Megazystis mit nbks erweiterung

teufeldeluxe
teufeldeluxe
16.07.2008 | 2 Antworten
ich hatte die frage zwar heute schon einmal gestellt aber leider keine antwort darauf bekommen, vielleicht weiß jetzt jemand darüber bescheid





Also, ich war gestern bei meiner fa, dort wurde per ultraschall gesehen das die blase sehr voll und die nierenbeckenkelchsysteme sehr groß sind( von meinem Sohn).



der verdacht besteht jetzt auf megazystis mit nbks erweiterung.



habe eine überweisung zu einer spezialklinik bekommen, termin allerdings erst nächste woche donnerstag.



jetzt meine fragen:



hat jemand sowas mal durchgemacht?



wie schlimm ist sowas?



Was habt ihr alles machen müssen, sprich therapie op etc?



Gibt es Nachfolgen?



Gibt es später besondere Handlungsweisen (sorry ich weiß nicht wie ich es formiulieren soll) bzw muss man beim säugling dann auf spezielle sachen achten?



Wie verläuft den sowas im alter? Ist dann alles weg oder gibt es spätfolgen?

Mamiweb - das Mütterforum

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
es ist einiges passiert
während meiner schwangerschaft hat meine frauenärztin erkannt, das die blase vom kleinen mann sehr stark gefüllt war und auch die nieren sich schon verändert haben. sie schickte mich weiter nach datteln. datteln bestätigte alles und schickte mich nach bonn. bonn wollte erstmal prüfen ob die nieren überhaupt noch arbeiten, sie entnahmen fetalblut : arbeiten sie, dann wird ein pigtail, also so eine art katheder gelegt arbeiten sie nicht, entweder abbruch oder kind sterben lassen. es waren die längsten 24 stunden meines lebens, bis ich die ergebnisse erfahren habe. aber zum glück arbeiten sie! ende vom lied: am 16.8.2008 kam unser sohn in ne 28. schwangerschaftswoche zur welt da ich nach dem 2.pigtaileingriff eine schwere infektion und auch wehen bekam Name: Tyrese Enrico Gewicht: 1550 g Größe: 40, 5 cm
teufeldeluxe
teufeldeluxe | 17.09.2008
1 Antwort
Megazystis
Hallo, ich hoffe ich kann dir ein bißchen helfen. bei mir wurde auch in der 16 SSW festgestellt das die Nierenbecken erweitert sind. Da war die ganze SS über so. mal mehr mal weniger vergrößert... Dann wurde nach der Geburt ein ultraschall gemacht. Mein Kind hat nur 1 Niere und die andere ist gestaut. Zuerst wurde gesagt das er keine Überlebenchance hätte!!! Denkste!!!! Wir sind zu einem anderen arzt gegangen und das einzige was war, ist das regelmäßig Ultraschall gemacht wurde Tip: Immer ne zweite arzt Meinung einholen, wenn es um extreme Diagnosen gibt. Und lass dir von deiner Frauemärztin genau erklären was sie vermutet und was passieren kann. Dann wird dir auch wohler sein.. meld dich mal wieder wenn du was genaues weißt... Würde mich freuen. LG Evelyn
Nepomuk1
Nepomuk1 | 17.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen