kaiserschnitt oder spantan geburt?

pusteblume-25
pusteblume-25
29.07.2008 | 24 Antworten
hallo ihr! ich wollte euch mal fragen wofür ihr euch entschieden habt habt ihr spontan entbunden oder einen kaiserschnitt bevorzugt? ich bin mir gar nicht sicher was ich machen machen möchte der tag der entbindung rückt ja nun immer näher. in welcher woche wir denn ein wunschkaiserschnitt gemacht? würde mich über viele antworten freuen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
@susanne
Also, ich denke, das kann jede Frau für sich selber entscheiden, wie sie das hand habt. Und, ob du Verständbiss hast oder nichr, war nicht die Frage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
23 Antwort
enbindung..
aLSO WER EIN KID MÖCHTE muss die Konsequenzen in kauf nehmen dazu gehören auch die schmertzen der entbindung so hab ich es auch gemacht und es war eine tolle erfahrung für einen Wunschkaiserschnitt hab ich kein Verständniss......SORRY!!!!LG SANNE
susannefunger
susannefunger | 29.07.2008
22 Antwort
@Pusteblume
Warum hast du Angst vor der Geburt? Liegt dein Baby quer oder so? Das drumherum kannst du dir ja aussuchen! Bist du eher der Typ, der auf Nummer sicher geht, dann gehst du in ein Krankenhaus, weil da ja für alle Notfälle auch Ärzte da sind. Wenn du es ruhiger haben willst: wie wäre es mit einer Hausgeburt und der Hebamme deiner wahl, oder einem Geburtshaus . Sicher beim ersten Kind weiß frau nicht so recht, was auf sie zukommt, aber bei nem Kaiserschnitt ist das ja auch nicht anders und weniger drumherum ist das da auch nicht. Wenn du dich für die Spontan-Geburt entscheidest, wird dir das später sicher oft Kraft geben! LG Isabelle
Isabelle1404
Isabelle1404 | 29.07.2008
21 Antwort
@Keksmami
Na klar hängt das auch von der Erziehung ab, ob das Kämpfernaturen sind und selbstsicher im Leben dastehen. Aber wenn da von den Eltern nicht so viel Rückhalt und Förderung ist, dann ist da schon ne Tendenz da. Solche und solche gibt es natürlich immer. Und wenn es ein kaiserschnitt sein muss, dann ist das auch klar. Aber zu überlegen.... Ich bin halt eher der Meinung, so natürlich wie es geht. Man muss nicht alles machen, was machbar ist. Wo das hinführt.... Ich sag nur klonen und so. Ok, ich schweife ab. Sorry. Wenn jemand total bammel hat vor der Geburt kann ich das ja verstehen. Ich hatte super Panik vor der PDA und ich musste sie auch kriegen, weil mein Söhnchen ja 8 Wochen zu früh dran war.... Aber im Endeffekt entscheidet ja eh jeder selbst. LG Isabelle
Isabelle1404
Isabelle1404 | 29.07.2008
20 Antwort
spontan geburt ohne schmerzmittel
war supa also das gefühl ist unbeschreiblich einfach schön würde es auch immerwieder so machen
Taylor7
Taylor7 | 29.07.2008
19 Antwort
danke schön für die vielen antworten
ich weiß ja das ein kaiserschnitt nur durchgeführt werden sollte wenns nicht anders geht. aber ich habe langsam echt so angst vor der geburt nicht nur vor den schmerzen sonder auch vor dem ganzen drumherum. ich traue mir das irgendwie nicht zu.
pusteblume-25
pusteblume-25 | 29.07.2008
18 Antwort
@Isabelle1404
kann man das denn wirklich daran festmachen ob spontane oder kaiserschnittgeburt wie das kind entwickelt ist also kräftig etc? ich habe meinen ersten per Kaiserschnitt entbunden .. er ist heute 7 ..meine twins habe ich auch per kaiserschnitt entbunden ..musste ich leider auch..und nun mein kleinster 5 monate kam auch per kaiserschnitt weil ich keine spontane geburt haben durfte wegen der gefahr der vornarben..meine mäuse sind auch alles kämpfer bis auf der mittlere aber ob das am kaiserschnitt liegt kann ichnicht sagen..man sagt auch gern das die spontankinder eine bessere bindung zur mutter haben..hmmmm heikel heikel..seh ich nicht so denn es kommt meiner meinung nach drauf an wie man mit den kindern umgeht ob sie wirklich willkommen sind oder nicht..man baut die bindung doch selbst auf..liebsag
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
17 Antwort
aha..
aha cool..mein kleiner wurde 3 wochen vorher geholt ...aber es gab keine komplikationen oder der gleichen das Kh hat entschieden ihn drei wochen vorher zu holen aus bammel das doch noch wehen einsetzen könnten..dabei hatte ich eh schon immer wieder wehen *grübel*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
16 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo Pusteblume! Solange es keine medizinische Indikation gibt immer die spontane Entbindung bevorzugen. Mittlerweile ist es Trend geworden per Kaiserschnitt zu entbinden. Wenn es nicht anders geht ok, aber ansonsten nimmt man den Kindern wirklich viel weg! Sich durch etwas durchkämpfen müssen und hinterher frei durchatmen zu können, das ist ein Lebensgefühl, dass sie in der Intensität nie wieder bekommen können!!!!! Also wenn nicht das Leben des Kindes oder der Mutter in Gefahr ist, dann spontan! Ich habe meinen Sohn 8 Wochen vor dem ET spontan entbunden und bin froh, dass ich das so erleben durfte. Er ist ein kräftiger, gesunder Kämpfertyp mit Einfühlungsvermögen. LG Isabelle
Isabelle1404
Isabelle1404 | 29.07.2008
15 Antwort
Aso, mein Wunsch kS
war 5 Tage vor dem ET.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
14 Antwort
aaaaaber
ich denke so man jeder frau ihren eigenen erfahrunung die eine findet ein kaiserschnitt toll die andere wieder nicht ....ich würde auch so wie schon mary-j geschrieben hat auf meinen bauch hören und dann enstcheiden ..ich konnte leider nicht selbst entscheiden *schüppchenzieh*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
13 Antwort
Hatte auch bewußt einen KS.
