Hallo Zusammen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.08.2008 | 5 Antworten
Ich bin kurz vor meinem Entbindungstermin und habe solche Angst vor der Geburt:-( Mein größtes Problem sind meine Kreislaufprobleme schon vor meiner Schwangerschaft hatte ich immer mal wieder Kreislaufprobleme zu niedriger Blutdruck. Bin auch schon ein paar mal in Ohnmach gefallen bevor mein Kreislauf absakt bekomme ich meistens Durchfall und bin total nass geschwitzt höre dann auch alle Stimmen nur von weiter entfernung und dann bin ich weg für ein paar minuten für mich ist das dann immer eine große Angst so hilflos dagegen zu sein. Mir ist aber auch aufgefallen das mein Kreislauf sinkt und mir schumrig vor Augen wird wenn ich Schmerzen habe
z. B.Bauchkrämpfe und Durchfall dann sinkt mein Blutdruck. Hab mich vor der Schwangerschaft auch schon vom Arzt untersuchen lassen Blutabnahme und alles gemacht. Der Arzt hat damals nur gemeint es ist alles in Ordnung nur die roten Blutkörperchen sind etwas zu niedrig und der Blutdruck natürlich auch dagegen könne man aber nicht viel machen auser eben ein paar Kreislauftropfen nehmen tol! Während der Schwangerschaft bin ich aber zum glück kein einziges mal in Ohnmacht gefallen mir ging es eigentlich die ganze Schwangerschaft über gut. Aber meine panische Angst ist jetzt das mir das mit meinem Kreislauf währen der Geburt passiert denn während der Geburt hat man ja große Schmerzen was passiert wenn ich während der Geburt in Ohnmacht falle habe Angst das ich dann nicht mehr zu mir komme kennt sich jemand aus wie in diesem Moment einem geholfen wird. War von euch schon jemand in so einer Situation?Will nicht in Ohnmacht fallen!Einen Kaiserschnitt will ich auf keinen fall ist auch nicht nötig meinte mein FA. Hättet ihr irgendwelche Tipps wie man den Kreislauf stabilisieren kann oder was ich tun könnte Vielen Vielen Dank für eure Hilfe.
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Hallo Miasofi:-)
Hallo Miasofi, erst einmal vielen vielen Dank für deine lieben aufbauenden Worte, dass hat mir jetzt so richtig gut getan bei mir schwirren die ganze Zeit diese blöden Kreislaufprobleme im Kopf rum gerade weil ich wie gesagt immer bei Schmerzen zu Kreislaufproblemen neige. Hast Du auch immer bei Schmerzen dazu geneigt oder Allgemein ? Also sollte ich es den Ärzten im Kreissaal dann auch gleich sagen das ich Kreislaufprobleme habe, es ist gut zu wissen das sie dir dann Kreislaufstärkende Mittel geben werden. Schön das du keine Kreislaufprobleme bekommen hast während der Geburt das Baut auf. Hast Du dann auch nicht diese Kreislaufstärkenden Mittel bekommen oder doch zur Sicherheit? Ist es dein erstest Kind und wie lange hat deine Geburt gedauert? Kennst Du dich auch damit aus wie es ist wenn man eine PDA möchte würdest du sie Raten hätte nämlich gerne eine PDA nur die soll ja auch den Blutdruck senken oder?
Summy
Summy | 09.08.2008
4 Antwort
Kreislauf!
Keine sorge die hebamme und die arzte wissen was zu tun ist wenn sie dein problem kennen.VIEL GLÜCK und eine schöne GEBURT!!LG:SANNE
susannefunger
susannefunger | 09.08.2008
3 Antwort
Kreislaufprobleme
habe ich auch schon seit meinem 16ten Lebensjahr. Jetzt bin ich 27 und habe sie immer noch. Genau wie du es beschrieben hast, allerdings bin ich schon länger nicht mehr umgekippt. Meine ärztin meint das liegt an dem niedrigen Blutdruck und haben Frauen zwischen 16 und 35 öfter. Ist aber nichts lebensbedrohliches. In der Regel sinkt der Blutdruck, dann bemerkt der Körper dass nicht genug Blut transportiert wird und fängt an zu übertreiben, dann rast das Herz los und pumpt ganz schnell, das sorgt für das Ohnmachtsgefühl. Wie beim Hyperventilieren. Mir hilft es meistens schon, wenn ich immer Traubenzucker bei mir habe, aber auch ein Löffel normaler Zucker hilft. Mir sogar besser als die ekligen Tropfen. Ich glaube aber nicht, dass du bei der Geburt diese Probleme hast, generell hat man in der Schwangerschaft eher höheren Blutdruck, einer der Gründe, warum es dir in dieser Zeit gut ging. Auch bei der Geburt ist der Blutdruck eher erhöht, schon allein wegen der Anspannung und Aufregung.
maikejd
maikejd | 09.08.2008
2 Antwort
hab keine angst
je mehr du dich rein steigerst, desto höher ist die gefahr dass du wirklich ohnmächtig wirst. wenn dir schwindelig wird. kalte waschlappen auf beine und handgelenke. du schaffst das!!!
funnytanni
funnytanni | 09.08.2008
1 Antwort
Hallo Summy....
... du brauchst absolut keine Angst zu haben! Ich habe genauso Kreislaufprobleme gehabt wie du, in der Schangerschaft aber kaum. Zur Geburt hatte ich dann auch ne Wahnsinnsangst, habe die Hebammen und Ärzte darauf angesprochen, und die sagten, sie geben dann in solchen Fällen Kreislaufstärfkende Mittel. Aber sie sagten auch, dass man meist keine Kreislaufprobleme haben wird, weil der Körper derart viel Adrenalin ausschüttet, dass dies praktisch kaum passieren kann. Und so war´s dann auch bei mir! Absolut keine Kreislaufprobleme - auch die Tage nach der Geburt, wo alle Schangeren vorsichtig sein sollen wegen Kreislauf, hatte ich NULL Probleme. Also glaub mir: alles wird gut - brauchst absolut keine Angst haben. Ich wünsch dir alles Gute und eine schöne Geburt :-) Ganz liebe Grüße miasofi
miasofi
miasofi | 09.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Verrechneter Entbindungstermin!
13.07.2012 | 9 Antworten
entbindungstermin
22.01.2012 | 8 Antworten
Wie lange über Entbindungstermin
13.05.2011 | 7 Antworten
Hilfe Meine Tochter hat Angst!
25.11.2010 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen