zum wunschkaiserschnitt

Taylor7
Taylor7
28.08.2008 | 16 Antworten
ich verstehe nicht warum frauen aus "ANGST" einen wunschkaiserschnitt haben wollen? da sie ja vorher bei der planung das sie ein kind wollen wissen was auf ein zukommt ..

musste das eben nurmal loswerden
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
jaa...
muss ich dir mal recht geben kann das auch nicht verstehen weil man ja schließlich weiss worauf man sich einlässt und das es nicht ganz angenehm ist so eine entbindung und es gibt ja auch andere hilfsmittel um die entbindung zu erleichtern zum bsp. eine pda und soll ja auch nicht so tooll sein für das kind so ein kaiserschnitt habe ich mal gehört aber letzendlich muss das jeder wissen aber die mütter die das machen wissen nicht was sie sich für ein schönes erlebniss sie sich entgehen lassen in meinen augen nach stundenlanger quälerei endlich sein wurm in arm zu halten kann mir vorstellen das es anders ist als beim kaiserschnitt und vor allem die schmerzen danach tagelang und taglang weiss man nicht wie man sich bewegen soll wil alles weh tud
anne111207
anne111207 | 28.08.2008
15 Antwort
Fortsetzung
Unter der 2. Geburt, waren die Wehen an für sich zum aushalten, wenn die Narbe nicht gewesen wäre, sie verursachte so schlimme Schmerzen, dass die Ärzte abbrachen, da sie fürchteten, die Narbe könnte reißen . Daraufhin bekam ich dann meinen 2. Kaiserschnitt.
MartinaR
MartinaR | 28.08.2008
14 Antwort
natürlich muß es jeder selber wissen!
Aber ein Kaiserschnitt ist genauso mit Schmerzen verbunden wie eine Geburt. Ich hatte durch meinen ersten Kaiserschnitt erheblich mehr Schmerzen als ich durch eine normale Geburt gehabt hätte. Nicht nur, dass ich die ersten Tage hilflos im Bett lag und nach einer Schwester klingeln mußte, wenn mein Kind geschrieen hat, sonder auch danach! Ein Kaiserschnitt bedeutet. der Bauch wird einmal quer aufgeschnitten! Ich hatte noch Monate später Schmerzen, wenn sich das Wetter änderte. Als ich das 2. mal schwanger war, hab ich es an der Narbe gemerkt, bevor meine Regel ausblieb. Ich hatte die ersten Monate ein Kribbeln in der Narbe, das immer unangenehmer wurde und erst weg ging, als ich die Narbe unterspritzen ließ. Als sich das Kind dann gedreht hatte und der Kopf nach unten rutschte hatte ich über Wochen starke Schmerzen, sobald sich das Kind oder ich bewegte, da blieb mir nur Bettruhe. Fortsetzung folgt...
MartinaR
MartinaR | 28.08.2008
13 Antwort
Ja
muss jeder selbst wissen, denn heute ist es ja möglich. Manchmal ist das auch gut, , aber letztendlich finde ich es echt....doof.... wenn man von vorne herein sagt: okay Kinderwunsch, einziges Problem: Angst vor Schmerzen bei der Geburt, ach aber egal, lass halt nen Kaiserschnitt machen und wie es meinem Kind geht ist mir egal, Hauptsache ich habs schön bequem, das regt mich auch echt dermaßen auf, das ist das Unnatürlichste was ich mir vorstellen kann!!!!!! SRY musste raus!
Mala
Mala | 28.08.2008
12 Antwort
hey
Jeder mensch ist anders und wenn diese Frauen meinen einen WunschKS zu machen, dann haben sie auch Gründe dafür!!!!!!!! Und warum sich soooo quälen, wenns auch einfacher geht! Hatte auch tierische Panik und Alpträume und wollte auch einen WunschKS.......dann habe ich mir immer wieder eingeredet...NEIN mein Junge soll dann kommen wenn er meint das die Zeit reif ist. Das Ende vom Lied war, das die Wehen bei mir eingeleitet wurden.....habe mich 6h sooooo gequält und mein Sohn wurde per NotKS geholt wg. schlechten CTG!!!!!!!! Zugegeben, ich war irgentwie erleichtert, das ich einen KS bekam!
Mutzemann
Mutzemann | 28.08.2008
11 Antwort
yvonnemaus
ich meinte ja auch auschließlich angst meistens sind es dann noch halbe kinder die mit 16-18 schwanger werden und angst haben und sich lieber nen kaiserschnittmachen dabei bin ich auch der meinun das eine normale geburt so ein tolles erlebniss ist was man nicht verpassen sollte wenn man kann.. ich denke das noch schöner als seine eigne hochzeit
Taylor7
Taylor7 | 28.08.2008
10 Antwort
Nun sind ja aber nicht alle Kinder geplant!
Also ich habe mich total auf mein Baby gefreut, hatte aber trotzdem Schiss vor der Entbindung! Ich habe mich körperlich aber fit gefühlt und wollte meinem Kind und meinem Körper die Entscheidung überlasse, wann es soweit sein soll. Aber bevor man total verkrampft und nichts mehr geht, ist es ja vielleicht auch vernünftig, rechtzeitig über einen Alternative nachzudenken, oder? Ich fand die Geburt meiner Tochter auch total schön und überhaupt nicht schlimm, aber dass ist wahrscheinlich echt ne Einstellungssache! Jedem das Seine!
Liselottchen
Liselottchen | 28.08.2008
9 Antwort
??????????????
ich habe meinen WKS nicht aus Angst machen lassen sondern aus ganz PRIVATEN GRÜNDEN!!! LG Yvonne
| 28.08.2008
8 Antwort
Das muss doch jeder selber wissen
und für sich entscheiden, , , ich hatte einen notkaiserschnitt und bin traurig drüber, das ich nach 12 std wehen dann doch nicht normal entbinden konnte, mir fehlt da was... Aber wer das mit sich vereinbaren kann, ausserdem kann Angst und Panik bei der Geburt sehr gefährlich werden besonders für das kind, also dann ist ein WKS manchmal doch besser
franzi1406
franzi1406 | 28.08.2008
7 Antwort
also ich versteh's schon
zumindest die ANGST vor der geburt und den schmerzen. als erstgebährende weiss man nicht was auf einen zukommt und es gibt leider immer wieder horrorstorys da muss einem angst und bang werden. ich hatte auch angst vor dem was auf mich zukam und ich glaub das is auch normal, aber ich hatte mehr angst vor nem kaiserschnitt, weil ich generell kein freund von narkosen, skalpellen etc. bin und ich wollte auch meinen kleinen dann sofort bei mir haben und ihn nieeeeeeeeee wieder weggeben. es gibt einfach frauen, die generell schmerzempfindlicher sind, als andere und da kann ich den gedankengang doch nachvollziehen - aber ich denke dass in dem fall eine pda vollkommen ausreicht - auch schmerzfrei und man hat eine natürliche geburt.
Noah2007
Noah2007 | 28.08.2008
6 Antwort
Recht geb!
Ich denke JEDE werdende Mutter hat Angst vor der Geburt! Die hatte ich auch, aber mir wäre nie in den Sinn gekommen ein WKS machen zu lassen! Ich wusste was auf mich zu kommen würde!
mum21
mum21 | 28.08.2008
5 Antwort
da gebe
ich dir recht. ich hätte sooooo gerne eine normal geburt mal gehabt, aber bei mir waren es aus medizinischen gründen leider zu risikoreich gewesen. nur wenn man vollkommen gesund ist, sollte man auf natürlichem weg entbinden. lg mona
mona1975
mona1975 | 28.08.2008
4 Antwort
....
@Tayler Du sprichst mir aus der Seele. Man sollte halt immer vorher überlegen und dann handeln.
Motorbiene
Motorbiene | 28.08.2008
3 Antwort
Das werde ich auch nie versteh
Dabei ist es doch ein Erlebniss!
Steffi2211
Steffi2211 | 28.08.2008
2 Antwort
Und es ist umso schwerer zu verstehn,
wenn man selber sich eine normale Geburt so sehr gewünscht hätte, aber dieser Wunsch unerfüllt bleiben wird.
MartinaR
MartinaR | 28.08.2008
1 Antwort
Ja
ich finde das auch!!!
Mala
Mala | 28.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wunschkaiserschnitt?
11.05.2012 | 20 Antworten
"Wunschkaiserschnitt" noch vor et?
12.04.2012 | 30 Antworten
wer hatte nen wunschkaiserschnitt?
14.08.2010 | 20 Antworten
Cortison bei Wunschkaiserschnitt?
24.07.2010 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen