habt ihr gewusst das über die hälfte der männer

lu-2007
lu-2007
25.11.2008 | 20 Antworten
nicht freiwillig bei der geburt dabei sind sondern nur weil si efinden es gehört dazu oder weil die frau es unbedingt will

und das die meinsten männer danach ein geburtstrauma erleiden und keinen sexuellen kontakt mit der frau haben wollen weil sie sich ekeln und es kommt dann auch häufiger zu trennungen

was sagt ihr dazu zwingt ihr eure männer mitzukommen oder dürfen sie selber entscheiden

seit ihr enttäuscht wenn euer mann nicht mitkommt in den kreissaal
fragt ihr auch eure männer ob sie es wollen oder es nur machen wegen euch

ich habe des gestern im tv gesehen danach habe ich meinen freund eindringlich befragt ob er von sich aus wirklich wollte usw

freue mich auf anworten lg nadine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
bin ich ja froh das
keiner von euren männern ein geburtstrauma erlebt hat danek für die antworten lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 25.11.2008
19 Antwort
ich wollte..
...schon dass er dabei ist, er zu glück auch. er hat sich aber eher am kopfende aufgehalten, höhö, war aber ok. er fand's furchtbar, nix tun zu können während ich rumbrülle, hat's aber gut überstanden. aber gegen seinen willen solltest du deinen männe nicht mitschleppen obwohl's natürlich schöner ist jemand vertrautes dabeizuhaben...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
18 Antwort
Hallo
mein Mann will definitiv aus eigenem Antrieb mit - hab gefragt... LG Denise
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
17 Antwort
aslo meienn musste ich auch nicht zwingen
sondern er hat auch eher gefordert von mir mirbeistehen zu dürfen ich mein wir waren damals ja auch jung ich 16 er 17 aber er wollte es unbedingt und ich habe ihn gestern nachdem wir es angeschaut haben mit fragen durchlöchert weil ich wissen wollte warum wieso weshalb weil männer bekommen im prinzip mehr mit als wir die gebären da sie von anfang an alles mitbekommen und danach auch alles intensiver wahrnehmen als wir weil wir ja auch fertig sind lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 25.11.2008
16 Antwort
hallo
mein mann wollte nicht mit im kreissaal und ich habe ihn auch selber entscheiden lassen. ich hatte mit meiner hebamme dadrüber gesprochen und sie hat mir von diesen geburtstrauma erzählt. daher dachte ich mir lieber alleine da durch als die beziehung auf spiel setzten. ich hatte eine freundin bei und das war auch in ordnung. lg
Alans_mama
Alans_mama | 25.11.2008
15 Antwort
hallo,ich hab den bericht auch gesehen-
finde, jeder mann sollte seine entscheidung alleine treffen, bevor es dann später zu traumatischen schwer zu verarbeitenden erlebnissen führt....-für meinen mann war es von anfang an klar, dabeisein zu wollen...-er hat alles miterlebt, hat das köpfchen gesehen, als es rauskam-und die nabelschnur durchtrennt....
pampilina
pampilina | 25.11.2008
14 Antwort
ich hab gedroht
das ich hinter ihm die tür zu schließen lass grins nee am Anfang wollt er nicht und nun ist er von selbst auf die idee gekommen dabei sein zu wollen, obwohl er sich schon mehr im hof als im Kreissaal sieht Lach sorgen mach ich nur wie er damit zurecht kommt mich Leiden zu sehen und nix tun zu können weil er nicht versteht das Händchen halten und sich von mir beschimpfen lassen hilfe genug ist aber da haben wir noch knapp 12 Wochen Zeit um darüber zu sprechen
suco123
suco123 | 25.11.2008
13 Antwort
also ich finds
auch besser, wenn der mann das selbst entscheidet, wie du schon sagtest, da kann schon ein trauma entstehen, hab ich die tage auch gehört. finde echt schlimm, das es frauen gibt, die ihren partner dazu zwingen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
12 Antwort
also
ich wollte schon unbedingt das meiner dabei ist, finde das ist ein ereigniss wo beide dabei sein sollten. aber mein mann wollte auch dabei sein! das wollte er nicht verpassen seinen sohn das erste mal schreien zu hören. leider ist es dann ein kaiserschnitt geworden unter vollnarkose und keiner von uns beiden hat irgendwas mitbekommen.
kleene89
kleene89 | 25.11.2008
11 Antwort
hab das
auch gesehen gestern... Ich denke aber das er einfach die Pflicht hat mitzugehen, schließlich ist es sein Kind genauso wie meins und ich kann auch nicht einfach vor der Tür stehen bleiben... Aber meiner will auch so mit... Der fragt mich schon all Sachen, was wann wie passiert... Also der geht freiwillig mit...
Camourflage
Camourflage | 25.11.2008
10 Antwort
mein mann..
war bei beiden entbindungen dabei, von anfang .. bis ende war überhaupt gar kein thema bei uns, das stand von anfang an fest! es war sogar eher so, dass mein mann sich sein recht, bei der geburt dabei zu sein.. direkt gefordert hatte. ich war damals knapp 17 & meine mama stand gewehr bei fuß, vor dem kreissaal.. hat sich in keinsterweise negativ auf unsere beziehung ausgewirkt LG Madeleine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
9 Antwort
Meiner wollte mit
und ich kann auch nicht sagen, dass er danach ein Trauma hatte bzw. das ich für ihn in irgendeiner Form uninteressant bin. Für ihn war es nur teilweise eine "hilflose" Sitaution. Er sagte oft danach, dass er manchmal gar nicht wusste, wie er mir helfen kann. Jetzt will er auch wieder mit beim zweiten Kind.
felicitas10
felicitas10 | 25.11.2008
8 Antwort
Ich wäre enttäuscht...
Man hat doch schließlich den Zwerg auch zusammen "hergestellt" Für meinen Mann ist das überhaupt kein Thema... Das war schon klar, bevor ich die Pille abgesetzt hab, dass er mitkommt... Der wär am liebsten selber schwanger... wegen den Kindsbewegungen und so... Das hat er von seinem Papa geerbt... :) Der war auch so... Der wär bei seinen Enkeln am liebsten auch dabei.. aber ne ne..... so weit kommt's nocht
honigbiene2502
honigbiene2502 | 25.11.2008
7 Antwort
ER MÖCHTE FREIWILLIG!
Also mein Schatz will dabei sein! Da runter will er nicht unbedingt schauen...das würde ich auch net wollen;-) Er möchte sogar unbedingt beim Geburtsvorbereitungskurs dabei sein.
alinkaaa1
alinkaaa1 | 25.11.2008
6 Antwort
meiner durfte alleine entscheiden
und ich wäre nicht böse gewessen wenn er nein gesagt hätte...da ich es ja auch verstehen würde wenn er das nicht mit erleben will!! wir liessen es einfach auf uns zukommen und haben es nicht tot geredet!! und zu gut da letzt war er bei der geburt dabei und hat auch die nabelschnur durchtrennt..und ist froh und glücklich darüber es miterleben zu dürfen!!
gitti27
gitti27 | 25.11.2008
5 Antwort
ich
habe damals meine männer immer gefragt ob sie da bei sein möchten und beide mein ex so wie mein jetziger mann haten das für selbstverständlich gehalten mir bei zu stehn im kreissaal ob wohl mein jetziger mann kein blud sehen kann und ich ein ks hate
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
4 Antwort
der Freund meiner Freundin
empfindet es ekling und kann kein Blut sehen...dem hätte ich was gepfiffen. Aber, mein freund war freiwillig dabei und fands toll.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
3 Antwort
hallo nadine,
sah die reportage auch..ich finde, dass soll jedes paar für sich regeln nach eigenen bedürfnissen. wenn ein mann die ehrlichkeit besitzt und sagt, dass es ihm zuviel ist hätt ich damit kein problem. man kann ja ersatz mitnehmen. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
2 Antwort
meiner wollte
Mein Freund wollte nie Kinder, da es dann doch passiert ist, hab ich nicht damit gerechnet, dass er dabei sein wollte. Hab ihn gefragt und er sagte, dass er dabei sein wolle, immerhin sei es ein einmaliges Erlebnis, und da es nunmal passiert ist, wolle er die Geburt seines Sohnes miterleben. Und ein Geburtstrauma hat er sicher nicht. Er hängt mehr an mir, als vor der Schwangerschaft.
Rhavi
Rhavi | 25.11.2008
1 Antwort
also meiner war freiwillig dabei
hatte ja nen ks und er wollte mit egal ob normal oder ks
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

männer, könnte meinen gerade wieder
22.06.2012 | 8 Antworten
muss mal dampf ablassen MÄNNER
16.06.2012 | 6 Antworten
sind eure Männer auch so charmant?
05.02.2011 | 20 Antworten

In den Fragen suchen


uploading