Muss ich mir noch eine hebamme suchen?

stylerplxx
stylerplxx
24.02.2012 | 24 Antworten
Hallo
und zwar habe ich eine kurze frage....
muss ich mir noch eine hebamme suchen für nach der geburt? die mir dann zuhause hilft mit dem kind "klarzukommen" weil es mein erstes kind wird und ich da ziemlich unerfahren bin..
wenn ich zum frauenarzt gehe habe ich dort eine hebamme die mit mir immer die herztöne checkt und mit mir die vorsorgeuntersuchung gemacht hat..ist das auch meine hebamme wenn das baby da ist oder muss ich mir extra noch eine suchen? und vorallem wie mach ich das? frag ich in krankenhäusern nach und muss sie dann bezahlen oder wie würde das ablaufen?
Mamiweb - das Mütterforum

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
@DodgeLady danke wirklich vielen dank. ich hoffe auch dass es vieleicht ganz anders wird wenn das kleine erstmal da ist und ich mir die sorgen umsonst gemacht habe.^^
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
23 Antwort
@stylerplxx Das hab ich auch gedacht. Ich hatte auch irgendwie immer Angst was falsch zu machen. Ich hab mich einfach von meinem Instinkt leiten lassen. Aber die Hebamme, die dann zur Nachsorge kommt, die kannst du alles fragen. Sie steht dir mit Rat und Tat zur Seite. Alles wird gut werden *Drück*
DodgeLady
DodgeLady | 24.02.2012
22 Antwort
@AliceimWunderla naja der kurs beginnt ja erst im mai vieleicht hat es sich bis dahin geklärt aber danke für die hilfreichen antworten :)
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
21 Antwort
Klar, oder du rufst nochmal da an, wo du dich für den Kurs angemeldet hast und fragst direkt nach Nachsorge-Hebammen. Einige haben einen recht vollen Terminkalender, da ist es gut, wenn man frühzeitig anruft! Könntest dann ja auch nochmal wechseln, wenn du merkst, dass die "Chemie nicht stimmt"!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 24.02.2012
20 Antwort
@DodgeLady ich weis nicht ob es an meinem alter liegt oder woran sonst aber in diesen sachen mit dem baby trau ich mir selbst nicht soviel zu..
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
19 Antwort
@stylerplxx Wickeln konnte ich von Anfang an alleine. Hab ich im Krankenhaus schon alleine gemacht... wo ich Sorge hatte war beim Baden. Aber auch das hat man mir in Ruhe im Krankenhaus gezeigt. Die Kk zahlt 6 Besuche nach der Geburt soweit ich weiß. Ich weiß nicht wie ich das Erklären soll... klingt vielleicht auch komisch... aber mein Instinkt leitet mich in allein Dingen, die meine Kleine betreffen und ich hab bisher noch nicht daneben gelegen.
DodgeLady
DodgeLady | 24.02.2012
18 Antwort
@AliceimWunderla also sollte ich mich dann doch noch nach einer hebamme für zuhause umsehen , kann ich sowas auch bei dem geburtsvorbereitungskurs ansprechen weil der ja sowieso schon in einem kh ist und ich da gerne entbinden würde.
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
17 Antwort
@DodgeLady ja ich weis klingt komisch wenn ich das so schreibe , aber ich hab vor allem angst was da auf mich zukommt das baden das wickeln das füttern alles..vieleicht mach ich mir unnötige sorgen aber ich will ja auch nichts falsch machen^^
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
16 Antwort
Wenn du gleich wieder nach Hause willst - also eine ambulante Geburt - dann ist eine Hebamme in den ersten Tagen zu Hause wirklich Gold wert! Ist weniger das "mit dem Kind klar kommen", sondern eher noch mal die Sicherheit... Mutter und Kind werden noch mal nach ihrem Befinden betrachtet/ befragt und sämtliche offene Fragen können mal eben nebenbei geklärt werden...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 24.02.2012
15 Antwort
Ich wurde im Krankenhaus darauf hingewiesen, dass ich mir zur Nachsorge ne Hebamme nehmen sollte und hab ein Faltblatt mit Telefonnummern bekommen. Kaja ist auch mein erstes Kind, aber das die Hebamme einem hilft "klarzukommen" wie du es so schön nennst, klingt irgendwie komisch. Ich kam und komme super alleine klar. Die Hebamme kam 1x als ich aus dem Krankenhaus kam, um sie zu wiegen und zu messen. Dann kam sie noch 2x als ich Probleme wegen der 3 Monatskoliken hatte. Sie hat mir da viele gute Tipps gegeben und mir beim Ausfüllen des Elterngeldantrageges geholfen. Ich hab sie dann nicht mehr angerufen, weil ich sie nicht mehr brauchte. Ich hab aber ihre Nummer noch für den Fall der Fälle.
DodgeLady
DodgeLady | 24.02.2012
14 Antwort
@AliceimWunderla wird das auch im kh gemacht oder dann wieder zuhause weil ich habe mich ja dazu entschlossen normal zu entbinden und dann bin ich da ja nichmehr ne woche wenn alles ok ist und das habe ich auch in vielen foren gelesen , dann kann es sogar ganz nach befinden von mir und dem kind sein dass ich am gleichen tag wieder nachhause kann ...O.o
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
13 Antwort
Bei der Rückbildung geht es darum den strapazierten Beckenboden wieder zu stärken!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 24.02.2012
12 Antwort
@Jutta77 naja ich habe einen geburtsvorbereitungskurs im krankenhaus vor ca ner stunde telefonisch vereinbart bekomm ich dann dort eine hebamme? und was ist ein rückbildungskurs?
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
11 Antwort
Einschulung im KH ?
knisterle
knisterle | 24.02.2012
10 Antwort
Rückbildungskurs ist eine Gymnastikkurs, damit Dein Bauch sich wieder zurückbildet. Vor allem die linken und rechten Bauchmuskeln haben einen Spalt dazwischen, der wieder ganz zugehen sollte. Wenn Du falsch belastest, wird der Spalt größer statt kleiner Da lernst Du, korrekte Übungen zu machen. Empfehlenswert ab sofort nach der geburt.
BLE09
BLE09 | 24.02.2012
9 Antwort
Also ich habe mir meine Hebamme ausgesucht und mich bei ihr angemeldet. Die hat den Vorbereitungskurs gemacht und die Nachsorge.
SrSteffi
SrSteffi | 24.02.2012
8 Antwort
@Jutta77 naja ich habe einen geburtsvorbereitungskurs im krankenhaus vor ca ner stunde telefonisch vereinbart bekomm ich dann dort eine hebamme? und was ist ein rückbildungskurs?
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012
7 Antwort
also in österreich ist es so, dass die Nachversorgung, Einschulung etc... im KH stattfindet
BLE09
BLE09 | 24.02.2012
6 Antwort
normal sucht man sich ab ende 3. monat eine hebamme, bei der ruft man an und macht einen vorbereitungskurs für die geburt. das zahlt die krankenkasse, man muss ganz normal sein krätchen mitbringen bzw. bei privat versicherten bekommt man das erstattet. wenn man dann aus dem krankenhaus heim darf ruft man an und sagt ich werde z.b. donnerstag entlassen, dann kommt die hebamme entweder am gleichen oder dann spätestens am nächsten tag zu dir. zeigt dir wie man badet beantwortet fragen, .... und wenn du alles im griff hast dann kommt sie nicht mehr und wenn du willst kannst dann bei deiner hebi auch einen rückbildungskurs machen, auch das wird übernommen. manche bekommen von der krankenkasse sogar eine haushaltshilfe gestellt die die ersten wochen im haushalt hilft. ruf deine krankenkasse an die können dir genaueres sagen und bei deiner ärztin gibts bestimmt ne liste mit den hebammen! viel spaß noch
Jutta77
Jutta77 | 24.02.2012
5 Antwort
@SrSteffi ja den geburtsvorbereitungskurs habe ich heute telefonisch abgeklärt der fängt im mai erst an... also gilt die hebamme beim FA nich als "zuhausehebamme"? *lach* also such ich mir dann in dem KH in dem ich entbinden will eine oder bekomm ich das noch in dem kurs gesagt? *tut mir leid für die vielen fragen aber ich hab absolut kein plan davon*
stylerplxx
stylerplxx | 24.02.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hebamme suchen?
19.06.2012 | 4 Antworten
gute hebamme in Leipzig
04.03.2012 | 13 Antworten

Fragen durchsuchen