äund keinerlei Probleme oder Schmerzen. Ich stand 24 std nach dem Eingriff wieder aufrecht. Meine Narbe ist sehr schön und kaum sichtbar. Der Eingriff war vor 11 Tagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
12 Antwort
hi
ich würde immer wieder spontan entbinden. es ist so ein schönes gefühl das sein baby aus eigener kraft zu kriegen und die schmerzen sind nicht so schlimm wie es alle sagen ich hatte solche angst davor und es war viel besser als ich dachte natürlich ist es schmerzhaft aber machbar. lg katrin
seerose85
seerose85 | 29.07.2008
11 Antwort
kaiserschnitt..
normalerweise wird der "wunschkaiserschnitt !" 3 wochen vor dem regulären entbindungstermin gemacht..nach meinem letzen war ich einen tag später wieder auf den beinen und bin am dritten KH tag wieder nach hause gegangen ohne probleme mir ging es super auch körperlich war alles klasse
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
10 Antwort
Spontangeburt
Also eine Spontangeburt ist meiner Meinung nach auf jeden Fall besser für Dich und für das Kind . Ein Kind entscheidet, wann es kommen will. Außerdem gibt es heutzutage so gute Schmerzmittel für die Geburt, daß wirklich jeder die Schmerzen aushalten kann. Und du bist nach der Geburt ruckzuck wieder fit nach einer normalen Geburt. Alles Gute JaMeWi
JaMeWi
JaMeWi | 29.07.2008
9 Antwort
ich hatte beides
aber den ks nur weil er sein mußte meine große lag nämlich in der BEL aber die kleine habe ich spontan bekommen und das war das schoenste gefühl was ich bisher hatte es war zwar die letzten 20min sehr schmerzhaft aber kein vergleich zum ks da konnte ich mich tage lang kaum bewegen und hatte dazu noch hohes fieber aber jeder steckt das anders weg aber ich sage wenn es kein ks sein muss dann nie wieder!!
pink-lilie
pink-lilie | 29.07.2008
8 Antwort
kaiserschnitt
ich hätte meinen kleinsten gerne spontan entbunden , durfte es aber nicht..also kaiserschnitt mit teilnakose und es war die traumhafteste geburt die ich bisher hatte.. würde es und werde es vorallem beim nächsten kind genauso machen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
7 Antwort
hör auf deinen bauch
ich hab noch zu beginn der schwangerschaft gesagt, dass ich auf jeden fall einen kaiserschnitt möchte, weil ich viel zu große angst hatte. jetzt bin ich in der 33.ssw, das körpergefühl hat sich bei mir total verändert.und ich kann mir nicht vorstellen einen wunschkaiserschnitt durchführen zu lassen. ich hoffe sehr, dass ich mein kind spontan und ganz natürlich zur welt bringen kann. klar, wenn es medizinisch notwendig ist, dann muss der kaiserschnitt gemacht werden. ich denke, man sollte da ganz auf seinen körper hören und sich nicht von anderen beeinflussen lassen. es kann ja auch sein, dass man wirklich sehr große panik hat und wenn die angst dazwischen steht, dann ist man doch schon sehr blockiert und das kann eine spontane geburt beschweren. hör einfach in dich hinein. du wirst schon den richtigen weg gehen. alles gute!
mary-j
mary-j | 29.07.2008
6 Antwort
Also......
bei meinen Zwillingen haben wir bei 36 + 0 eingeleitet mit Scheidenzäpfchen, eins hat gereicht und nach 19 Stunden Wehen mußten wir Nägel mit Köpfen machen weil es meiner Tochter nicht mehr gut ging...heißt ein Versuch mit Saugglocke, hätte der nicht geklappt wäre ein Notkaiserschnitt gemacht worden. Bei meiner Tochter haben wir bei 41 + 0 eingeleitet, wieder mit Zäpfchen, aber das kleine Luder wollte nicht raus...also, da haben wir 4 Tage eingeleitet, die Wehen wurden nichts, dann gab´s einen Kaiserschnitt. Aus meiner Erfahrung heraus würde ich Dir zu einer Spontanentbindung raten, dauert vielleicht etwas länger aber hinterher bist Du wesentlich schneller wieder auf den Beinen, kannst am selben Tag noch aufstehen etc. Ist beim Kaiserschnitt nicht dran zu denken.
Unca
Unca | 29.07.2008
5 Antwort
Spontane Geburt
die Schmerzen die du vor der spontanen Geburt hast, hast du beim Kaiserschnitt danach. Ist also hum wie num. Ich habe spontan entbunden und würde es auch wieder machen. Die Schmerzen der Geburt sind tatsächlich sofort vergessen wenn das Würmle auf der Brust liegt. Musste aber letztendlich selber wissen.
Stephie25
Stephie25 | 29.07.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kaiserschnitt, wann wieder fit?
11.10.2010 | 7 Antworten
kaiserschnitt oder spontane geburt
30.07.2010 | 20 Antworten
NACH DEM KAISERSCHNITT?
29.12.2009 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading