Problem mit meiner Mutter!

Tamina_Zwerg
Tamina_Zwerg
22.09.2008 | 12 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

ich hab am Donnerstag ET und hoffe, daß der Kleine auch kommen will. Naja.. sonderlich viel anzeichen sind eigentlich noch keine da, bis auf Oberbauch schmerzen, mal mens.-artige Unterleibschmerzen, Ziehen im Rücken.. aber alles nicht regelmässig und immer mal kurz..
Nun hab ich am We mit meiner Mutter telefoniert, die mir ganz stolz berichtet, daß sie am 05.10 zu mir kommt und 1 Woche bleibt..!? Ich wusste nicht was ich sagen sollte.. mein Freund meinte gleich, naja, da brauch ich ja kein Urlaub machen um mich um dich zu kümmern! SUPER, dachte ich mir.. Ich hab so nen Hals.

Ich hatte mir das eigentlich so vorgestellt, daß ich 2 Wochen mit Baby und meinem Schatz erstmal alleine bin, bevor sich meine Mutter ankündigt.. vorallem springt ja die Hebi auch erstmal bei mir rum und jeder will es natürlich besser wissen. Ich muss mich doch erstmal selbst an mein Baby gewöhnen und will das nicht, daß meine Mutter mich da unterstützen will mir den Kleinen abnimmt, weil sie meint ich müsste mich ausruhen!? (Hab kein gutes Verhältnis zu meiner Mutter, obwohl sie 350km weg wohnt)

So, und nun das was mich ankotzt.. wenn der kleine am ET kommt, bleib ich bis Sonntag im KKH und habe 1 Woche mit Partner und Baby alleine. Sollte der Kleine nach ET kommen verkürzt sich Partner und Babyzeit logischerweise und wenn er ne Woche später kommt steht meine Mutter womöglich noch vorm kreissaal und wartet.. Wobei sie so oder so den Erstbericht "fordert" .. es kotzt mich grad an..

Jetzt hab ich 1 Tag vor ET nochmal FA-Termin.. ich spiel echt schon mit dem Gedanken mit ner Einleitung am ET, wenn med. nix dagegen spricht .. um eben die Zeit mit meinem Partner und Baby zusammen zu haben.. (Bitte jetzt nicht steinigen!)

Was meint ihr zu dem ganzen Dilemma?
Ich hoffe so, daß sich der Kleine rechtzeitig auf den Weg macht ..

Lg Tamina

Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Problem mit deiner Mutter
Teile ihr ganz liebevoll mit, dass es ganz lieb von ihr ist, dich sofort unterstützen zu wollen, aber du möchtest erst einmal alleine klar kommen und dich an die neue Situation gewöhnen. Du sagst ihr rechtzeitig bescheid, und würdest dann ihre Unterstützung gerne annehmen, aber so kurz nach der Geburt deines Kindes, möchtest du erstmal alleine mit deinem Mann und dem Kind verbringen. L.G. Tina
bolduan1967
bolduan1967 | 22.09.2008
11 Antwort
......
öhm... das versteh ich nun gar nicht ..ich wäre froh gewesen wenn meine mutter gleich hier gewesen wäre...aber leider konnte sie bei meiner jüngsten erst nach drei wochen für ne woche zu uns kommen.. ich freu mich jedes mal tierisch wenn sich meine mutter ankündigt... wäre sie hier gewesen als die kleine kam hätte ich sie auch mit in den kreissaal genommen... lg tina
Zoey
Zoey | 22.09.2008
10 Antwort
Bei mir auch...
Hab nächste Woche Mittwoch ET und meine Mutter hat sich ab dem Tag eine Woche Urlaub genommen, "weil sie ja da sein muss"...hab ihr gleich gesagt, dass sie das vergessen kann. Das ist die Zeit, wo wir als Eltern erstmal klarkommen müssen. Da braucht man niemanden, der die ganze Zeit um einen rumspringt und alles besser weiß. Jetzt ist sie natürlich ein bisschen beleidigt, aber da kann ich ihr auch nicht helfen. Alles zu seiner Zeit, sie wird schon zu ihren Oma-Rechten kommen. Habe volles Verständnis für Dich!
humstibumsti
humstibumsti | 22.09.2008
9 Antwort
Ich verstehe dich voll und ganz
Ich hab zu meiner Mutter auch nicht so ein gutes Verhältniss, aber du musst es ihr eben klar legen das du zuerst mit deinen Lieben alleine sein willst. Sie soll doch ihren Urlaub zu euch verschieben, und dann kommen wenn dein Partner wieder arbeiten geht. Und kann dein Partner den Urlaub nicht irgendwie flexibel planen. Denn 95% der Babys kommen nicht am Termin. Ich wünsche dir trotzdem viel Glück und eine schöne Anfangszeit.
Dagi22
Dagi22 | 22.09.2008
8 Antwort
...ich hab ihr bereits meine Meinung gesagt...
aber die hat ja schon alles im Vorfeld geplant und mich einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. 1 Wo. Urlaub im geschäft, dann nimmt sie noch ein Rentnerpaar mit hierher an den Bodensee und sie will mir "JA NUR HELFEN!" ..... u.a. meinte ich nur ich finds unverschämt unsere Zeit hier einfach so zu verplanen usw. ! Sie kam mir dann voll mit der Mitleidstour... sie meint es doch nur gut und sie freut sich so und und und.....
Tamina_Zwerg
Tamina_Zwerg | 22.09.2008
7 Antwort
mach deiner Mutter klar das das so nicht geht
das du erstmal zeit für dich brauchst und willst, was volkommen verständlich ist. sag ihr das ihr kommen für dich mehr stress als erohlung und entspannung bedeutet, das es dir einfach zu viel ist...ich denke, das auf dem rücken des Kindes auszutragen ist nicht fair, ich hatte ne einleitung und den eindruck das Aurelia sich sehr schwer getan hat anzukommen, einfach weil sie nicht selbst über ihr kommen entscheiden durfte. Ich würde es nicht ochmal machen lassen außer das leben meines Kindes hängt davon ab... versuch es deiner Mutter klar zu machen uind wenn sie es nicht vertseht ist das ihr problem und nicht deins, nach der Entbindung stehen du und dein Kind an erster stelle, alle andren sind egal und neben sächlich. Du musst anb euch denken... viel glück...
ich85
ich85 | 22.09.2008
6 Antwort
ich habe bei meiner tochter
jeden kommen lassen, der es wollte und ich habe es so bereut. sag ganz klar deiner mum, wie du das dir vorstellst, sonst ärgerst du dich hinterher tierisch. alles gute!
Lassome
Lassome | 22.09.2008
5 Antwort
rede mit deiner mutter
das ist das einzigste was du tun kannst. ich kann dich vollkommen verstehen. ich denke du wirst es ja nicht böse meinen, aber du und dein partner und das babay sollten sich erstmal miteinander einspielen. dann kann deine mutter immernoch mal kommen. man sagt immer, so wie die mutter ist, ist das baby dann auch. ich habe feststellen müssen-das es so ist. wenn du also aufgeregt und hektisch bist, wenn deine mutter bei dir und dem ´baby ist - ist dein baby auch so und dein laune wird immer schlimmer. versuch deine mutter schonend beizubringen, daß die später kommen soll. Vorläufiges einleiten wird ohne medinischen grund eigentlich kein arzt bei dir machen Drück dir die daumen
Tine2809
Tine2809 | 22.09.2008
4 Antwort
Kannst du nicht mit ihr reden?
Ich weiß, es ist sicher schwer, aber traust du es dir zu, deiner Mutter einfach die Wahrheit zu sagen, ohne das sie sich angepisst fühlt? Wäre meiner Meinung nach das Beste. Wünsch dir viel Glück und vor allem eine RUHIGE erste Zeit mit dem Baby und deinem Partner!
Soccerfranzi
Soccerfranzi | 22.09.2008
3 Antwort
Hi, wieso sagst Du ihr das nicht einfach
dass sie später kommen soll? Diese Zeit ist für Euch sehr wichtig und IHR seid die neue kleine Familie, das muß sie doch verstehen. Ich würde deswegen nicht die Geburt einleiten, erklär ihr das und sag, dass es dir nicht recht ist. Das wird nicht das letzte Mal sein, dass Du Ihr sagen musst, das Dir was nicht passt.!
Momo80
Momo80 | 22.09.2008
2 Antwort
Sag deine Meinung!
Sag deiner Mutter das sie später kommen soll! Sag ihr was du denkst und du kannst sie ja immer noch anrufen und bescheid sagen wenn sie früher kommen soll! Das wichtigste ist das du und dein Partner erst mal Zeit mit dem Kleinen habt!
Blue_Ladie
Blue_Ladie | 22.09.2008
1 Antwort
sag ehrlich zu deiner mutter das du es nicht willst
das sie auftaucht weil du die zeit alleine mit baby und freund brauchts fertig wenn sie es nicht versteht selber schuld sie kann ja später kommen lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 22.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

streite ständig mit meine mutter!
19.06.2012 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen