wer kennt das?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.03.2010 | 8 Antworten
hallo meine kleine ist heute 5 wochen alt .. hat mit dem stillen nicht geklappt sie hatte einfach nicht die kraft .. sie war ja nur 45 cm und 2430 g. haben dann aptamil HA pre gegeben davon musste sie spucken dann aptamil AR davon verstopfung und jetzt beba sensitive .. kann aber irgendwie damit auch nicht in die hose machen .. sie drückt tag und nacht und kommt einfach nichts.. habt ihr nen tipp?hab angst das mein kind nen darmverschluss bekommt ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hallöchen
Es ist normal das Babys nicht jeden Tag Stuhlgang haben. Solange sie nicht weint, ist alles bestens. Ansonsten würden ich an deiner Stelle die Milch mit Fencheltee anmischen, das ist gut für den Bauch. Solltest du trotzdem unsicher sein, berate dich mit deiner Hebamme und deinem Kinderarzt, niemand wird dich da wegschicken oder auslachen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010
7 Antwort
Milch
WIe hast du denn die Milch umgestellt? Weil zu viele Umstellungen und zu krasse sind auch nicht gut für den Darm. Am besten ein Fläschchen pro Tag - mehr nicht! Wie oft hat sie Stuhlgang? Weil es ist normal wenn die nicht jeden Tag machen. Alle 3-4 Tage reicht vollkommen. Was haben Kinderarzt und/oder Hebamme zur Milch und wg. Verdauung gesagt?
taunusmaedel
taunusmaedel | 10.03.2010
6 Antwort
Ich denke auch,
du solltest es mal mit Kümmelzäpfchen und Windsalbe probieren...und, natürlich Bauchmassage.
thereallife
thereallife | 10.03.2010
5 Antwort
Hallo
ich würde nicht so viele versch. Milchsorten ausprobieren. Das bekommt der kleinen bestimmt nicht gut. Da ja am Anfang sich der Darm auch erst einstellen muss. Frag doch mal deine Hebamme!
rotstern82
rotstern82 | 10.03.2010
4 Antwort
...
Das Problem hatten wir auch. Die Hebi hat nach 2 Tagen einen Einlauf gemacht, aber das ist ja auch nicht die Lösung des Problems und zu häufig soll man das ja auch nicht machen. Also haben wir ihm Kümmeltee gegeben, den Bauch im Uhrzeigersinn massiert , mit den Beinchen Fahrrad gefahren und die Beinchen leicht zum Bauch hin gedrückt. Wir haben dies öfters am Tag gemacht und es hat auch geholfen. Milchzucker soll angeblich auch helfen, kann aber auch nach hinten losgehen und Blähungen verursachen. Davon hat uns die Hebi und die Kinderärztin abgeraten. Wünsch Euch alles gute...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010
3 Antwort
In dem Alter müssen sie auch noch nicht jeden Tag groß machen
es reicht wenn sie einmal in der Woche ihr Geschäft machen! Ansonsten Kümmelzäpfchen in der Apotheke holen, die helfen dabei ganz gut!
Nini1986
Nini1986 | 10.03.2010
2 Antwort
hi
also meine hatte 3000g und 49cm bei der geburt...stillen hat auch nie geklappt und beim abpumpen bekam ich grad ma eine flasche am tag raus...sie bekam aptamil pre von anfang an und hatte auch verstopfungen...meine hebamme empfahl mir fencheltee mit in die milch zu machen...sprich das pulver was de mit wasser anmischt zm teil mit wasser und zum teil mit fencheltee zubereiten..hat super geklappt muss ich sagen...und wenns ma ganz schlimm war hab ich nen TL milchzucker mit reingemacht..half dann auch super...ansonsten bauchmassage und die außenseite der füße massiert...ging einwandfrei...richtig aufhören mit den verstopfungen kam erst mit einführung der breikost im 6.monat
gina87
gina87 | 10.03.2010
1 Antwort
*************
es gibt auch so kümmelzäpfchen oder bei unserer half damals einfach fiebermessen, das hat das irgendwie angeregt und sie hat alles raus gelassen :D ansonsten gibt es ja noch milchzucker.. hast mal deinen arzt oder hebamme drauf angesprochen? lg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 10.03.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kennt sich jemand mit Milien aus?
21.11.2007 | 5 Antworten
ich habe grippe wer kennt
20.11.2007 | 4 Antworten
Wer kennt sich aus mit der Vorhaut?
20.11.2007 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading