Schweres Baby und trotzdem Spontangeburt nach Kaiserschnitt?

Niccel
Niccel
01.09.2008 | 7 Antworten
hallo Mamis oder werdende Mamis,

mein erstes Kind war 4, 610 kg schwer. Nach 8 Stunden guten Wehen und kein vorwärtskommen (Muttermund war erst 3cm offen)entschieden wir uns ihn per Kaiserschnitt zu holen. Das war für mich auch kein Problem, da ich grundsätzlich nichts gegen Kaiserschnitt einzuwenden habe, wenn er begründet ist.

Nun bin ich mit dem zweiten Kind schwanger. Ich bin ende 32. Woche und mein Frauenarzt schätzt unser Baby auf 2, 700kg. Meint also, dass es sehr wahrscheinlich sei, wieder ein schweres Kind zu bekommen.

Er empfiehlt mir einen Kaiserschnitt. Einen geplanten Kaiserschnitt. Er hat heute morgen auf mich eingeredet, was alles passieren kann, wenn die Naht aufgehen würde. Er hat schon mehr erlebt, dass die Naht aufgegangen ist. einmal ist ihm aber ein Kind weggestorben. Und er konnte nichts mehr machen. Weil es sich um sekunden handelte. Grundsätzlich gilt im Kanton Bern (Schweiz) die Richtlinie ab geschätzten 3, 800kg soll man kein Risiko eingehen, und einen kaiserschnitt machen. Das Risiko liegt bei 0.9% dass eine Naht aufgehen kann. Und man wisse ja nicht auf welcher Seite wir sein werden ..

Ich habe ihm klargemacht, dass ich gerne auf die Wehen warten würde und sobald die Wehen eingesetzt hätten, wäre es für mich kein Problem einen kaiserschnitt durchzuziehen. Er meinte, dann wäre das Ärtzepersonal gestresst, und unter Umständen könne es für mich dadurch keine schöne geburt werden. Das wolle er nicht riskieren. Ausserdem, könne das Kind ja auch noch im Bauch sterben. Und dann würde man sich ewig vorwerfen das Kind nicht vorher schon erausgeholt zu haben.
Kennt jemand diese Situation? Wie ist es bei Dir abgelaufen? Wie verlief die Geburt? Spontan oder kaiserschnitt? Wie schwer war das Baby?
Herzlichen Dank für eueren Beistand (schwanger)
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Ich würde mir ewig Vorwürfe machen...
Hallo alle miteinander, danke für die vielen Antworten. Ich habe heute nachmittag eine zweite Meinung eingeholt. Der andere Frauenarzt hat mir auch zu einem geplanten KS geraten. Er meinte, dass die Gefahr vergrössert würde, wenn ich wehen hätte, und evtl. der OP besetzt sei durch einen Unfall oder Notfall. Vor allem an den Wochenenden seien Unterbesetzung in den Notfallstationen möglich. Beim ersten KS ging auch alles sehr schnell, aber ich hatte auch weder andere Geburt, noch einen Notfall - Glück. Aron wog 4610gr. war 52cm gross mit KU 36cm. Wenn er ins Becken abgesunken wäre, wäre damals ein KS auch nicht diskutiert worden. Ich habe eine persönlich Hebamme. Sie rät mir zu nichts. Ist sehr neutral hat mir Fachzeitschriften zu lesen gegeben und sagt, dass es letztendlich nur für mich stimmen muss. Im Moment werde ich abwarten bis zum nächsten Termin. Da wird noch einmal geschätzt. Aber ich würde mir ewig Vorwürfe machen falls doch etwas passieren würde.
Niccel
Niccel | 02.09.2008
6 Antwort
Hab 2 schwere Babys bekommen
Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht warum bei Deinem 1. Kind so schnell ein KS gemacht wurde. Die Geburt meines Sohnes dauerte 32 Std. Er kam normal auf die Welt und wog 4030 gramm und war 55 cm lang, KU 36 cm Dementsprechend hatte ich jetzt natürlich vor der Geburt meiner Tochter Angst, aber völlig unbegründet, die Geburt war in 2, 5 Std. vorbei. Meine Maus wog 4015 gr, 51 cm, KU 37 cm. Es heißt ja immer, das 2. Kind kommt schneller raus, aber wenn beim 1. ein KS gemacht wurde, wird es wahrscheinlich nicht so sein. Eigentlich bin ich auch ein KS-Gegner, außer wenn es medizinisch notwendig ist. Aber wenn Dir der Arzt dazu rät, würde ich auf ihn hören. LG und Alles Gute!
Tornado
Tornado | 01.09.2008
5 Antwort
Ich hab meinen
Sohn mit 4210g spontan geboren. In 6Stunden war er da! Da hat keiner was von Kaiserschnitt gesagt.
FaMel
FaMel | 01.09.2008
4 Antwort
4070 gramm und 50cm
war meine kleine wurde aber auf 4500g geschätzt! Mir wurde dann ein KS geraten hab zugestimmt aber die kleine hat nicht gewartet ein Tag davor wollte sie dann raus... es wurde natürlich trotzdem ein Ks gemacht! Schieb den Termin einfach weit raus vielleicht will dein Baby auch schon früher da haste dann auch deine Wehen! Aber wenn du gerade mal in der 32.Woche bist könnte man da die Geburt nicht schon in der 38. Woche einleiten wenn es noch nicht so schwer ist! Am Ende haste dann nämlich ein KS und dein Baby is garnicht so groß... ich hätte meine auch natürlich auf die Welt bringen können haben die Ärzte danach gesagt...
JaLaJo2008
JaLaJo2008 | 01.09.2008
3 Antwort
hab sowas nicht erlebt
nur KS bei zierlichem Kind...aber viel mit hebammen über die risiken, dass die narbe aufgeht, gesprochen weil ich es beim nächsten normal probieren will. ich denke, das wird oft etwas hochgespielt. wenn du kannst, würde ich mich zusätzlich noch von einer hebamme beraten lassen, weil die oftmals die andere seite vertreten. dann kannst du besser abwägen, weil du beides gehört hast. ich selbst tendiere auch trotz risiko dazu, die wehen abzuwarten, da ich dieses unvorbereitet aus dem bauch holen sehr unschön finde und mir denke, dass es für die kleinen schon sehr schockierend sein muss! aber es ist wirklich immer sehr schwer, solche dinge zu entscheiden. viel glück für die hoffentlich für euch richtige entscheidung!
lolitschei
lolitschei | 01.09.2008
2 Antwort
hab was vergessen
mein erstes Kind kam spontan mit 4050 g, mein zweites mit Einleitung wog 3810 g und mein drittes mit Kaiserschnitt 3600 g.Liebe Grüße
chormama
chormama | 01.09.2008
1 Antwort
Kaiserschnitt
Hi, ich wohne in NRW und hatte beim dritten Kind einen Notkaiserschnitt, weil nach 16 Stunden Wehentropf der Muttermund erst knappe 5 cm auf war und die Herztöne abfielen.Es wurde daher ein Kaiserschnitt gemacht und obwohl alles schnell gehen musste, wurde ich sehr gut vorbereitet und mir wurde alles erklärt, was ich wissen wollte.Ich rate Dir, in Deiner Entbindungsklinik vorzusprechen und dort die Ärzt zu fragen.Liebe Grüße
chormama
chormama | 01.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schweres Herz
19.07.2012 | 10 Antworten
Spontangeburt nach Kaiserschnitt
09.12.2011 | 8 Antworten
Kaiserschnitt oder Spontangeburt
19.07.2011 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen