tinchris
Mama oder Mann
Hallo also ich mache mir gerade gedanken wen ich mit in den Kreißsaal nehme, mein Freund verweigert leider mitzukommen weil er kein Blut sehen kann, und deswegen kommt meine Mutti mit und das finde ich auch gut so, meine Schwiegermutter möchte auch mit aber das ist mir zu viel und das muss auch nicht sein, so gern habe ich meine S"Mutter auch nicht.
von tinchris am 20.08.2007 08:57h

7
nnygaard
Also ich...
hatte natürlich meinen Mann dabei. Hätte gerne auch meine Mama bei mir gehabt, aber das wollte das Krankenhaus nicht... Sie war zwar kurz da, aber musste wieder gehen... Sie sagten, dass das zu viel wäre... Schade eigentlich, hat uns ganz schön traurig gemacht... Sie hat ganz schön geweint...
von nnygaard am 20.08.2007 08:44h

6
karin
@NoveMesto
für mich war es selbstverständlich, sie ist meine beste freundin und dann in so einer situation allein sein stell ich mir auch sehr schlimm vor.aber wie gesagt es war ein unvergessliches erlebnis eine geburt aus dieser sicht. lg karin
von karin am 20.08.2007 08:43h

5
NoveMesto
wenn alleinerziehend
dann kann ich voll gut verstehen, dass man zumindest jemand dabei haben will. find ich cool, dass du da mitgegangen bist... ich weiss auch gar nicht wie viele leute die da erlauben...
von NoveMesto am 20.08.2007 08:39h

4
karin
..........
mein natürlich händchen halten und nabelschnur durchschneiden..........
von karin am 20.08.2007 08:31h

3
karin
Wer war bei der Geburt dabei?
hallo. bei mir war auch mein mann dabei.aber habe auch schon eine geburt anders mitgemacht.meine beste freundin hat letztes jahr im november entbunden, sie war zu dem zeitpunkt alleinerziehend und hatte keinen der mit ihr gehen wollte.es war schon ein tolles erlebnis eine geburt zu erleben von der anderen seite.das war soooo aufregend, hab eben das gemacht was der vater hätte tun solln, nabelschnur hänchen halten, durchschneiden........... lg karin
von karin am 20.08.2007 08:29h

2
Sunnymummy
Nur mein Mann...
Hallo, bei mir war auch nur mein Mann dabei. Das war auch ganz gut so. Allerdings hatte ich vorher überlegt, ob meine Mutter dabei sein könnte, da ich von meinen Eltern adoptiert bin. Daher hat sie selbst nie eine Geburt erleben dürfen, was ich traurig finde. Letztendlich haben wir uns aber dagegen entschieden, weil es ja doch so was von intim ist. Und mein Mann war so begeistert, der wäre sowieso keinen Zentimeter von meiner Seite gewichen, eher im Gegenteil *g*. LG Tanja
von Sunnymummy am 20.08.2007 08:26h

1
Larasophie06
Sehe ich
genauso. Beimir war auch nur mein Mann dabei.Meine Mutter und mein Schwager wollten auch. Aber ich sehe das so wie du. Ist ja keine Kinovorstellung!! Sind eh schon genug fremde dabei und etwas Privatsphäre sollte schon sein.
von Larasophie06 am 20.08.2007 08:18h


Ähnliche Fragen


Geburt einleiten
16.09.2007 | 12 Antworten


Kindergeburtstagsplanung
09.09.2007 | 8 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter