Startseite » Forum » Schwangerschaft » Allgemeines » Sorry aber Ich muss grad mal was los werden

Sorry aber Ich muss grad mal was los werden

sutschki
ich habe gestern eine Frage bezüglich Erstausstattungsgeld gestellt und wurde dann angekreidet wie ich mir trauen konnte diese Frage überhaupft zu stellen obwohl ich arbeiten gehe. Das find ich echt daneben. Wir sind keine Spitzenverdiener und müssen auch schauen wie wir unsere Rechnungen bezahlen können und ich denke alle werdenen Eltern wissen das überall Geld verlangt wird, grad in Hinsicht auf Schwangerschaft z.Bsp. Gyn (Blutuntersuchung, U-Schall ect.) und wieso sollten dann nicht auch die Leute die jeden Tag fleißig auf Arbeit gehen einen Zuschuss bekommen. Wenn ich das dicke Geld hätte, wo ich jeden Monat haufen übgrig wär, hätte ich die Frage nicht gestellt. Und außerdem ist das Geld nicht dafür das ich Urlaub machen kann. Sorry aber ich hab mich echt geärgert.
von sutschki am 24.06.2008 12:56h
Mamiweb - das Babyforum

51 Antworten


48
agnetha77
ich kann hier
beide PArteien verstehen. Sicherlich gibt es die "Schmarotzer" die wirklich das Amt und Einrichtungen wie Caritas, Diakonie, etc. aussaugen. Und dann gibt es diejenigen, die einfach erstmal nicht genau wissen wie soll ich das ganze ranschaffen. Wir sind zu 3., wohnen in einer 2 zimmer Whg. mein Lebensgefährte seit ein paar Wochen ungewollt arbeitslos. Ich gehe mit 33 STd die Woche arbeiten. WAren auch bei der Caritas und bekommen ca. 600.- €. Werde die Ausstattung aber auch komplett bei ebay kaufen. Und 6 monate nach Geburt wieder arbeiten gehen und mein PArtner bleibt zu Hause. Also als Schmarotzer in diesem Sinne zähle ich mich jetzt nicht direkt. Aber bei solchen Sachen werden die Meinungen immer auseinandergehen!
von agnetha77 am 24.06.2008 16:24h

47
palle1479
falsch leeluu
ich sage nur dass es genug schmarotzer gibt die diese unterstützung NICHT nötig haben ist ein riesengroßer unterschied. wer lesen kann ist klar im vorteil!!!! ich weiß wovon ich rede haben selbst 2 schmarotzer in der familie und sowas unterstütze ich nicht, beim besten willen nicht
von palle1479 am 24.06.2008 14:43h

46
bineafrika
@leeluu
das tut sie nicht, da hast du was missverstanden, es geht darum das leute die keine unterstützung brauchen gelder beantragen wollen... ich meine mich zu erinnern das die ursprüngliche fragestellerin gestern selbst geschrieben hat das sie nicht weiß obs vieleicht ein bisschen unverschämt ist in ihrer situation das erstaustattungsgeld zu beantragen... niemand hat je gesagt das nicht jeder von uns in die situation gelder zu BRAUCHEN kommen kann...das einzige was wir sagen ist, das wir alles dafür tun das es nicht soweit kommt !
von bineafrika am 24.06.2008 14:37h

45
leeluu
@ramy
ganz falsch. ich gehe für 600 euro netto arbeiten aber das reicht nie im leben für ein kind und wenn ich doch schon mal mein leben ändere dann gleich richtig. und @palle du greifst die leute an die unterstützung brauchen.
von leeluu am 24.06.2008 14:30h

44
bineafrika
gute gegenfrage, ramy...
also echt, niemand verurteilt jemand, niemand... @leelou, warum suchst du dir nicht einfach selbst nen besseren job, vieleicht geht das nicht von heute auf morgen aber, wenn man will findet man, davon bin ich überzeugt...vieleicht ists nicht der traumjob, vieleicht haste blöde arbeitszeiten, was weiß ich, aber, einen tod muss man sterben... niemand hier sagt das es nicht leute gibt die angewiesen sind auf vaterstaat, in nem gewissen maße ists ja auch o.k. aber den staat ausnutzen ist nicht o.k.
von bineafrika am 24.06.2008 14:29h

43
palle1479
@leeluu
sag mir bitte wen genau ich verurteilt habe! ansonsten sei still sonst platzt mir hier der kragen.
von palle1479 am 24.06.2008 14:27h

42
Ramy
@leeluu
Wieso muss es denn 2500 Euro netto sein? Für weniger stehst du nicht auf, oder wie soll man das verstehen?
von Ramy am 24.06.2008 14:19h

41
leeluu
und noch was
etwas an seinem leben zu ändern. gerne doch dann vermittle mir doch mal bitte n job wo ich 2500 netto raushab. weiß nicht wo du lebst aber bei uns gibts solche jobs eher selten. und ist es jetzt ein privileg reicher leute ein kind zu bekommen oder was?
von leeluu am 24.06.2008 14:13h

40
leeluu
ich verstehe sehr gut
das du deine meinung hier äussern kannst, aber meinung äussern und leute verurteilen sind 2 verschiedene paar schuhe.
von leeluu am 24.06.2008 14:10h

39
palle1479
@leeluu
ich glaub du kapierst den sinn eines solchen forums nicht. ich habe meine meinung geschrieben und dazu stehe ich auch ist ist halt nicht jedermanns sache beim staat betteln zu gehen damit wollte ich nur sagen, dass ihr, die die sich diese zuschüsse zukommen lassen, es sich ziemlich einfach machen statt mal selbst die beine in die hanz zu nehemen und etwas an seinem leben zu ändern
von palle1479 am 24.06.2008 14:06h

38
bineafrika
und noch eins, ich gebe bw und palle absolut recht!
wir haben damals keine gelder beantragt, obwohl mein mann nicht viel verdient hat, nein, er hat sich nen anderen job gesucht, was für uns alle bedeutet hat zu verzichten... er hat seine kinder die ersten 5 jahre nur noch 6 wochen im jahr gesehen, dafür waren wir dann nicht auf vater staat angewiesen...gut, das mag nicht jedermans sache sein, aber ganz so extrem wie bei uns muss ja auch nicht sein... ich denke, wenn man eine familie gründet sollte man sich klar darüber sein das das nicht billig ist, das da kosten auf einen zukommen. das weiß man vorher...und mal so ganz nebenbei, man kann die erstaustattung auch gebraucht kaufen... unser bettle war schon 10 jahre alt, aber immernoch gut erhalten, genauso unser kiwa...auch die wickelkommode etc, war alles gebraucht, bis wir so viel geld zusammen gespart hatten um neues anschaffen zu können... ich wäre NIE auf die idee gekommen zum amt zu gehen und da um geld zu bitten...
von bineafrika am 24.06.2008 13:56h

37
leeluu
den schuss nicht gehört @palle und bw
haben hier einige wie mir scheint. wie könnt ihr leute verurteilen die die hilfe des staates in anspruch nehmen um sich die erstaustattung zu finanzieren? ich bin jahrelang arbeiten gegangen für n hungerlohn und hab mir echt verkniffen n kind in die welt zu setzen, aber mittlerweile bin ich 34 und ich sehe nicht mehr ein warum ich immer nur zurückstecken soll bloß weil ich kein schwerverdiener bin.ich gehe seit meinem 16.lebensjahr arbeiten, habe steuern gezahlt und weiß gott nicht in saus und braus gelebt. der staat lebt von uns und auch unsere kinder gehören dazu. und da isses wohl nicht zuviel verlangt wenn man sich mal 600 euro an unterstützung zurückholt. und das geld is bestimmt nicht nur für die ersten body und strampler! seit doch froh wenn ihr nicht auf die hilfe angewiesen seid aber haltet lieber den mund bevor ihr hier leut zu unrecht runtermacht!!solche urteile kann man sich echt verkneifen und ich hab den eindruck dass hier viele nur unterwegs sind um krawall zumachen. n grund mehr das forum zu wechseln.
von leeluu am 24.06.2008 13:53h

36
bineafrika
ich habe das gestern bemängelt...
und ich stehe auch heute noch dazu... ich finde es nicht richtig das jeder in den grossen topf greifen will nur weil es geht! irgendwann ist nichts mehr da wenn man es wirklich braucht...ich habe auch gestern schon geschrieben das du, wenn du schon geld bekommst ja weißt woher und dann dort auch nen antrag abgeben kannst...niemand hat jeden monat nen haufen übrig, denke ich mal, trotzdem muss man, wenns doch eigentlich reicht nicht auf die reserven des staates zurück greifen! sorry, das ist meine meinung!
von bineafrika am 24.06.2008 13:45h

35
Roma08
@ bw_2277
Ich habe nicht gesagt, dass du deine Meinung dazu nicht äußern darfst, ich habe lediglich geschrieben: "Jedem seine Meinung und über deine kann ich nur den Kopf schütteln! Zu dem Rest, du verstehst es einfach nicht. Mit Minijobs oder schlecht bezahlter Arbeit kannst du dich auch nur über Wasser halten, damit kannst du nicht wirklich sparen. Aber stimmt ja, dann kriegt man einfach keine Kinder. Herzenswunsch ist eben gestrichen!!! So einfach ist das in deinen Augen! Und natürlich werden Kinder immer teurer, aber was machst du denn, wenn du jetzt arbeitslos werden würdest? Ach nein, erzähls mir nicht, ich wills nicht wissen, da ich keinen Bock auf die Endlosdiskussion hier habe! Bye
von Roma08 am 24.06.2008 13:44h

34
bw_2277
@Roma08
Warum darf ich meine Meinung nicht äußern??? Macht ja jeder andere hier auch... nur, daß Dir meine nicht in den Kram passt... Zu den Minijobs... woher willst Du bitte schön wissen, was ich mache und was nicht??? Ich habe als Schülerin, um mein Taschengeld aufzubessern, nebenbei in einer Schweißerei gearbeitet, später gekellnert , damit ich mir meine eigene Wohnung und die Möbel leisten konnte... Also urteile Du bitte nicht über mich!!!!!!!!!! Ich habe lediglich gesagt, daß ich definitiv nicht schwanger werden würde, wenn ich schon bei einer Umstandshose überlegen müsste, ob ich sie mir leisten kann oder nicht... Und wenn Du Minijobs angenommen hast, um Geld zu verdienen... müsstest Du mich ja eigentlich auch halbwegs verstehen können. Und wenn beide wieder anfange zu arbeiten und Geld zu verdienen.
von bw_2277 am 24.06.2008 13:34h

33
palle1479
ich muß bw_2277
100% recht geben, was macht ihr denn später ? wenn das kind größer ist wenn ihr euch die ersten strampler und boddys nicht leisten könnt? wovon wollt ihr dann leben? es ist numal tatsache dass ein kind mit dem alter teurer wird, und wenn jeder irgendwelche gelder beantragt die ihm ja nach eurer aussage zustehen dann sage ich nur ARMES DEUTSCHLAND kein wunder wenn die steuern ständig steigen und alles teurer wird, denn das liegt auch TEILWEISE an den leuten die gelder beantragen obwohl sie sie vielleicht gar nicht nötig haben, wenn sie ihren lebensstandart mal ein wenig zurückschrauben und mal einen haushaltsplan erstellen, was sie dringend brauchen und was nicht, denn da spart man eine menge geld!!!!!
von palle1479 am 24.06.2008 13:34h

32
Roma08
@ bw_2277
Mir platzt echt gleich der A****! Ich kann nicht verstehen, wie Leute wie du, es sich einfach erlauben, solche Urteile zu fällen! Diese Aussage: "Ich werde garnicht erst schwanger, wenn ich weiß, dass ich mir´s nicht leisten kann!" Was soll das bitte? Ich wollte schon mit 24 ein Kind, habe hunderte von Bewerbungen geschrieben, habe ständig Minijobs angenommen und solche, die du sicher nie tun würdest, so wie du redest! Hab mir immer gesagt, nein, bevor du ein Kind kriegst, musst du in einem festen Arbeitsverhältnis stehen...und? Ich habe keine feste Arbeitsstelle bekommen und mit 27 doch mein Kind bekommen! Deiner Aussage nach, dürften also alle, die arbeitslos sind und sich ein Kind wünschen, kein Kind bekommen, weil sie kein Geld haben? Jedem seine Meinung und über deine kann ich nur den Kopf schütteln! Ich hoffe, dir wird es mal so gehen und dann denk an deine eigene Meinung zu dem Thema!!! @ palle Du machst es dir jetzt auch ganz einfach, von daher...lass es gut sein. Deine Meinung dazu will ich auch nicht wirklich wissen!!!
von Roma08 am 24.06.2008 13:21h

31
Chrissi1410
Zuschüsse vom Staat oder sonstigen Institutionen
ich denke mal, das dicke Geld hat heutzutage keiner mehr, und das mit der Erstausstattung, und sonstigen Zuschüssen und was es alles noch so gibt, ist ein ganz ganz heißes Eisen. Ich finde es traurig, daß es in Deutschland so weit gekommen ist, daß man sich trotz Arbeit über solche Dinge Gedanken machen muß. Aber da können wir nichts dran ändern, das ist ganz klar Aufgabe des Staates. Mein Mann verdient so, daß er uns gut ernähren kann, aber in den letzten 2 Jahren merke ich auch, daß wir am Ende des Monats immer weniger haben und wir auch nichts mehr sparen können. Und ich denke mal, das wird in der nächsten Zeit eher schlimmer als besser. Klar, es gibt mit Sicherheit Sozialschmarotzer, aber den meisten Leuten ist es sicher unangenehm auf solche Hilfen zurückgreifen zu müssen. Ganz schwieriges Thema.
von Chrissi1410 am 24.06.2008 13:24h

30
Ramy
Also ganz ehrlich
Ich hab auch nicht mal dran gedacht irgendwas zu beantragen. Für mich war klar, wir arbeiten beide, uns steht nix zu. Und ehrlich gesagt, ist es auch ein tolles Gefühl, wenn ich weiss, alles was mein Kind an hat, isst oder womit es spielt ist nicht von Steuern sonder vom Aufstehen und in die arbeit gehen. Ein Kind wird nicht billiger, sondern teurer! Und wenn ich schon Probleme mit dem Geld hab wenn es noch gar nicht da ist... Ich weiss ja nicht! Lg.
von Ramy am 24.06.2008 13:18h

29
liara
geld und zuschüsse
ich denke ich spreche für einige das die mehrheit der leute die hir sind nur knapp mit ihrem geld auskommen und das fast jeder schauen muß das er über die runden kommt und da ist es egsal ob man arbeitet oder nicht ich habe zwei kinder iund arbeite auch als nachtwache mein man arbeitet auch den ganzen tag und trotzdem bleibt nicht viel über und wenn nur die leute kinder bekommen dürfen die reich sind na dann armes deutschland
von liara am 24.06.2008 13:23h


« | 1| 2| 3| » | letzte

Ähnliche Fragen



was macht ihr grad schönes :-)
29.07.2012 | 12 Antworten

bei uns geht grad wie welt unter....
19.07.2012 | 11 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter