Angst vor Geburt was waren eure Gedanken?

Karoline0802
Karoline0802
07.10.2008 | 17 Antworten
Hallo zusammen,

ich mache mir so langsam Gedanken über meine erste Geburt.
Ich wühle mich durch verschiedene Bücher und Zeitschriften. Aber irgendwie macht mich das nur noch unruhiger.
Ich wollte zuerst ganz natürlich entbinden, aber als ich mehr über Dammrisse/schnitte etc. gelesen habe, kamen mir so die Zweifel.
Allerdings sollen KS ja auch nicht ohne sein.
Was ging/geht euch so durch den Kopf?
Was könnt ihr aus Erfahrung sagen?
Wäre schön darüber ein paar Meinungen bzw. Erfahrungen zu hören :)

Liebe Grüße
Mamiweb - das Mütterforum

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Hallo
ich möchte dich bitten leg die Bücher und Zeitschriften weck es macht einen fertig. Kann nur sagen hab drei Kinder bekommen alle auf normalen weg ohne schmerzmittel oder pda und nach €der geburt ist der Schmerz vergessen abe rohne schmerzen keine Normale Geburt aber wenn du Angst hast dann lass dir doch die PDA geben.Es ist nix dabei aber eine Geburt ist was Natürliches und es ist so ein schönes gefühl den oder die kleine danach gleich in Arm zu nehmen ein tolles gefühl, denk immer daran ein KS ist einfach ne op und wenn es nicht sein muß warum dann auch. Meine geburten waren immer sponntan meine große kamm zwei wochen zufrü. Ging Baden dann Blasensprung und zwei stunden später war sie da.Mein mittlerer da war am Mi.schon 4cm muttermund offen und Sa.nacht bin ich wach geworden 45Min.spater war er da. Und der kleine kamm zu spät aber dauerte auch nur 4 !/2stunden und ich ging nach jeder Geburt gleich heim auser bei de rersten da blieb ich zwei Tage in der klinik.Ich wünsche dir alles gute
rosarot29
rosarot29 | 07.10.2008
16 Antwort
Geh es locker an
Mach dich nicht verrückt. Das Beste ist, das an nicht weiss wie es wird. LG Maren
schnuteloos
schnuteloos | 07.10.2008
15 Antwort
Keine Sorgen machen
Hey, ich habe auch viel gelesen in meiner SS und hatte doll Angts davor...aber zum Schluß konnte ich´s nicht mehr abwarten...gott sei Dank platze mir dann 2 Wo vor ET plötzlich die Fruchtblase und ich habe spontan erstmal getanzt und mich so riesig gefreut ;-) Dann ging alles sooo schnell, dass ich heute gar nicht mehr weiß wie wir das so toll und so schnell geschafft haben. Ich hätte es mir auch nie zugetraut. Ohne Schmerzen geht´s halt nicht...aber es gibt auch sinnvolle Schmerzmittel, wenn´s nicht anders geht. Und wenn du deinen Spatz im Arm hälst, ich schwör´s dir, ist alles vergessen und die Freude unendlich groß! Trau´dich...und versuche eine liebevolle Hebamme zu finden, die du vor der Geburt kennenlernst...unsere hat uns sogar \'privat\' entbunden. Es war toll so, da wir uns schon die ganze SS über lang kennenlernen konnten. Ich wünsche dir eine tolle Entbindung, du schaffst das!!!
Juben
Juben | 07.10.2008
14 Antwort
Hey, alles wird gut
Hey, ich kann dich voll verstehen... Ich bin erst in der 18 Woche schwanger aber ich mach mir auch so meine Gedanken über die Geburt. Ich hab in der Ausbildung ein paar Monate auf der Entbindungsstation gearbeitet. Da hab ich die Erfahrung gemacht, dass Mütter die spontan entbunden haben, viel schneller auf den Beinen sind und sich so selbst um das Kind kümmern können. Mütter mit einem Kaiserschnitt brauchten oft tagelang noch Hilfe. Während der Geburt sind die Schmerzen zwar massiv, aber nach nem Kaiserschnitt eben auch. Der OP-Schmerz hält mehrere Tage an und nun ist dann dier Frage wann man die Schmerzen haben will ... während oder nach der Geburt. Letzendlich muss jede Frau für sich selbst entscheiden wie sie das Baby auf die Welt bekommt. Ich kann beide Seiten verstehen. Für mich persönlich kommt ein KS nur im Notfall in Frage. Ich wünsch dir alles Gute :-)
Anna-Christin
Anna-Christin | 07.10.2008
13 Antwort
Lass es auf dich zu kommen
hör auf den ganzen kram zu lesen, das verunsichert nur. Vertraue einfach deinem instinkt...es wurde schon jedes kind geboren.... ich selber hatte keine angst vor den geburten. bin beidemale gerissen und hab davon nix gemerkkt ;-) wünsche dir eine schöne geburt
butterfly970
butterfly970 | 07.10.2008
12 Antwort
Hy
Ich kann da so einiges dazu sagen. Eigentlich wollte ich auch normal Entbinden, aber durch meinen Diabetes ist das nicht so einfach und ich bin auch sehr wählerisch, was KH und Ärzte angeht und hatte/habe meine ganz eigenen Vorstellungen, wie ich entbinden wollte. Hab echt bis zum letzten hin und her überlegt, hatte dann endlich das Perfekte KH für mich gefunden und mich erstmal für einen KS angemeldet, hätte ja immer noch abspringen können. Aber der kleine wollte eher raus, bin in ein anderes KH gekommen, ein echtes Kaff, hatte dort KS und habe es bereut!!!! Wenn ich wegen der Wehen nicht mein großes Mundwerk " verloren " hätte, hätte ich gesagt, das ich keinen KS will, auch, wenn eine normale Geb.schwierig gewäsen wäre, wegen Diabetes, ich fand den KS zwar an sich nicht schlimm, aber es hat ganz dolle was gefehlt.
Kühnelchen
Kühnelchen | 07.10.2008
11 Antwort
Hallo!
Ich erwarte mein drittes Kind , die letzten beiden Entbindungen liegen fast 10 bzw. 9 Jahre zurück. Ich hatte das Glück, gut vorbereitet Ich hatte nie Jede Wehe brachte mich meinem Kind näher und wenn alles so schlimm und unerträglich gewesen wäre, hätte ich bestimmt kein zweites und auch kein drittes Kind mehr gewollt! Dir ganz viel Kraft - und Mut!!
Lillifee76
Lillifee76 | 07.10.2008
10 Antwort
hallo
mach dir nicht zuviele Gedanken geh es locker an, ich habe natürlich entbunden mit PDA würde ich mir immer wieder geben lassen. Ich fand es war ein total schönes Erlebnis und gar nicht so schmerzhaft:-) viel glück für dich
jenny-Leon08
jenny-Leon08 | 07.10.2008
9 Antwort
zu nina1610
ja das soll helfen und meine Hebi hat uns auch geraten eine Socke nehmen, da Haselnüsse rein und bei jeder Gelegenheit drauf sitzen... Das massiert auch den Damm und macht ihn geschmeidiger...
mutti1000
mutti1000 | 07.10.2008
8 Antwort
ich war auch so eine alles lesen und das schlimme immer gedacht ich wollte auch nen ks
bin aber so froh gewesen das mein fa mir davon abgeraten hat und mich motiviert hat meine mama sagte auch es ist alles anders als im tv zeitschriften und co und ich war damals 16 jahre alt und ich habe normal entbunden in der wanne und des war so schön das erleben zu dürfen ich hatte keinen dammriss schnitt nichts lg nadine hoffe konnte dich etwas beruhigen
lu-2007
lu-2007 | 07.10.2008
7 Antwort
Geburt
Ich muß vorweg sagen das ich nie Angst vor der Geburt hatte, aber vor einem Ks schon.leider hatte ich zweimal einen, der erste wegen Bel und der zweite wegwn Geburtsstillstand in der Austreibungsphase.Jeder muß selber entscheiden was für ihn gut ist, aber bedenke das ein ks bei nachvolgenden geburten immer ein kleines Risiko birgt und du nach einem Ks länger was von deinen Schmerzen hast als nach einer normalen Geburt.Gibt bei beiden Methoden auch andere Erfahrungen.Viele Frauen haben Angst und fühlen sich unsicher, aber das ist alles ein natürlicher Vorgang dem man einfach etwas vertrauen muß.Neues macht immer Angst.Viel Glück und eine schöne Geburt
JucyFruit80
JucyFruit80 | 07.10.2008
6 Antwort
mir ging garnichts durch den kopf
ich bins locker angegangen und habs locker überstanden^^
Taylor7
Taylor7 | 07.10.2008
5 Antwort
hi,
also mein Wunsch wäre eine Wassergeburt aber schlau gemacht habe ich mich noch nicht so richtig. Alles weitere werde ich bei der Anmeldung erfragen und dann ist es hoffentlich nicht mehr so lange, dass ich mir noch einen großen Kopf machen kann. LG
RamonaKay
RamonaKay | 07.10.2008
4 Antwort
angste
hallo, ... also zur geburt kann ich nicht so viel sagen, aber ich war während meiner ausbildung zur dipl. Krankenschwester 5 wochen auf einer geburtshilfe, und da hab ich erfahren dass viele frauen vor der geburt eine damm-massage mit johanniskrautöl machen und angeblich hat das geholfen... wünsch dir alles gute!! liebe grüße nina
nina1610
nina1610 | 07.10.2008
3 Antwort
oh das kenn ich
solche gedanken plagen mich auch... bzw jetzt langsam nicht mehr so. mein fa meinte, dass die kleine nicht übermäßig groß wird, also ner normalen geburt nix im wege steht. nen KS will ich nicht, weils halt ne operation ist und wenn die nicht sein muss, dann bitte nicht. um den rest der geburt hab ich mir schon so meine gedanken gemacht. mich nach und nach sogar verückt gemacht... hab dann mit meiner hebamme gesprochen und mittlerweile denk ich mir: ach naja 1000de andere habens auch geschafft, warum ich nicht... es kommt wies kommen soll und so lass ich es auf mich zukommen. ist wesentlich entspannter :) liebe grüße
miii
miii | 07.10.2008
2 Antwort
Geburt
Hallo Karoline, mir geht es genauso... Liege oft nachts wach und male mir aus wie die Geburt so werden wird... Bei mir ist es auch das erste Kind... Mein Stichtag ist der 22.12.... Ich sehe gerade dass Du auch aus Bochum kommst... Hast Du Dir denn schon eine Klinik ausgesucht? Oder zu Hause? Wann ist denn Dein Stichtag? VG Babsy
babsy-bochum
babsy-bochum | 07.10.2008
1 Antwort
ich hab vorher
nicht viel gelesen und mir auch nict viel erzählen lassen. Lass die Geburt auf dich zukommen, die verläuft bei jedem anders... Und ohne Schmerzen gehts halt nicht, die hast du auch nach nem KS, von dem ich dir abraten würde, wenns auf natürlichem Weg geht!!!!
mutti1000
mutti1000 | 07.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten
Geplanter KS oder Natürliche Geburt?
30.04.2012 | 67 Antworten
Macht ihr euch Gedanken?
02.01.2012 | 18 Antworten
Habt Ihr Angst vor einer zweiten Geburt?
23.08.2011 | 17 Antworten
39 ssw Ängste
13.07.2011 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen