Himbeerblätter Tee

Erin_Kay
Erin_Kay
23.06.2009 | 4 Antworten
Klappe die 2., meine Frage ist verschwunden!

So, ich habe mal gegoogelt nach Wehen Förderten Mitteln und bin auf den Himbeerblätter Tee gestoßen ..

Nun wollte ich doch gerne mal wissen ob der was bringt?bei wem hat der denn gewirkt?Wieviel davon trinken?

Ich selber bin in der 38+4.ssw und der Muttermund ist 2 cm auf zudem habe ich ständig so kleine wehen ..

Danke für eure Antworten..
LG erin :-))
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Wenn dein Kind noch nicht soweit ist,
bringen alle Mittelchen und Maßnahmen dieser Welt überhaupt nichts, ich kann da mitreden, meine beiden Jüngsten kamen auch 7 bzw. 8 Tage nach ET und ich habe alles versucht, aber nichts hat geholfen!!!
engel1508
engel1508 | 24.06.2009
3 Antwort
Wehenfördern
Himbeerblättertee, Sex, auf den Kopf stellen, sich gen Süden schmeißen, die Wohnung putzen, all das bringt gar nichts wenn der Hormonpegel von Mutter und Kind noch nicht erreicht ist. Hallo, der Geburtsbeginn ist ein rein hormoneller Vorgang. Zum einen durch die Hormone der Mutter die den Muttermund reifen lassen, zum anderen durch die Nebennierenrinde des Kindes und nur ein Kind was bereit ist schüttet dieses Hormon aus. Sex, ist deshalb noch halberlei erfolgversprechend weil in Sperma Prostaglandin enthalten ist, ein Hormon was auch bei Einleitungen benutzt wird, aber in so geringer Konzentration dass sich damit nur locken lässt was in den nächsten zwei Tagen auch von allein gekommen wäre. Das Lehrbuch sagt ein Kind was zwischen der 38SSW und der 42SSW geboren wird ist pünktlich. In den meisten Kliniken wird nach dem 10Tag ein Wehenbelastungstest gemacht, der aber auch immer mehr in Frage gestellt wird weil er wenig bis gar keine Aussagekraft besitzt. Ab dem 12 Tag wird meist begonnen einzuleiten. Bei einer zweitgebärenden Frau, und reifem Muttermund kann man versuchen mit dem Wehentropf einzuleiten. Der Tropf hat den Vorteil, das ich ihn abschalten kann wenn es Mutter und Kind zuviel wird. Bei einer Erstgebärenden funktioniert der Tropf häufig nicht. Dann ist es allgemein üblich die Geburt mit einem Wehengel oder einer Tablette die vor den Mm gelegt wird einzuleiten. Diese hat aber den Nachteil das jetzt nichts mehr zu steuern ist. Manche Frauen reagieren auch nach mehreren Tagen des Einleitens nicht mit Wehen und sind die ewigen vag. Untersuchungen so leid dass sie einen KS möchten. Bei anderen Frauen reagiert die Gebärmutter mit sehr schnellen Wehen die häufig schon zu Beginn so kurze Pausen haben das Mutter und Kind das nicht lange tolerieren. Natürlich ist es anstrengend jeden Tag darauf zu warten das es endlich los geht, die Verwanten nerven mit anrufen, der Partner starrt die Frau bei jedem schnaufen an, jederzeit bereit aufzuspringen und sie in die rettende Klinik zu bringen, die Nachbarin die jeden Morgen fragt "na? immer noch nichts"? Die Angst das jetzt noch etwas passieren könnte steigt von Tag zu Tag. Aber vergesst nicht, der E.T. ist nur eine theoretische Rechnung und die sagt über die Reife eines Kindes nichts aus. Vertraut eurem Kind es weiß wann es Zeit ist. Alles was Geburtshelfer tun könnte falsch sein, die Natur macht nur sehr selten Fehler. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.06.2009
2 Antwort
wehenfördernd....
idt er aber nicht... der Himbeerblättertee soll den muttermund weicher machen damit der sich während der Geburt schneller/einfacher öffnet.... naja ich hab den ab der 30SSW literweise getrunken und hatte am ende doch nen KS...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.06.2009
1 Antwort
hm, der himbeerblättertee
wirkt ja net sofort, von daher kann man nie sagen "bei mir hats gewirkt". wenn man den mehrmals trinkt kann es sein das er die geburt einleitet, aber nur wenn das baby geburtsbereit ist. wenn zb jemand den trinkt und das kind kommt ne woche später noch vor termin weißte ja net obs ohne länger gedauert hätte oder net. ich kann nur sagen die geburt meines sohnes wurde nach 10 tagen übern termin eingeleitet...trotz tee, zimt, treppen steigen, heiß baden, cheninhaltigen getränken, homöopathie u akkupunktur! ich werd ihn mir aber jetz wieder holen und hoffen das es was hilft! lg
DooryFD
DooryFD | 23.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Frauenmanteltee und Himbeerblättertee?
27.10.2008 | 3 Antworten
Himbeerblättertee für Geburt?
13.10.2008 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading