Wie läuft eine Geburt mit PDA ab?

exotica
exotica
05.08.2008 | 7 Antworten
Hallo Mammis, ich erwarte diese Woche meinen SOhn und habe mich entschieden es schmerzfrei zu machen da ich wahnsinnige Angst habe.(Hatte in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen). Kann mir jemand erklären wie eine Geburt mit PDA ist? Wie man sich fühlt? Was man fühlt? Bin dankbar für jede ehrliche Antwort auch bei schlechten Erfahrungen. DANKE
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
hallo
Ich habe sie mir geben lassen. Ich hatte von 1 uhr nachts an alle 5 min wehen, kein schlaf was auch sehr schlaucht, um 10 uhr habe ich gefragt. Ab 4 cm Muttermundöffnung kann man sie bekommen. Der Pick ist nicht so schimm, die Beine werden direkt warm, es fühlt sich etwas wie eingeschlafene Beine an, aber nicht unangenehm, die haben getestet wie beteubt ich mit, seltsam mit einen kühlakku. Ich dacht der Arzt hat mich garnicht berührt. Blöd ist nur wenn man die beine anheben will, man muß etwas mit der Hand nachhelfen. aber man darf nicht mehr aufstehen, die setzten ab und zu einen Katheter, bei der Geburt habe ich den kopf meiner kleinen gespührt und konnte aktiv mitmachen. um 18. 10 war sie da, Ohne hätte ich das nicht geschaft, nach der PDA konnte ich viel schlafen, echt gut. Wir wahren bestimmt die langweiligsten im Kreissal. Wenn noch ein Zweites kommt, dann mit::::::::::::::: LG
blueangel7999
blueangel7999 | 05.08.2008
6 Antwort
Hallöchen,
das ist natürlich bei jedem anders. Mir wurde im Krankenhaus gesagt, daß vor den Presswehen kein Schmerzmittel mehr hinzukommt und das war bei Beiden so. Ich hatte sehr lange Entbindungen , dann wird ein Wehenmittel gegeben. Aber der Wehenschmerz ist erträglicher und man kann durchatmen. Die Presswehen habe ich aber mit voller Pracht ertragen müssen und da durch die PDA die Wehentätigkeiten aufhörten wurde ein Wehenmittel gegeben. Ich denke es ist auch bei jeder Frau anders, ich hatte es nicht schmerzfrei, aber es war schon eine Erleichterung. :-)) LG Simone
Californiasun
Californiasun | 05.08.2008
5 Antwort
ich hatte auch eine
meine geburt lief auch ziemlich besch*****... hatte morgens um 11 den blasensprung und ab 14uhr total schmerzhafte wehen, die aber nicht muttermundwirksam waren. abends um 22uhr war der muttermund immer noch bei 2cm und die haben mich dann vor die wahl gestellt: entweder sofort einleiten oder ruhig stellen und morgens um 5 mit wehentropf und pda. habe mich für die 2. variante antschieden. also das setzten der pda merkt man kaum, man wird vorher per kleinem pieks lokal betäubt. allerdings ist es etwas unangenehm, wenn du die kanüle in deiner wirbelsäule spürst, aber mir war das da egal ;o) von der geburt bekommt man so alles mit.. man hat nur nich so dolle schmerzen, hab aber auch kein vergleich, da erstes kind :o) man kann ganz normal mit pressen und ist auch sonst voll da. nebenwirkungen wie schwindel, kopfweh oder übelkeit hatte ich zum glück nicht. aber das ist bei jedem anders. konnte auch 2 stunden danach wieder normal aufstehen. also ich fand es okay. alles gute für die geburt!
Katinki
Katinki | 05.08.2008
4 Antwort
also...
wollt eigentlich ohne aber da es so lang gedauert hat und das kind nach etlichen stunden mit 3 minutenabständen der wehen immer noch nich wollte... ich war leider schon so fest im rücken dass es sage und schreibe 5 einstiche brauchte bis die pda gesessen hat. die wehen werden in der zeit gehemmt da man stillhalten muss und dann eben wieder angekurbelt. man hat den druck nach unten noch, was auch gut ist, denn man muss ja mithelfen und wissen wann man drücken muss. dann musste bei mir nochmal nachgelegt werden weils immernoch gedauert hat... es tat dann trotzdem ziemlich weh als die kleine durch is, aber wie viele wahrscheinlich sagen is das in dem moment sowas von egal und einfach nur schön das kind zu haben... kurz gesagt: da wir schon so lange gebraucht haben war es ne echte erleichterung alles gute dann
bobele82
bobele82 | 05.08.2008
3 Antwort
ich denke mal das ist bei jedem anders....
ich habe mir auch die PDA geben lassen aber vieleicht hätte ich es viel früher machen sollen, aber nein ich wollte es ohne versuchen....naja kaum habe ich die bekommen war mein kleiner schon da...also hatte ich nicht viel davon...die hat bei mir gar nicht gewirkt :-((((
majka
majka | 05.08.2008
2 Antwort
du fühlst trotzdem was
...schmerzfrei ist es nicht..nur falls du einen dammriss der schnitt haben soltest ist es von vorteil, weil es 1.nicht so weh tut und 2. nicht extra betäubt werden muss zum nähen..aber erstmal alles ohne pda.bis du es ausdrücklich verlangst.hattest du ein vorgespräch in dem du gesagt hast dass du eine pda willst?ansonsten könntest du pech haben und unter der geburt keine mehr bekommen, da du bei sinnen sein musst wenn du unterschreibst zwecks risiko usw..und das bist du unter der geburt nicht..
mamivonhannah
mamivonhannah | 05.08.2008
1 Antwort
Super
Du hast keine Wehen mehr und kannst voll entspannen, wenn die Presswehen kommen ist es etwas anstrengend. Habe nach der Geburt gesagt: Von mir aus gleich nr 2.
ela13
ela13 | 05.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ohr läuft aus
28.03.2012 | 7 Antworten
Kind 20 mon läuft nicht
29.04.2011 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen