Chef will, dass ich mich krank schreiben lasse

Schnuffi76
Schnuffi76
11.08.2008 | 9 Antworten

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Problem. Hatte im Juli 2 Wochen Urlaub. Bin dann Montag, Dienstag letzte Woche auf die Arbeit. Dienstag abend hatte es mir den Kreislauf zusammen gehaut( Schwangerschaft). Rest der Woche krank. Nun heute total gut gelaunt wieder auf Arbeit. Naja, Chefin kam, und legt mir noch vor Arbeitsbeginn nahe, mich krank schreiben zu lasse--
Sie kann so nicht mehr planen. Jetzt meine Frage: Wie komme ich an ein Attest zwecks individuelles Beschäftigungsverbot.

Danke
Schnuffi76
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Betreff "Krank" - schreibung
Mir wurde es auch nahe gelegt mich bis zum Ende der SS und habe darauf bestanden, das dass Mutterschutzgesetz eingehalten wird... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2008
8 Antwort
rede mit deinen fa
mein chef hatte mir das damals auch nahe gelegt mcih krank schreiben zu lassen, habe dann mit meinem fa darüber gesprochen und er hat mir dann sofort ein komplett beschäftigungsverbot gegeben. also sprech einfach mit ihm, er wird dich verstehen. lg die brina
brina1986
brina1986 | 11.08.2008
7 Antwort
Frauenarzt
Bin auch mit Beschäftigungsverbot zu hause geblieben. Mein FA hat es ausgestellt, da ich Schreinerin bin und den ganzen Tag stehe und auch schwer heben muss, ist das eine Gefährung zur Frühgeburt und das hat geklappt. Wenn deine Chefin dir eh dazu rät, dann sollte es kein Problem sein, denn der einzige Grund zur Ablehnung ist der Chef. Aber bestehe auf ein Beschäftigungsverbot und nicht nur krankschreiben, denn bei Beschäftigungsverbot wird der Lohn weitergezahlt, nicht nur 6 Wochen, wie bei der Krankmeldung.
Steffi_25
Steffi_25 | 11.08.2008
6 Antwort
Erzähle deinem FA, das du dem Druck auf Arbeit nicht standhältst
und Nervlich nicht mehr kannst, so hab ich das gemacht. Mein Chef hat mich auch schwer schufften lassen. Kieferchir. war seine beste Kraft und musste alles machen. Konnte das aber nicht mehr, war am Ende. Wichtig ist, das du nach §1 Beschäftigungsverbot bekommst. Dann bekommst du volles Geld!!! Bis zum Ende. Lg STeffi
Zahnfee1111
Zahnfee1111 | 11.08.2008
5 Antwort
Attest
hatte in meiner Schwangerschaft damals auch ein Arbeitsverbot bekommen, da in meinem Beruf die Gefährdung für Mutter und Kind zu groß war. Es muss auf jedenfall ein Grund da sein, warum Du krankgeschrieben werden sollst. Der Frauenarzt stellt so ein Attest auch aus, dieses brauchst Du schließlich damit Du eine Lohnfortzahlung von der Krankenkasse bekommst... LG
Diana81
Diana81 | 11.08.2008
4 Antwort
Entweder
dein Arbeitgeber stellt dir ein Arbeitsverbot aus oder du hast einen guten FA und der macht das dann...nur müssen die einen trifftigen Grund angeben warum, also Gefährdung der SS oder so. Es gibt nicht viele FÄ die das machen.
SchneckiMS
SchneckiMS | 11.08.2008
3 Antwort
hi
am besten besprichst du das mit deinem fa und schilderst ihm, was deine chefin zu dir meinte...Mir versagt auch ab und an mein Kreislauf... Lg Tanja
19tanja84
19tanja84 | 11.08.2008
2 Antwort
Neurologe
Als es mir damals schlechter ging bin ich zum Neurologen. Der hat mich bis zum Ende der SS krank geschrieben. Aber Dein FA müßte das auch machen
Claudia2410
Claudia2410 | 11.08.2008
1 Antwort
da musst
du mit deinem FA reden soweit ich weiß!
Caro87
Caro87 | 11.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Er will das ichs weg machen lasse!
23.07.2012 | 54 Antworten
Chef sagen das ich schwanger bin!
06.12.2011 | 11 Antworten
Chef zahlt keinen Lohn was tun?
20.10.2011 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen