Geburt

Jessy1989
Jessy1989
05.12.2008 | 22 Antworten
Ich hab solche Angst vor der Geburt, kann mir einer mal sagen, wie das ist und ob das sehr starke schmerzen sind.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
Ich kann dir nur sagen, wie es bei mir war.
Ich wurde morgens um 9.00 Uhr mit Gel eingeleitet und 10.00 Uhr bekam ich leichte Wehen. Fühlte sich an, wie leichte Mensschmerzen. Bis 16.00 Uhr wurden die Wehen dann stärker. Nun warn sie wie starke Mensschmerzen. Die Fruchtblase platze dann und ab da hatte ich die erste richtig schmerhafte Wehe. Sehr stark und es zog im Bauch und im Rücken. 16.45 Uhr bekam ich Presswehen und ab da ging´s wie von selbst. Brauchte nich mehr viel machen. Mein Körper drückte und presste wie von allein. 17.11 Uhr war meine Tochter dann da. Man kann die Schmerzen wirklich schlecht erklären. Aber ich denke, du wirst das schaffen. Viel Glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
21 Antwort
Denk...
...einfach mal über folgendes nach...wenn es wirklich unerträglich wäre, gebe es dann Geschwister? Und denk auch mal an das Kleine und den Weg, den es gehen muss. Und wenn du dann mitten in den Wehen bist und eigentlich das alles nicht mehr willst, frag dich einfach, ob du lieber völlig verdreht mit wenig Luft durch eine viel zu enge Röhre kriechen möchtest...Du schaffst es, denn es haben Milliarden Frauen vor dir gemeistert und du wirst den Augenblick wenn es da ist nie im Leben vergessen. Es gibt nichts schöneres auf der Welt!!! LG und vertrau der Hebamme!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
20 Antwort
Denk...
...einfach mal über folgendes nach...wenn es so schlimme Schmerzen wären, dass sie unerträglich wären, gebe es keine Geschwister auf der Welt... Auf jeden Fall wirst du es überstehen und danach die glücklichste Mami auf der ganzen Welt sein, denn es gibt nichts schöneres als den Augenblick, wenn du das Kind zum ersten Mal im Arm hältst, es vorsichtig streichelst, küsst und einfach unendlich lieb hast...und denk auch mal dran, was das Kleine für einen Weg zurück legen muss und wenn du dann mitten dabei bist, überleg, ob du dann lieber völlig verdreht durch eine viel zu enge Röhre kriechen möchtest... Ich drück dir die Daumen und vertrau der Hebamme! GLG
| 05.12.2008
19 Antwort
Antwort
Bei mir ging die Geburt 16 Stunden. Früher dachte ich immer, das kann kein Mensch aushalten. Aber die Zeit geht voll schnell vorbei. Die Schmerzen fand ich eträglich. Ich hab mal in nem Buch gelesen: "Freue Dich über jede überstandene Wehe; sie bringt Dich Deinem Baby näher und sie kommt nie wieder!". Ich hab mich so sehr auf unsere Tochter gefreut, daß ich den kompletten Tag total schön und aufregend fand. Und wenn Dein Kind auf Deiner Brust liegt, ist wirklich alles vergessen! Ich hab ca. 6 Wochen lang jeden Dienstag mit Freude an den Tag zurückgedacht: es war der schönste Tag meines Lebens. Mit allem, was dazugehört. Viel Spaß! Und viel Erfolg! Einfach pressen!
sandranella
sandranella | 05.12.2008
18 Antwort
geburt
ich hatte auch angst vor der geburt, habe mich mit joga und viel tee trinken darauf vorbereitet, es ging bei mir alles recht schnell, es hat auch weh getan, der schmerz ist schlecht zu beschreiben aber auch schnell wieder vergessen, das wird schon...toi toi toi
inesnorma
inesnorma | 05.12.2008
17 Antwort
Geburt
also die geburt ist immer mit schmerzen verbunden.aber die vergißt du sowie du dein baby in den armen hälst.ich habe nur 4h gebraucht ohne PDA.das wichtigste dabei ist , das du richtig bei ner wehe atmest.....durch die nase tief in den bauch rein u durch den mund aus. damit das baby auch richtig sauerstoff bekommt. sonst wird dir schwindelich. aber alles dis wird dir auch die hebamme sagen die bei deiner geburt dabei ist. Lg
Heike73
Heike73 | 05.12.2008
16 Antwort
Bleib ruhig......
Also ich fand die Geburt Wunderschön. Kann nicht sagen das ich die Schmerzen nicht aushalten konnte. Als sie dann etwas stärker wurden habe ich mir eine PDA geben lassen und muss ganz ehrlich sagen, das ich ab diesem Zeitpunkt überhaupt keine Schmerzen mehr hatte. Wenn du bei der Geburt merkst das es zu stark wird lasse dir auch ne PDA geben. Die PDA ist überhaupt nicht schlimm, habe wirklich kaum etwas davon gemerkt. Ich habe vorher immer gesagt das ich keine PDA möchte, weil ich davor soviel Angst hatte. Danach war ich froh das ich sie hatte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
15 Antwort
hallo
hatte vorher auch tierischen schiss davor, aber als es dann soweit war, war ich total ruhig. die schmerzen sind wahrscheinlich von frau zu frau verschieden, ich brauchte z. b. kein schmerzmittel, scheinbar habe ich eine sehr hohe schmerztoleranzgrenze. aber du kannst ja jederzeit schmerzmittel bekommen, wenn du welche brauchst. ich habe mich vorher auch für eine pda aufklären lassen, die ich dann aber doch nicht gebraucht habe! wünsche dir alles gute und lass es einfach auf dich zukommen, sei einfach offen für alles und mach das mit, was dir die hebamme sagt, dann klappt das schon!
Tobi1
Tobi1 | 05.12.2008
14 Antwort
Geburt
mach dir einfach keine großartigen Gedanken über die Geburt, ich habe es einfach auf mich zukommen lassen, es war zwar etwas schmerzhaft aber als die kleine da war war der schmerz schon längst wieder vergessen. Wünsche dir aber viel glück und wenig schmerzen
Sandra510
Sandra510 | 05.12.2008
13 Antwort
also
die angst wird dir keiner nehmen können! ich hatte gar keine angst hab es auf mich zu kommen lassen u war erstaunt wie das so ist. also ich fand das pressen anstrengend aber nicht schmerzhaft. was ich am schlimmsten fand waren die wehen... die sind anstrengend. stell dich einfach darauf ein, dass du sehr starke schmerzen haben wirst, aber es ist auszuhalten!!! und wenn du es nicht aushalten solltest, dann kannst du dir immer etwas geben lassen. mein fazit ist: es war lang und schmerzhaft, aber wirklich der allerschönste tag in meinem leben! mach dich nicht verrückt, falls du einen vorbereitungskurs gemacht hast, weißt du wie du atmen musst, das hilft u gibt sicherheit auch weil du verscheidene positionen kennst, die dir helfen können. Wichtig ist während der geburt viel bewegen soweit das möglich ist, dann lässt es sich besser ertragen. ich wünsche dir ganz viel glück u eine schnelle gebrut ohne komplikationen, und vor allem mach dich nicht verrückt!
Monni84
Monni84 | 05.12.2008
12 Antwort
Schmerz
Hallo! Mach dir einfach nicht so viele Gedanken darum... Ich möchte auch nichts beschönigen, die Schmerzen sind schon ziemlich stark, kann man mit nix vergleichen. Aber sobald du dein Baby im Arm hast ist alles vergessen! Klingt wie ein Klischee, ist aber so! Die Geburt meiner Tochter bin ich vorher ganz entspannt angegangen und falls irgendwann ein 2. unterwegs sein sollte, werd ich mich auch davor nich verrückt machen! Wird schon werden... liebe Grüße
cori24
cori24 | 05.12.2008
11 Antwort
eine geburt is EIGENTLICH das schönste was man erleben kann
die schmerzen sind der hammer aber das ergebnis is soooooo schön da könnten die schmerzen noch doppelt so schlimm sein, man hat sie danach sowieso wieder so gut wie vergessen...
Schnatti1984
Schnatti1984 | 05.12.2008
10 Antwort
keine angst...
und wenn dir die schmerzen zu schlimm werden dann lässt dir ne pda geben.dann sind die schmerzen sehr erträglich. alles gute
baby_genial
baby_genial | 05.12.2008
9 Antwort
Es ist leider kein Zuckerschlecken!!! Aber pass auf...
Sobald es bei Dir los geht, sind alle Ängste wie weg und Du machst das für Dein Baby!!! Es lohnt sich. Lass Dir auf jeden Fall die PDA geben. Ich würde nie ohne entbinden, warum mehr Schmerzen auf sich nehmen als was sein muss. Ich hatte mit PDA auch genug zu tun. Ich habe nach der ersten Tochter noch eine Tochter bekommen und denke noch an ein drittes... Also es kann garnicht so tragisch sein. Ich bin ein totaler Schisser!!! KOPF HOCH! Das schaffst Du!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
8 Antwort
Das kann Dir
glaub ich keiner sagen, weil jeder empfidet Schmerzen anders... ich hatte 4 Geburten und die eine tat mehr die andere weniger weh... aber nach der Geburt wenn Du Deinen kleinen Schatz im Arm hälst is alles wieder vergessen...das kann ich Dir sagen Lg ela
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
7 Antwort
egal was andere sagen
du wirst und musst deine eigenen erfarungen machen... meine kleine kommt auch in den nächsten tagen, und ich mache mir da gar keine sorgen. egal was andere sagen jeder emfindet das eh anders. und letztendlich hat man wenn man es überstanden hat bestimmt vergessen. denk an das baby wenn du es auf dem arm hast und nicht ob es weh tun könnte oder nicht. leicht ist es für niemanden...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
6 Antwort
.......
die Angst wird dir keiner nehmen können...leider...aber was sagt meine Hebamme immer so süß???was rein kommt kommt auch raus ;-)
madde
madde | 05.12.2008
5 Antwort
Geburt
Das kann dir niemand sagen, denn jeder empfindet die Schmerzen anders. Aber warum machst du dich denn jetzt schon verrückt? Vielleicht findest du es garnicht so schlimm. Versuch doch entspannt an die Sache ran zu gehen, desto leichter wird es dir auch fallen. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
4 Antwort
natürlich sind
das starke schmerzen aber wenn du immer im kopg behälst das du nach dem ganzen Schmerz das schönste Geschenk auf Erden bekommst, schaffst du das. Alles gute und mach dir nciht soviele sorgen da verkrampfst du nur.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
3 Antwort
...
Das wird dir jeder anders beschreiben, weil es jeder anders empfindet! Ich fand beide Geburten nicht schlimm von den Schmerzen her, obwohl sie unterschiedlicher nicht hätten sein können.
Schatzi24806
Schatzi24806 | 05.12.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kindergeburtstagsplanung
09.09.2007 | 8 Antworten
Geburt wirklich so schlimm?
09.09.2007 | 14 Antworten
geburtsbescheinigung
06.09.2007 | 1 Antwort
Was schenken zum 1 Geburtstag?
06.09.2007 | 8 Antworten
Geburtsvorbereitungskurs
05.09.2007 | 17 Antworten
4 Kindergeburtstag - Wer hat Ideen
04.09.2007 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading