Wer hat noch damit Probleme ,dass Kind per Kaiserschnitt geholt wurde?

sanfel
sanfel
19.02.2008 | 20 Antworten
Ich komme da nicht wirklich mit zurecht. Mein Sohn wurde in der 36 SSW per Kaiserschnitt unter Vollnarkose geholt.
Ich kann keine richtige Bindung zu ihm aufbauen .Er ist da und wird versorgt .. nicht mehr nicht weniger.
Wollte auch Nichts mit ihm zu tun haben nach dem KS.Habe nur gesagt , da ist das Bett leg ihn rein ich guck ihn mir später an.Hatte auch mörder schmerzen.
Für mich wurde er nicht GEBOREN er wurde GEHOLT!
Meine Mum und mein Männe haben den ersten schrei gehört ICH NICHT! Mir fehlt das alles.Bei meiner tochter war alles anders die habe ich normal entbunden.

Wem gehts ähnlich?
Mamiweb - das Mütterforum

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Notkaiserschnitt... 33+4 SSW
Ich hatte eine Notkaiserschnitt unter Vollnarkose... und hatte mein Kind erst nach 2 Tagen gesehen weil es sofort in eine andere Klinik kam... und ich hatte sie nur sehen dürfen weil ich gebettelt hatte... ich hatte mich unter Schmerzen dort hin gequält... ich hatte an dem ersten tag nur geweint weil ich so froh war das sie lebt... Nach 5 Tagen durfte ich sie das erste mal auf den arm nehmen, das war das geilste gefühl auf erden... Mein Baby in meinem Arm... Es war unbeschreiblich!!! Sie ist unsere Ein und Alles von Anfang an... Unser Mittelpunkt... Was wir die ersten 5 Lebenswochen durch gemacht haben wünsche ich keinem... LG...
Jacqueline84
Jacqueline84 | 19.02.2008
19 Antwort
kosten
wenn du deine hebamme, klinik oder frauenarzt darauf ansprichst denke ich schon dass sie wege finden können, dass die kasse sich an deinen kosten beteiligt. sie kennen sich damit ganz sicher aus. jetzt bist du sogar noch in dem "nachbetreuungszeitraum" wo hebammen intensiev beratung bei bedarf mit den kasse abrechnen können. ich glaube nicht dass nur stillprobleme dazu gehören. aber wichtig dass du mit ihnen offen redest. ansonsten ist so was gar nciht so extrem teuer. meistens zwischen 50 und 100 euro. ich denke das ist es auf jeden fall wert wenn es dir wirklich so schlecht geht wie du beschreibst. lg, mameha
mameha
mameha | 19.02.2008
18 Antwort
^^^menno
ach man der kleene ist so süß lass dir helfen
Fototante
Fototante | 19.02.2008
17 Antwort
ich mahce meinen sohn nicht
dafür verantwortlich ...er kann da nix für und er hat sich das schliesslich auch nicht ausgesucht.das weiss ich alles.
sanfel
sanfel | 19.02.2008
16 Antwort
wer zahlt das denn alles
krabbelgruppe, spezialisten , kurse usw. die kasse doch sicher nicht
sanfel
sanfel | 19.02.2008
15 Antwort
besser hilfe holen
das hört sich irgendwie beängstigend an. du solltest dir helfen lassen. mach dein baby nicht dafür verantwortlich das die schwangerschaft nicht so lief, wie du sie gern gehabt hättest. das kind kann am wenigsten dafür
louni
louni | 19.02.2008
14 Antwort
es war kein wks
ich musste es per KS machen lassen da mich eine normale entbindung wahrscheinlich in den rollstuhl gebracht hätte
sanfel
sanfel | 19.02.2008
13 Antwort
das ist ganz natürlich...
...und daran sollst du unbedinkt immer denken. ich kenne sogar eine mama der es nach einem wunschkaiserschnitt genauso ging. sie hat es extremst bereut. ich kann es verstehen, ich hatte das glück beide meine söhne normal und ohne schmerzmittel bekommen zu dürfen und würde beide erlebnisse extrem nicht missen wollen. das problem was du beschreibst ist so was von natürlich, dass es fast überall hebammen und therapeuten gibt die sich auf dieses thema spezialisiert haben. zusammen mit dem thema traumatische, bzw. schwere geburt. in meiner stadt bieten sogar die entbindungskliniken kurse und themenabende an wo andere frauen denen es ähnlich geht teilnehmen. und das ganze wird -wie gesagt- von den spezialisten betreut. ich denke du solltest dich unbedingt erkundigen ob es in deiner nähe so etwas gibt. dein frauenarzt, deine entbindungsklinik und deine hebamme wären als erste ansprechpartner hervorragend. hab keine hemmungen ihnen das anzusprechen, sie kennen das und sehen das öfters als du denkst! lass dir helfen, dir, deinem baby und deiner ganzen familie zuliebe! dir wird danach ganz sicher besser gehen. versprochen. ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 19.02.2008
12 Antwort
also WKS finde ich absolut doof
erst ein Kind machen und dann vor lauter schiss nicht normal entbinden wollen. Schmerzen hat man so oder so. Wenn KS notwendig ist, dann kann ich das verstehen aber nicht diese blöden WKS, also neeeeeee. Es kommt nunmal nicht so raus wie es reingekommen ist, das weiß man doch oder etwa nicht??? LG Nicole
bluestar_one
bluestar_one | 19.02.2008
11 Antwort
das einzige was ich
in der SS gespürt habe waren unerträgliche schmerzen von der 20 SSw an.geschalfen habe ich wenn überhaupt im sitzen...gehen konnte ich nur mit gehwagen.war also mehr oder weniger zu hause eingesperrt weil jeder schritt unerträglich war.deswegen wurde er ja dann auch 4 wochen früher geholt .
sanfel
sanfel | 19.02.2008
10 Antwort
najaa
das hört sich aber bei die eher nach einer sorry weiß nicht wie mans schreibt posnatalen dep an das mit dem nur versorgen und magst du dir nicht vieleicht pro hilfe holen??????
tijalda
tijalda | 19.02.2008
9 Antwort
sehr traurig
bei mir es so ähnlich.hatte zwar keine vollnarkose.nur unten.war kein geplanter ks.erst 10 stunden wehen.dann ks.ich hatte alles anders geplant.ich hatte auch erst keine bindung zu ihm.ich habe ihn versorgt und gut ist.nach einer kurzen zeit ist es aber besser geworden.jetzt ist er 2, 5 jahre und ich liebe ihn über alles.ich habe oft gehört, das es solche probleme nach einem ks gibt.
nouri
nouri | 19.02.2008
8 Antwort
ich hatte zwei ks
und bei beiden hatte ich zum glück nur eine spinal. aber lass die doch die bindung die du zu deinem sohn in den 9 monaten aufgebaut hast, nicht so schnell wegen deinem gefühl kaputt machen. du kannst da jetzt nichts mehr dran ändern. nimm dir doch einfach mal ein stünchen zeit mit ihm ganz alleine
louni
louni | 19.02.2008
7 Antwort
ich hatte auch einen KS
allerdings nicht vollnarkose.es ist schade, daß du nicht so eine bindung zu deinem kleinen haben kannst.es geht doch nicht darum, wie er auf die welt gekommen ist, du hast ihn in dir gespürt während der SS und in dir ist er gewachsen.sei stolz auf deinen kleinen.er braucht dich.und kinder spüren, ob sie nur versorgt werden, oder ob du dich auch kümmern willst um ihn.geh doch mit dem kleinen in eine babykrabbelgruppe.da kannst du ihn fühlen und er dich und ihr kommt euch nahe...ohne deine tochter und deinen mann-nur du und er!!ich wünsch euch alles gute
emely-maus
emely-maus | 19.02.2008
6 Antwort
******
bei ir war es nicht anders....Mit der zeit ging es---Und jetzt ist es mein kind welches ich Liebe und nie abgeben will...Darüber diskutieren wir auch in unserem Forum...Kannst ja mal vorbei schauen www.meinbabyweb.de.vu
Xenia-Liliana
Xenia-Liliana | 19.02.2008
5 Antwort
pda....
konnten die bei mir nicht legen
sanfel
sanfel | 19.02.2008
4 Antwort
hm das hört sich nach einer depri an
ich hatte ein not ks aber unter einer pda kamm damit auch net zurecht wollte unbedingt normal entbinden hab viel mit freunden gesrochen und es hilft ein bisschen und die schmerzen sind wirklich schlimm warum dem mit voll narkose wen ich fragen darf
tijalda
tijalda | 19.02.2008
3 Antwort
ich habe auch per ks
entbunden aber mit ner pda demnach hab ich alles mitbekommen kann es sein das du wochenbettdepressionen hast da muss man was gegen tun will dir ja nix unterstellen aber es gab frauen die waren so verzweifelt das sie ihr kind umgebracht haben.
mari2112
mari2112 | 19.02.2008
2 Antwort
******
Also ich finde KS ok wenn es für das Kind oder der Mutter gesundheitlich Notwendig ist. was ich echt verachte sind diese WunschKS nur damit das Kind zu einem bestimmten Termin da ist, oder nur weil man keine natürliche Geburt haben will.
Dino-HB
Dino-HB | 19.02.2008
1 Antwort
mir gehts genauso
auch unter vollnarkose komme ich auch überhaupt nicht mit zurecht mir fehlt auch alles nur hauptsache is mein kleiner gesund
mami2206
mami2206 | 19.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

probleme probleme und nochmehr probleme
04.05.2012 | 15 Antworten

Fragen durchsuchen