Haustiere und Nachwuchs?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.03.2008 | 12 Antworten
Hallöchen Ich habe 2 hunde und wollte mal wissen wie man am beste die hunde mit dem nachwuchs zusammen bringen kann? Habt ihr da erfahrung? Denn man möchte ja keine überraschung erleben wenn wir dann alle aus dem kh kommen. lg sandra
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
lorry86
da stimme ich dir auch zu!! bezüglich haare ziehen lassen etc... solange man als bezugsperson im raum steht gelten die regel die man aufgestellt hat, der hund kennt diese und ein gut erzogener hund würde diese niemals überschreiten!!! nur kein herrchen = keine regeln! ist nun mal so! wird schwieriger wenn die kleinen laufen weil ab da kannst ja nicht immer hinterher sein bis dahin muss schon alles funktionieren, hund dran gewöhnen etc...!!! meiner hat auch noch nie meinen sohn angeknurrt oder mal gemeckert NIE!!!! aber sag niemals nie ;) wenn es richtig gemacht wird dürfte es keine probleme geben...
lydia29
lydia29 | 27.03.2008
11 Antwort
hallo
also ich hab und wurde auch nie irgendwie vom hund angeschnautz oder ähnliches... finde auf keinen fall das es ein no go ist...klar lass ich den hund und den kleinen nich alleine aber lasse meinen kleinen auch ohne hund nirgends alleine! also und da muss der hund deiner freundin nen knaks ab haben ausserdem kennt man ja auch seinen hund und sollte ihn auch einschätzen können wie viel haarereisen etc er ertragen kann!
lorry86
lorry86 | 27.03.2008
10 Antwort
auf keinen fall vernhalten...
deine hunde waren bis jetzt die "babys" und diesen anspruch werden sie auch haben wenn deine kleinen auf der welt sind!!! der tip mit der windel auf jedenfall umsetzten, dann nimmste noch getragene sachen von den kleinen und gib sie ihnen aber achte drauf das sie nicht drauf rum beisen nur schnüffeln und lecken lassen weil sonst denken sie sie düfren die kleinen auch kneifen! und auch wenn die kleinen da sind, gib ihnen immer wieder mal eine windel oder lege mal eine richtig volle windel neben dem schlafplatz von den hundis damit sie den geruch annehmen! und was auch wichtig ist, wenn du heim kommst verbinde die kinder mit was positives für die hunde, freuen sie sich beim heimkommen über die kleinen gebe ihnen was, keine ahnung leckerlies oder so... wenn ihr die kleinen auf dem arm habt, versucht die hunde vorallem am anfang nicht abzustoßen, streichelt sie auch usw... das alles ist wichtig damit keine eifersucht entsteht!!! hunde sind tiere und egal wie lieb sie sind, sie sind unberechenbar!!!! wir haben auch einen großen hund und unser kleiner ist 1, 5 jahre alt, ist noch nie was passiert aber auch nur weil ich versucht habe keinen zu vernachlässigen, das geht natürlich nur in einen gewissen maß aber bemüht euch... viel glück!
lydia29
lydia29 | 27.03.2008
9 Antwort
Hunde und Katzen.
Außerdem würde ich meine Chelsea gar nicht mehr von meinem Kleinen wegbekommen. Die sind ein Herz und eine Seele. Als Nikolaus war hat meiner Kleiner mit seinem gefüllten Stiefel im Bett gesessen und ganz traurig gesagt: Mama, die Chelsea hat doch gar keine Schuhe, bekommt die jetzt nichts vom Nikolaus? Ich habe daraufhin Ihren Futternapf vor die Tür gestellt, damit sie vom Nikolaus wenigstens Hundefuttter und Leckerlies bekam. Voll süß die beiden zusammen!!!
josys
josys | 27.03.2008
8 Antwort
.....................
tiere sind nunmal unberechenbar das kann dir jeder tierarzt oder so bestätigen!ich sag ja auch nicht das was passieren muss aber es kann und ist schon oft, auch bei "guten tieren"! ich sag ja nur das ich finde das kinder und tiere nichts zusammen zu tun haben ganz einfach!ist meine meinung! lg
rechimaus
rechimaus | 27.03.2008
7 Antwort
@ conny
danke genau so einen tipp war mir jetzt wichtig, den ich bekomme ja nun auch noch 2 babys , aber habe ja auch 2 hunde grins.
drmusch
drmusch | 27.03.2008
6 Antwort
........
wir haben nen jack-russel-terrier und wir haben immer den maxi cosi aufm boden gestellt damit er sie beschnüffeln konnte.und bloss nicht nur mit dem hund spielen wenn das baby schläft sondern auch wenns wach ist.meine drei lieben unseren hund abgöttisch und es gibt keinerlei probleme.
tascha78
tascha78 | 27.03.2008
5 Antwort
Hunde und Katzen
Hallo, hatte bei Der Geburt meines Sohnes zwei Katzen und zwei Hunde. Leider mußte unsere Omawauwau im letzen Jahr zu Opa in den Himmel gehen, damit der nicht so allein ist. Ich hatte keine Probleme. Mein Mann hatte eine volle Windel aus dem KH mit nach Hause genommen und sie den Hunden gegeben. Die haben lange daran geschnüffelt. Als ich dann mit Tim nach Hause kam, kannten sie seinen geruch schon. Habe ihm im MaxiCosi vor die beiden gestellt und sie haben ihn auf ihre Art begrüßt. Mein Mann fand das zwar ganz schrecklich, aber Tim ist nie durch einen Hundekuss krank geworden und war im allgemeinen sehr selten krank. Wahrscheinlich weil er ein Immunsystem aufbauen konnte. Allerdings habe ich die Katzen ferngehalten. Denen konnte ich nicht trauen. Aber die waren eh meißt draußen und haben einen großen Bogen um das quietschende Ding gemacht:-) Conny
josys
josys | 27.03.2008
4 Antwort
so ein blötzin dann htte das tier von deiner freundin wohl ein knaks weg oder wurde
garnihct mehr beachtet mein haund ist leider verstorebn aber so lieb zu den kinder gewessen und meine beiden katzen wissen sie sind unter den kindern die dürfen alles selbst drauf reiten die würden nie die krallen ausfahren
mamatraum
mamatraum | 27.03.2008
3 Antwort
huhhuhhuh
also wir haben ne katze und ich habe unsere kleine im maxi cosi sitzen gelassen als wir nach ahuse kommen sind dann konnte er schnuppern und jetzt sind die ein herz und eine seele bis jetzt
linilu
linilu | 27.03.2008
2 Antwort
.....................
ich finde sträng trenne, garnicht zusammen bringen!der hund von na freundin ist nen ganz lieber trotzdem hat er das baby gebissen, einglück nicht doll, aber immer hin!tiere und kinder ist nen no go! trotzdem viel glück! lg
rechimaus
rechimaus | 27.03.2008
1 Antwort
**********
ir hatten eine katze...mussten sie aber leider abgeben, weil sie den kleinen angegriffen hat.... jetzt haben wir einen hund....es klappt prima...aber es ist ja auch ein welpe... der hund wird theater machen.....wenn das baby schreit, denn erwill das kind erziehen und es soll aufhören zu brüllen...so war es bei dem grossen hund meiner eltern....aber sonst, hat er immer versucht hoch zu springen und dachte es wäre was zu spielen.... das baby am besten immer ezigen, und auch keine angst vor hundeküsschen ;)
lbssg
lbssg | 27.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen