Gestose?

bussimausi1
Hallo!
Meine Freundin ist in der 35.ssw und hat folgende Beschwerden:seit ca.4-5 Wochen hat sie Ödeme in den Beinen und Händen. Seit ca. 1 Woche Schwindel - zu Hause wurde ihr auch vorigen Samstag schwarz vor den Augen knickte ein und stieß sich den Bauch an der Tischkante an, wurde bis SO nicht besser fuhr ins KH, alles in Ordnung durfte am MO wieder nach Hause. Am DI Abend bekam sie Kopfschmerzen und Augenflimmern und fuhr wieder ins KH. Kind ist OK. Ärzte wissen nicht was sie hat. Gestern musste sie daher zum Neurologen dieser meinte er kann sie nicht untersuchen da sie ja schwanger ist, er meinte nur das könnte vom Innenohr kommen. Deshalb verschrieb er ihr eine Tabl.Ärzte im KH sind auch davon überzeugt das es vom Innenohr kommt.Sie fühlt sich aber total mies und will die Tabl. nicht. Sie bekam gestern Abend wieder Kopfschmerzen und ihr wurde auch schlecht.Heute meinen die Ärzte sie hätte Migräne und soll deshalb zur Magnetresonanz! Sie wird aber nicht fahren, weil wenn es Migräne wäre kann sie das später auch abklären! Manchmal hat sie Eiweiß im Harn manchmal nicht, dieser wurde aber am DI das letzte mal kontrolliert. Blutdruck war anfangs ca. 95/70 und ist jetzt zwischen 130-150/80-90, also höher als normal. Leberwerte sind im Normalbereich, nur der Entzündungswert ist erhöht, was ja normal sein kann in einer Schwangerschaft. Sie hat auch seit mehreren Wo den ganzen Tag alle 10 Min einen harten Bauch. Was meint ihr hat sie eine Gestose? Laut inet ja.
von bussimausi1 am 26.04.2008 10:54h
Mamiweb - das Babyforum

6 Antworten


3
Lisa-Marie2007
Ich hatte Gestose
Es hört sich bei Deiner Freundin nicht so an, als hätte sie eine Gestose. Bei mir äußerte es sich so: Extrem hoher Blutdruck , Leberentzündung in der 27. Woche. Extreme Übelkeit und eine Nacht lang schlimme Leber-Koliken. So schlimm, dass ich dachte, ich überlebe es nicht. Bin auch zeitweise nicht mehr bei Besinnung gewesen. Und das auf Hochzeitsreise. Im übrigen ist an der Entwicklung des Kindes eine Gestose zu erkennen. Meine Kleine hat sich ab der Diagnose in der 28. Woche nur noch langsam weiter entwickelt. Zum Schluss nur noch Rückschritte. Mit Mühe haben wir es bis zur 36. Woche geschafft. Ihr Entwicklungsstand war 32. Woche. Der Frauenarzt kann problemlos eine Gestose durch Messen der Aorten erkennen. Daher glaube ich nicht, dass Deine Freundin eine Gestose hat. Hört sich allerdings ziemlich bedrohlich an.
von Lisa-Marie2007 am 04.05.2008 21:29h

2
ani4ka
Also der
Neurologe konnte schon bei ihr EEG-Untersuchung machen, da es keine Nebenwirkungen hat! Ich arbeite auch in einer neurologischen Praxis und wir haben auch bei schwangeren EEG am Kopf gemacht. LG
von ani4ka am 26.04.2008 11:03h

1
Lassome
Gestose
Ich find es klingt nicht so arg danach. N harten Bauch und Ödeme in den Beinen hatte ich zumindest auch und keine Gestose. Blutdruck ist auch getiegen und des mit dem Eiweiß war bei mir auch immer unterschiedlich. Wieso hat sie noch keinen Test gemacht. Also bei meinem FA und auch ebi vielen anderen, von denen ich gehört habe, ist der Test Standarduntersuchung. IS ja recht einfach. Gute Besserung für edine Freundin
von Lassome am 26.04.2008 11:03h


Ähnliche Fragen


FA meint, ich habe eine Gestose,
17.05.2010 | 12 Antworten

bauch gestoßen in der ss-
26.02.2010 | 1 Antworten

Beginnende Gestose
18.02.2010 | 6 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter