Startseite » Forum » Schwangerschaft » Die Geburt » geburt war scheiße!

geburt war scheiße!

floh69
hallo .. bin zwar erst seit ein paar tagen hier, aber ich finde es richtig klasse.vielliecht hat ja noch jemand eine fürchterliche geburt hinter sich?meine war echt mehr als scheiße-sorry-aber ich kann es nicht anders sagen.das ergebnis ist klasse, na klar, aber der weg dahin?33 stunden, 12 stunden vorher dann endlich ne rückenmarksnarkose .. die aber zwei stunden vor der geburt nicht mehr aufgespritzt wurde.überlege schon seit gut einem jahr, ob ich den chef der klinik informiere..brief ist schon fertig.wie war es bei euch?ein kind auf die welt zu bringen tut weh, das weiß ich, aber solche qualen?
von floh69 am 07.11.2007 23:53h
Mamiweb - das Babyforum

7 Antworten


4
Omen2002
sorry, aber
wenn die kinderkrankenschwestern dein kind nicht beruhigen können ist es logisch, das sie es dir bringen das du es stillen kannst. das ist ganz normal. oder sollte sie es stillen? ich glaube das geht wohl nicht. du hast vorher gewusst, das du nach der geburt wohl nicht so schnell mehr durchschlafen kannst! es tut mir leid, das deine geburt so lange und deshalb wohl auch sehr anstrengend war. aber alles auf das klinikpersonal zu schieben, das diese unverschämt sind oder so, finde ich wieder unverschämt. die machen auch nur ihren job. ich habe 6 kinder zur welt gebracht. 2 entbindungen davon waren auch nicht so brickelnd, aber ich werfe denen nicht vor, die hätten ihren job nicht richtig gemacht. es liegt immer an dir, wie dein körper die wehen verarbeitet, ob du dich verkrampfst oder sonst was. die mediziner können dir nur medikamentös versuchen das ganze zu erleichtern. klar sagst du nicht von dir aus das der muttermund jetzt auf gehen soll und der macht das, aber dein körper bestimmt den rythmus und nicht die ärzte. und was soll eine beschwerde nach einem jahr noch bringen? kann es sein das du dich da in etwas hineinsteigerst? wie gesagt, ich hatte auch 2 schwere geburten, die eine endete damit, das nachdem der mm auf war doch ein ks gemacht werden musste und die andere wurde zu einer zangengeburt, wo ich nicht mal einen dammschnitt bekommen hatte, sonder einen damm- und scheidenriss davon getragen hab. und ich hab die schmerzen der wehen ohne medis ausgehalten.
von Omen2002 am 08.11.2007 07:43h

3
floh69
das nicht
andere frauen so leiden müssen wie ich!!!!!!!!in einer uni klinik zu behaupten, es gäbe keinen narkosearzt ist schon ne absolute fünf!und dann noch, nach 33 stunden geburt und streß die unverschämtheit zu haben-von der kinderkrankenschwester-, mir das kind -, um halb zwölf nachts sie abzunehmen-um 13:55 ist sie geboren!- mit der bitte, sie die nacht über zu versorgen, weil schlafen!!!!!!!!- und sie dann nach 20 minuten zurückzubringen mit der aussage, das kind schreit!!!!!!!! hallo?muß das so sein?vielleicht schaffe ich es mit einem brief, das er seine mitarbeiter mal "einnordet"? wunschgedanke, ich weiß
von floh69 am 08.11.2007 00:08h

2
Susanne-S
Das tut mir wirklich leid für Dich! Aber....
vielleicht lag es mitunter daran, daß Du so spät zu ersten mal Mutter wurdest!? Bei mir war das mit 29 Jahren ja auch schon höchste Eisenbahn! Hatte 15 Std. bis meine Tochter da war. Das einzige Problem bei mir war, daß die Schwestern sich nicht meine Anamnese durgelesen haben, und da ich damals Probleme mit den Knien hatte, musste sich mein Damaliger "zwischenschalten" damit die mir dabei nicht die Knie brachen!Das war aber abgesehen von diesem blöden Abteil eines riesigen Kreissaales, das einzig negative! LG:-)
von Susanne-S am 08.11.2007 00:02h

1
TineRobby
das tut mir leid
das die geburt für dich so hart war. Ist nicht böse gemeint, aber was willst du mit dem Brief an den Chef der Klinik erreichen?
von TineRobby am 07.11.2007 23:55h


Ähnliche Fragen



Kindergeburtstagsplanung
09.09.2007 | 8 Antworten

Geburt wirklich so schlimm?
09.09.2007 | 14 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter