Abbruch oder Behalten?

AngelBabe85
AngelBabe85
17.10.2008 | 29 Antworten
Hallo ihr, ich weiß ist ne heiße Frage - wo man lange und viel diskutieren kann ! -

Die Tochter (16 Jahre alt) meines Lieblings ist schwanger .. (wir bekommen in wenigen Tagen unser gemeinsames Kind) und ehrlich gesagt wissen wir nicht so genau, was wir davon halten sollen, dass sie es bekommen möchte. Denn wir sind der Meinung, dass es für sie noch zu früh ist.

Sie kann selber für sich noch keine Verantwortung übernehmen, wie soll sie es für ein Baby können?!

Ihre Pro & Contra-Liste sieht auch sehr interessant aus:
Pro: Kann kein Kind töten, Süß, Verantwortung übernehmen, mit den Rauchen aufhören
Contra: Feiern/Trinken, Schule (Realschulabschluss machen), wenig Schlaf, kein Geld, kein Platz, .. (war da noch was - die Liste ist wech)

Wie kann man ihr nur erklären, dass es einfach noch zu früh ist. Sie sollte erstmal selbst ERWACHSEN werden und wissen was sie in der Zukunft machen möchte!

(eig. soll ich darüber mit niemanden sprechen, aber ich wollte einfach mal eure Meinung lesen)

Liebe Grüße aus Hamburg (wink)
Mamiweb - das Mütterforum

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

29 Antwort
Ich denke sie soll es selbst Entscheiden!!!
Und man soll sie nicht zum Abbuch Zwingen!!!!!!!
blackbaby2011
blackbaby2011 | 26.03.2011
28 Antwort
so letzten zwei Antworten...
@ miii: Der Vater des Kindes weiß von nix, weil er als sie es erfahren hat, nich mehr aktuell war. Thema SCHULE, ich glaube darüber macht sie sich momentan am wenigsten nen opf. Hauptsache zu Hause sitzen und die FREIZEIT genießen, so wie ihre Mama. Sie ist sich über die Folgen nicht im KLAREN. @ Emily1902: ich bin zwar auch ncoh recht JUNG, aber ich habe eine angeschlossende Schulbildung, ne Ausbildung und nen festen Job. Verantwortung kann ich auch übernehmen, wie man sieht, sonst wäre ich wohl nicht in meiner Partnerschaft und würde mit seiner Tochter zusammen leben, was manchma sehr schwierig ist. Selbst meine Schwiegermama hat großen Respekt und meinte zu mir, dass sie es nicht könnte. Aber ich liebe meinem Liebling über alles und ihn kann ich halt nur mit ihr haben und deshalb akzeptiere ich es. NUR ICH WERDE ES NICHT AKZEPTIEREN, ihre Mama-Rolle zu übernehmen. Schönen Abend wünsche ich noch.. VIELEN DANK an die, die mich verstehen können und dank dir KleeneMine!
AngelBabe85
AngelBabe85 | 17.10.2008
27 Antwort
Na das
ist ja doof wenn der vater des kindes sich aus den staub gemacht hat und von nichts weiß...
sweetgirl90
sweetgirl90 | 17.10.2008
26 Antwort
weitere Antworten:
@ dieKleine: wir haben darüber gesprochen, wo sie meinte, dass sie es alleine nicht schafft und siehe „@ FinnLucaMama“. Mein Freund/ihr Vater sagt dazu, dass sie selber noch keine VERANTWORTUNG übernehmen kann. @ 6560melanie: Sie hat keine Ahnung, wie schwer es für sie wird. Den sich ist sich einfach nicht im KLAREN, dass sie MAMA sein wird und nicht ich oder ihr DADDY. DANKE… @ Susannefunger: Zwingen will sie keiner… und ich glaube, ob ich es mit meinem Gewissen vereinbaren kann – ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, zweifache Mami zu werden, nur weil sie nicht verhüten kann und das Baby bekommt! – Wenn sie das Baby bekommt, dann muss sie auch MAMA werden und es nicht abschieben! @ Irene1981: Ihre Entscheidung werden wir respektieren, sie muss nur im Klaren sein, dass es ihr Leben ist und sie dafür gerade stehen muss. UND DASS KANN SIE NICH, jedenfalls glauben wir es!! - weitere Antworten folgen -
AngelBabe85
AngelBabe85 | 17.10.2008
25 Antwort
so ich hoffe ich hab nun allen geantwortet...
@ madeleine: ja, ich hab die Frage schon mal gestellt, aber ich kann nicht ahnen, dass man hier nur angegriffen wird. Dass man das beste daraus machen muss, da hast du wohl recht! @ Wasserstern: Unterstützung bekommt sie, egal wie sie sich entscheidet, aber nur so viel wie wir es selber bewältigen können. @ FinnLucaMama: VERANTWORTUNG.. ja, wenn sie es nur könnte.. ich habs nicht erwähnt, aber sie fragte mich, ob ich mir vorstellen könnte ihr BABY mit zu versorgen. Was ich nicht tun werde, da ich selber grad Mama werde und mich 100% auf mein Baby konzentriere. Abtreibung, ist so ne Sache… - ich finde Abtreibung auch nicht spitze, aber man muss sich genau im Klaren sein, was soll aus meinem Leben werden, schaffe ich es alleine und wie wird es in der ZUKUNFT werden!! - weitere Antworten folgen -
AngelBabe85
AngelBabe85 | 17.10.2008
24 Antwort
weitere Antworten folgen, aber ich muss jetzt erstma Stellung nehmen..
Mein Liebling ... sagt selber, dass es besser wäre, wenn sie das Kind nicht bekommen sollte, da er ihr die Verantwortung einfach nicht zutraut.. Dass ich grad selber MAMI werde, dass stimmt.. aber ich habe mein Leben erstma geordnet und weiß wie es weiter geht, wenn dass Baby da ist. Ich kann für mich selber Verantwortung übernehmen und weiß das man nicht von LUFT UND LIEBE leben kann. - nicht so wie SIE - sie denkt, och wenn ich ma kein BOCK mehr hab auf mein BABY, dann hab ich da doch noch mein DADDY, der macht das schon!! und ich glaube, dass is die falsche Einstellung um ein Kind in die Welt zusetzen... @ MamaNina88: Wenn sie für sich selber Verantwortung übernehmen könnte, dann wäre ich beruhigt, aber sie schafft es doch noch nicht mal alleine aufzustehen um pünktlich in der Schule zu sein.
AngelBabe85
AngelBabe85 | 17.10.2008
23 Antwort
Ich versuch ma zu antworten...
@ sweet-my: klar muss sie es selber entscheiden, die Entscheidung können wir ihr nicht abnehmen und möchten es auch nicht. @NicoleS19: das auch junge Mütter gute Mütter sein können, dass will ich gar nicht bestreiten. Unterstützen, ist ne große Aussage, ne Unterstützung soll sie auch bekommen, aber sie muss sich bewusst sein, dass sie MAMA von ihrem Baby ist und sie sich Gedanken machen muss, wie es für sich und ihr Baby weiter geht, den finanziell können wir sie nicht großartig unterstützen, da wir selber nicht viel haben. Wir bekommen in wenigen Tagen ihren kleinen Bruder und ehrlich gesagt, bin ich nicht bereit mich um zwei Babys zu kümmern. @ sweetgirl90: der ist wech und weiß von nix… Der wird sich aber ein DRECK um das Baby scheren!!! @ Andrea24w: klar, muss sie die Entscheidung treffen. - weitere Antworten folgen -
AngelBabe85
AngelBabe85 | 17.10.2008
22 Antwort
der vater der kindes
weiß noch nich mal das er vater wird.
KleeneMine
KleeneMine | 17.10.2008
21 Antwort
was sagt den der Vater ??????????????
lass es sie bloß SELBER entscheiden , du wirst selbst grad Mutter ...............
Fabian22122007
Fabian22122007 | 17.10.2008
20 Antwort
....
Ich kenne angelbabe schon lange und ich muss sagen sie setzt sie nicht unter druck. sie habe ihr die wahl frei gelassen. ich kann angelbabe vollkommen verstehen, da sie wirklich denkt das ihr vater das schon regeln wird und sie sich nicht wirklich kümmern brauch.
KleeneMine
KleeneMine | 17.10.2008
19 Antwort
also
wie schon hier die meisten geantwortet haben, lass sie selbst entscheiden. du bist ja auch noch sehr jung. Auf keinen fall würde ich ihr was einreden... wenn sie das tut was ihr wollt, dann kann das fatale folgen haben. sie könnte euch hassen. je nachdem wie sie sich nachher fühlt, weil ihr sie gezwungen habt abzutreiben....
Emily1902
Emily1902 | 17.10.2008
18 Antwort
hi
mama ich kann die verstehen.ich bin auch eine junge mutter wahr mitten in meiner Ausbildung und wuste garnicht was ich machen sollte, alls man mir sagte das ich ein baby bekomm.Ich dachte ein baby oh gott was soll ich mit einem baby.dann habe ich mir mal die zeit genommen und bin zu einer beratungstelle gegengen.Und habe mal mit denen drüber geredet, die haben lang mit mir geredet und ich konnte alle meine frage, ängste, usw.stellen das hat mir sehr geholfen.Meine mutter hat zu mir damals gesagt steh dazu du wirst jetzt mama und ich werde immer zu dir halten egal wie du dich entsscheidest.Deine Tochter muss selber wissen ob sie das baby möchte oder nicht.Hörre ihr einfach zu. LG Wilde-mama24
wilde-mama24
wilde-mama24 | 17.10.2008
17 Antwort
Bin auch der Meinung
das sie das selbst entscheiden muss vor allem weil sie mit dieser entscheidung leben muss, eine Abtreibung ist für viele hinterher auch eine sehr große seelische Belastung. Ihr müsst einfach für sie da sein und so gut es geht unterstützen und wenn du selbst ja auch ein Kind bekommst , köönt ihr euch ja gegenseitig helfen, bestimmt würde sie ein Kind auch reifer machen ist mal bei den meisten so. Ausserdem gibt es genügend Anlaufstellen wo man sich Hilfe und guten Rat holen kann.
ReneundAlex
ReneundAlex | 17.10.2008
16 Antwort
.....
lass deine tochter entscheiden und Rede Ihr nicht rein unterstütze sie!!!
jessiunit
jessiunit | 17.10.2008
15 Antwort
schwierig schwierig...
das gleiche hab ich mit meinen eltern auch gehabt... also die diskussion. sie meinten beide, es wäre zu früh... für mich war das wichtigste, dass ich die schule dann fertig hab, wenn die kleine kommt. hab mit meinem tutor gesprochen und der meinte, es wär nen wunder, wenn ich durchfallen würd. wie steht sie denn selbst zum thema schule erst fertig machen? wie steht der vater des kindes dazu? hat sie nen mutter-kind-heim in betracht gezogen? weil ich denk ohne hilfe wirds nicht klappen oder nur echt schwer. vielleicht sollte sie sich mal bei profamilia beraten lassen . ich denk es ist noch zu früh, aber mit viel hilfe und unterstützung könnte es schon irgendwie gehen. nur muss sie sich über die folgen im klaren sein. aber unterm strich muss sie es selbst entscheiden. beratet sie, aber redet es ihr nicht aus, das kann böse folgen haben... lg
miii
miii | 17.10.2008
14 Antwort
Lass sie es bekommen
mt eurer unterstützung wird sie es schaffen!!Würd sie nicht zwingen denn nacher must du es auch mit deinem gewissen vereinbaren!!!LG
susannefunger
susannefunger | 17.10.2008
13 Antwort
Hallo
Also ich find persönlich das es mit 16 auch zu früh ist, aber ich glaub jede Mutter egal wie alt wird irgendwann wenn sie einen Abbruch macht und dann wieder schwanger wird um das Kind trauern und vielleicht ist es dann auch nicht so einfach damit umzugehen das man das erste Kind nicht ausgetragen hat und ihm kein Leben geschenkt und ermöglicht hat. Ich würde sagen last eurer Tochter die Entscheidung, aber sie muss auch Verantwortung übernehmen und sich gut beraten lassen. Es gibt viel Dafür und Dawieder, aber es ist ihre Entscheidung und das sollte man respektieren, schließlich muss sie mit ihrer Entscheidung ein ganzes langes Leben damit LEBEN.
Irene1981
Irene1981 | 17.10.2008
12 Antwort
Die Entscheidung
liegt allein bei ihr. Redet mit ihr, hört ihr zu vielleicht hat sie sich ja schon Gedanken gemacht, wie sie sich das alles vorstellt. Aber zu einem Abbruch würde ich sie nicht drängen, für sie dasein ist jetzt wichtig. Was sagt denn dein Freund dazu?
diekleine
diekleine | 17.10.2008
11 Antwort
jung kinder
Ja das ist Jung, aber sie muß es selbst entscheiden. Das wichtigste ist die Unterstützung. Ich glaube man kann alles schaffen wenn die Familie zusammen hält. Und ich hoffe sie weiß wie schwer es für sie wird. viel glück, und selber alles gute fürs kind
6560melanie
6560melanie | 17.10.2008
10 Antwort
Manche
weden auch erst mit der geburt des kindes verantwortung übernehmen können da sie es dann erst begreifen.Ich habe mein kind mit 19 bekommen, war gerade mit der schule fertig und hatte schon lange meine eigene wohnung.Ich habe anfangs auch gedacht ich schaff es nicht, aber ich habe es doch geschafft..........
Honey03
Honey03 | 17.10.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schwangerschaftsabbruch im 4 monat
16.04.2012 | 20 Antworten
Pille abgebrochen
21.09.2011 | 1 Antwort
bin verzweifelt
06.05.2011 | 20 Antworten
Habe Ss-Abbruch hinter mir,
26.03.2011 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen