Startseite » Forum » Schwangerschaft » Beratung » Angst vor der Verantwortung

Angst vor der Verantwortung

4banger81
Hallo Mütter und Väter,
vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Ich bin im 3. Monat schwanger und ich weiss éinfach nicht mehr weiter. Mein Mann und ich sind seit über 6 Jahren zusammen und wir haben noch bis vor kurzem den Wunsch gehabt keine Kinder in diese Welt zu setzen, wir haben auch sehr viele Hobbies und zwei Haustiere haben wir auch noch. Jetzt bin ich überraschend schwanger geworden und habe Angst meinen Beruf, meine Freizeit und meinen Partner zu verlieren. Ich habe Angst das sich einfach alles ändert durch das Kind. Zu allem Übel wurde ich gestern krank geschrieben obwohl ich das nicht wollte, aber mein Körper macht was er will. Jetzt heisst das das ich sehr lange nicht mehr arbeiten werde und das fällt mir ganz schön schwer denn mir fällt jetzt schon die Decke auf den Kopf. Ich würde mich freuen wenn mir jemand schreiben würde den es genauso geht bzw. so gegangen ist.
von 4banger81 am 29.08.2007 16:50h
Mamiweb - das Babyforum

8 Antworten


5
steffie2602
Bloß nicht verrückt machen
Hallo erstmal. Also ich kann deine Gefühle so'n bisschen nachvollziehen! Ich bin im 4. MOnat schwanger, wobei unser Würmchen von anfang an geplant ist! Zuerst hab ich mich auch total gefreut als ich festgestellt habe, dass ich schwanger bin! Und als ich dann das erste Mal so richtig darüber nachgedacht habe, überkamen mich auch diese Ängste: "Schaf ich das überhaupt, kann ich das überhaupt...so viel Verantwortung übernehmen, wird meine Beziehung darunter leiden...krieg ich das zugenommene Gewicht jemals wieder runter...?!" In meinem Bekanntenkreis hat mir jede SChwangere von diesen Ängsten erzählt! Mach dich also nicht verrückt. Dat wird schon werden. Alles liebe Steffie
von steffie2602 am 29.08.2007 17:30h

4
Gänseblümchen
baby..
hallo gratulation zur schwangerschaft! wie geht es dir, was für gefühle hast du zu dem baby? hobbies, tiere...das lässt sich alles trotz eines kindes schaffen! Beruf verlierst du nicht, ist nur vorübergehend auf Eis gelegt, Freizeit...auf der eine Seite wird sie kleiner, aber wenn du arbeitest hast ja auch nicht immer Zeit das zu machen was du möchtest, so ist es in der Karenz auch, gewisse sachen sind unvermeidlich, andere einteilungssache, Freizeitverlust würd ich also nicht sagen. Dein Partner und du, ihr seid ja lange schon zusammen, wenn ihr beide es schaffen wollt, dann werdet ihr es auch schaffen. Klar, die erste Zeit mit Baby ist anstrengend, aber auch so schön! von dem her würd ich am liebsten jedes Jahr ein Baby bekommen. Das du krank bist, könnte ein Zeichen deines Körpers sein, mal kürzer zu tretten! Wenn dir die Decke auf den Kopf fällt, dann mach doch was, wozu du sonst vielleicht keine Zeit hast, was lesen, entspannen, vielleicht schaust du dir gern mal was im fernsehn an, eine dvd? Was für Tiere habt ihr? Wir haben jetzt zwei Kinder und zwei Meerschweinchen. Hobbies hab ich ohne Ende, seeeeeeeehr viele, und mach die meisten immer noch! Wünsch dir alles gute, wenn du möchtest, kannst mir auch eine mail hier schicken! lg Gänseblümchen
von Gänseblümchen am 29.08.2007 17:05h

3
mamamia84
realität und herausforderung
in deinem profil steht unter beschreibung du wartets auf die herausforderung deines lebens bitte schön die trägst du in deinem bauch!! also mach dich nicht verrückt und freue idch über das kleine wesen welches durch eure liebe entstand!! hör auf dich gegen das baby zu sträuben dann geht es dir auch körperlich wieder besser-solang du dagegen kämpfst wird es dir schlecht gehen-reine sache der psyche!! klar wird es schwierig und anstrengend aber denk mal dran was du als belohnung erhälst?! es lässt dich teilhaben an seinem leben und wächst auf-->geh doch einfach mal in babygeschäfte vielleicht bekommst du ja lust babysachen zu shoppen?
von mamamia84 am 29.08.2007 17:01h

2
diesuessekleine
Angst
Hallo, mir ist es zwar nicht so ergangen, aber ich hatte auch vor der Zukunft Angst. Ich lebte damals, als ich schwanger wurde, noch nicht mit meinem Freund zusammen und beruflich war ich auch kurz davor nen sprung nach oben zu machen. Mein damaliger Patner wollte eigentlich auch keine Kinder.Naja ich wusste auch nicht wie es weiter gehen sollte und ob ich das Kind wirklich bekommen sollte. Heute weiß ich das es nichts schöneres als Kinder gibt. Der Vater meiner Tochter ist inzwischen auch ganz glücklich in seiner Rolle. Ich werde Ende des Jahres wieder arbeiten gehen und dann weiter sehen. Glaub mir in den ersten Monaten der Schwangerschaft ist es normal das man sich solche Gedanken macht. Das legt sich mit der Zeit und irgendwann werdet ihr euch beide auf das Baby freuen.
von diesuessekleine am 29.08.2007 16:57h

1
Taylor7
mach dir nicht so viel gedanken
am anfang wenn das baby da ist hat man natürlich nicht viel zeit für sein partner aber wenn er dich liebt und es ernst ist was ich denke bei 6 jahren wird es klappen... man macht sich viel mehr sorgen als man müsste.. und wenn du schwanger bist können sie dich garnicht feuern aus deinem beruf also mach dir nicht soviel gedanken und genieße die schwangerschaft.. viel glück für euch!!
von Taylor7 am 29.08.2007 16:54h


Ähnliche Fragen




langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter