ER möchte das Baby nicht

Dolcezza90
Dolcezza90
03.04.2011 | 32 Antworten
Hallo ihr Lieben,

nun bin ich zum 2. mal schwanger, habe schon einen Sohn, der 14 Monate alt ist.
Die jetzige SS kam sehr überraschend, da wir immer mit Kondom verhütet haben. Dummerweise gab es einen Vorfall bei dem wahrscheinlich das Baby entstanden ist. In unserem jugendlichen Leichtsinn dachten wir uns: 'da wird schon nichts passiert sein' ...deshalb hab ich mir damals nicht die Pille danach geholt.
Naja und nun bin ich in der 8. Woche schwanger ...ich möchte das Kind auch, da ich eine Abtreibung niemals im Leben verkraften würde. Ich möchte gerne auch nochmal ein Geschwisterchen für meinen kleinen Engel und genau das würde mir mein Gewissen dann verbieten. Mein Freund ist aber strikt gegen das Kind (er ist auch der Vater meines Sohnes). Unsere Beziehung ist nicht gerade die stabilste, ich bin auch eher alleinerziehend, da er bei seinen Eltern wohnt und vllt. ein paar Mal die Woche vorbei kommt. Aber nur weil die Beziehung im Moment nicht gut läuft ist das doch noch lange kein Grund einem ungeborenen keine Chance auf Leben zu geben. Wir sind beide daran 'Schuld' dass es nun da ist. Meine Mutter hatte mir sogar angeboten wieder mit ihr zusammen zu ziehen, aber ich möchte doch nicht, dass meine Mutter als Oma seine Rolle als Vater übernimmt. Ich weiß echt nicht wo mir der Kopf steht :( Ich möchte das Baby wirklich, ich weiß ja was aus diesem kleinen 'Zellklumpen' entsteht. Andererseits möchte ich kein Kind was vom Vater unerwünscht ist, er hat ja auch ein Mitspracherecht ...immerhin ist es auch sein Leben. Ich hab auch ein wenig das Gefühl, dass er sich gar nicht mit dem Thema auseinandersetzt und denkt, dass eine mögliche Abtreibung, die er ja von mir verlangt, ein Pappenstiel ist. Ich habe echt in meinem Leben wegen einer Sache noch nie so viele Tränen vergossen wie wegen dieser Schwangerschaft. Schade, dass mir keiner die Last abnehmen kann:(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
Armutszeugnis für den Vater
ganz ehrlich, okay dass man bei einer ungewollten Schwangerschaft nicht gerade vor Freude im Dreieck hüpft kann ich verstehen aber wenn er so strickt gegen ein weiteres Kind ist - hätte er auch der Verhütung mehr Aufmerksamkeit schenken können! Hör auf dein Herz, ja ich weiß total abgedroschener Spruch, aber in dem Fall musst du wohl die Verantwortung auf dich nehmen und ggf auch über eine Trennung von diesem Kerl nachdenken. Ich würde mein Leben nicht auf jemanden bauen der so verantwortungslos ist und sogar von dir verlangt abzutreiben. Sowas geht mal gar nicht, auch wenn ich verstehen kann dass ein Mann sich wenig Gedanken macht was so eine Abtreibung psychisch bedeutet für ihn ist es nur ein Termin und danach sind seine Probleme gelöst.. stabile Beziehung hin oder her, wer A sagt muss auch B sagen und nicht poppen ja aber bitte ohne konsequenzen.. Viel Glück für deine schwere Entscheidung, du wirst das richtige tun :)
19BackToBlack84
19BackToBlack84 | 04.04.2011
31 Antwort
....
dann behalte es auch Dolcezza90 :) und steh zu deinem Kind, vielleicht steht er auch irgendwann dazu. Sei stark! Du würdest dir nur riesengroße Vorwürfe machen und dran kaputt gehen, glaub mir! Ich hab eine Freundin die hat das auf Wunsch von Freund und dessen Eltern gemacht. Da kannte ich sie aber noch nicht und jetzt ist sie eine gestörte Person, der man nicht wirklich helfen kann. GLG
eXotic2hOney
eXotic2hOney | 03.04.2011
30 Antwort
..
bahalte das kind.. und wenn er nicht dazu steht dann ist er es auch nicht wert.
JasminLeaSophie
JasminLeaSophie | 03.04.2011
29 Antwort
@ dolcezza
das liest sich wie meine geschichte, ich hab einen sohn und das war genauso wie du es hier schreibst. wir haben auch nie zusammen gelebt. aber ich kann dir sagen ich hab meine sohn bekommen und das weist du selber das ist das größte glück der welt. lass es dir nicht von ihm kaputt machen ;)
sweetwenki
sweetwenki | 03.04.2011
28 Antwort
@eXotic2hOney
ja bei 6+1 ...das war auch der punkt an dem ich mich entschieden habe es zu behalten.
Dolcezza90
Dolcezza90 | 03.04.2011
27 Antwort
...
Zellklumpen ist es meiner Meinung nach auch nicht mehr, ich schätze mal du hast auch schon das Herzchen schlagen gesehen oder?
eXotic2hOney
eXotic2hOney | 03.04.2011
26 Antwort
Genau
Kann meiner Vorrednerin nur recht geben! Ich hab in der 8. Woche erst erfahren dass ich schwanger war. Und bei dieser Untersuchung hat das Herz schon stark und regelmäßig geschlagen!
Kikania
Kikania | 03.04.2011
25 Antwort
Achte Woche - das ist kein Zellklumpen!
Vielleicht zeigst du ihm mal das hier: http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.gimmels.net/leben_ents/week8.jpg&imgrefurl=http://www.lebensgeschichten.org/schwanger/schwanger20.php&usg=__ssjWDP7bcSvoJyYu1SjDhdW0SM8=&h=232&w=281&sz=21&hl=de&start=4&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=aBpCzQGHKS8DfM:&tbnh=94&tbnw=114&prev=/images%3Fq%3Dschwangerschaft%2B8.%2Bwoche%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dqsb-win%26sa%3DN%26rlz%3D1R3GGLL_deDE341%26tbm%3Disch&ei=jrWYTan2LMnctAbw2vnUBg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2011
24 Antwort
@Dolcezza90
ich muss den anderen Recht geben. Natürlich hat er ein Recht darauf, seine Meinung zu äußern, aber die Entscheidung musst du ganz allein tragen ! Die kann dir keiner abnehmen. Ich würde euch in dem Fall tatsächlich raten, euch beraten zu lassen und euch eine neutrale Person mit ins Boot zu holen, die zwischen euch vermittelt. Ich kann dir nur sagen, dass Kinder das größte Glück der Erde sind ! Vertraue deinem Herzen, auch wenn der Weg steinig wird....es ist der Richtige ! Alles Gute
mäuslein
mäuslein | 03.04.2011
23 Antwort
Klare Meinung!
Ich halte es mit den alten Emanzen: dein Bauch gehört dir! Ein Mann, der eine Abtreibung von dir verlangt, hat sein Mitspracherecht verspielt. Punkt! Wenn du das Kind willst, dann krieg es. Und noch was - schieß ihn in den Wind. Abtreibung verlangen! Wie ist es nun zu fassen!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2011
22 Antwort
@Dolcezza90
hm das ist echt ne schwere entscheidung die dir keiner abnehmen kann... versuch nochmal mit ihm zu reden und erklär ihm das eine abtreibung dein leben kaputt machen würde weil du das nicht verkraften würdest. entweder er sieht es ein oder er lässt es... wenn er zur einsicht kommt würde ich an deiner stelle ein geregeltes familien leben forden. ich würde mich immer für das kind entscheiden, männer gibt es sooo viele... da findet sich früher oder später schon einer der dich auch mit 2 kindern liebt!!! und mal ganz ehrlich: ne schwangerschaft verändert nunmal eine beziehung. ob nun während der ss oder danach... wir hatten es da auch nicht immer leicht und ich muss zugeben das ich manchmal ganz schön arschig war. aber an sowas wächst eine beziehung vorausgesetzt der kerl hat genug rückrad sich einer hormongesteuerten frau zu stellen und verkricht sich nicht bei mutti! lg
delila
delila | 03.04.2011
21 Antwort
@susepuse
genau das hab ich ihm auch gesagt, unter tränen!!!! ich meinte zu ihm was wäre, wenn wir unseren sohn nicht bekommen hätten. wenn er damals als wir uns entscheiden sollten gewusst hätte was unser sohn für ein tolles kind wird, ob er sich dann jemals gegen ihn entscheiden könnte. er hat natürlich verneint. er würde doch das kleine lebewesen in meinem bauch genauso lieben wie seinen sohn. das kind hat nichts getan, weswegen es nicht die chance bekommen dürfte zu leben. wenn ich es abtreiben würde, wäre es weg - für immer. er versteht das alles nicht ...für ihn ist es ja nur der besagte 'zellklumpen' ... dass daraus mal ein mensch wie du und ich werde würde, versteht er nicht.
Dolcezza90
Dolcezza90 | 03.04.2011
20 Antwort
....
Muss den anderen zustimmen, er hat kein Mitspracherecht. Du bist die Mutter und die, die das kleine in sich trägt. Das einzige was er kann, ist mit schuld haben, aber mehr auch nicht. Du allein trägst die Entscheidung!
eXotic2hOney
eXotic2hOney | 03.04.2011
19 Antwort
Das ist dein Körper
Mach dir das bewusst. Kannst ihm ja mal fragen wie er mit seinem Gewissen klar kommt dich zu einer Abtreibung zu zwingen in dem wissen dass du es nie wolltest... DU allein lebst bis an dein Lebensende mit den Empfindungen, nicht er! Ein befreundetes Paar meiner Eltern steckte damals in der gleichen Situation. Der Mann wollte das Kind nicht, die Frau schon und er hat sie gezwungen. Das Ende vom lied ist, sie sind immer noch zusammen, aber sie hasst ihn und sich selbst dafür. Es gibt keinen Tag an dem sie nicht deswegen weint und das geschah vor über 30 Jahren. Hör auf dein Gefühl
Kikania
Kikania | 03.04.2011
18 Antwort
@Dolcezza90
was hat denn das damit zu tun ob er denn üverhaupt was zu sagen hat??? es geht um ein kind und nicht darum ob dein sohn abends noch 5 minuten länger aufbleiben darf. ich würde ihm ganz klar sagen das du das baby behalten willst und das er sich überlegen kann ob er zu seiner familie steht oder nicht. du hast das kind schliesslich nicht alleine gemacht. in dieser situation und bei der entscheidung die er dann trifft wirst du dann sehen ob er manns genug ist oder nicht. wenn nicht schaffst du das auch alleine mithilfe deiner mutter. LG
Cathy01
Cathy01 | 03.04.2011
17 Antwort
@Dolcezza90
Mensch das ist hart... Frag ihn doch mal, ob man ihn auch einfach -auslöschen- soll! Dann lieber ihn, als ein unschuldiges menschenleben, dass nicht mal ein hauch einer chance zu leben bekommen hat.
susepuse
susepuse | 03.04.2011
16 Antwort
@mäuslein
seit fast 3 wochen weiß ich schon davon, mein frauenarzt hatte mir eine frist von 2 wochen gesetzt, in der ich mich entscheiden sollte. die bedenkzeit ist am freitag vorbei. wenn ich zu ihm sage, dass ich das baby behalten werde ist er meistens sogar richtig sauer und fragt mich ob er überhaupt etwas zu sagen hätte:(
Dolcezza90
Dolcezza90 | 03.04.2011
15 Antwort
Das ist jetzt nicht dein ernst oder?
Du bist schwanger du alleine entscheidest was du tust weder dein achso toller freund noch sonst wer! Wenn du das kind willst dann bekomm es auch den wenn dein Freund nicht in der Lage ist verantwortung zu übernehmen und lieber den einfachsten weg geht dann ist das sein problem wer nicht verhütet muss mit den konsequenzen leben. Er hätte ja auch längst mit dir zusammenziehen können oder sich eben mehr um sein jetzigen Sohn kümmern. Klar kann man eine kaputte beziehung nicht mit einem kind kitten aber das willst du ja auch nicht wenn ich dich richtig verstehe und wenn er das kind nicht will dann glaub mir kannst du doppelt stolz sein wenn du es allein packst und dein kind wird es dir danken es wird stolz sein und dankbar das seine mutter es trotz allem bekommen hat. Und ich gebe susepuse da voll recht Männer gibts genug dein kind wird einmalig sein! Ich meine es gibt genug Kinder die erst nicht gewollt waren und hinterher wollte sie keiner missen!
Yvonne1982
Yvonne1982 | 03.04.2011
14 Antwort
Er hat KEIN Mitspracherecht
wenn es um eine evtl. Abtreibung geht! das Baby entsteht in dir, du bist die mami. wenn du jetzt schon weist du könntest eine abtreibung nicht verkraften das behalt es und nimm die hilfe deine mutter in anspruch. als papa sollte er eh jetzt schon für seinen sohn voll präsent sein und nicht nur ab und an mal nach dem rechten schauen. das wird sich bei einem zweiten baby nicht unbedingt besser werden. Lg
Cathy01
Cathy01 | 03.04.2011
13 Antwort
das klingt für mich eindeutig:
behalte Dein Kind!!! Da Du Dir in dem Punkt sicher zu sein scheinst, gibt es eigentlich keine sinnvolle Alternative! Pfeif im Zweifelsfall auf den Mann. Das sage ich Dir als Mann!!! LG
Sicuri
Sicuri | 03.04.2011

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Möchte so gern noch ein Kind!
12.09.2011 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading