wie erkennt man Wehen?

Sonja77
Sonja77
01.11.2007 | 4 Antworten
Hallo,
ich bin in der 33. woche ( 32+3) und habe nun folgendes Problem. Habe zuwenig Fruchtwasser und mein kleiner liegt in BEL. Laut Kh wird er sich aufgrund seiner Lage und Größe (da er 1 Woche weiter ist) und zuwenig wasserangebot nichtmehr drehen können. Gestern war ich dann mal wieder im kh wegen CTG Kontrolle und dort waren schon ungleichmäßige Wehen zu erkennen die ich selber aber so nicht spürte. Die Ärztin meinte daraufhin wenn die Wehen Stündlich kämen ich dann sofort bei einem Arzt oder Kh vorstellig werden sollte. Das Problem ist nur das ich nicht weiß wie sich wehen genau anfühlen. Schmerzen habe ich eigentlich nur noch im unterleib und mein bauch ist auch nur noch hart. Was ich eigentlich aber schon seit der 29. woche habe.Wie kann ich dort dann sagen wann ich wehen habe? Beim ctg gestern hatte ich mal keine schmerzen wo wehen zu erkennen waren.. Kann mir vielleicht jemand sagen wie man sowas feststellt? ist mein erstes Kind und bin etwas ratlos ..
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
echte wehen...
...wirst du mit einer ziemlichen sicherheit spüren! die wehen während der schwangerschaft die zu einem harten bauch führen und sich nicht für alle werdenden mütter bemerkbar machen sind die vorwehen/übungswehen...wie auch immer man sie nennt. diese sind gebährmutterkontraktionen die die gebährmutter bereits ab dem zweiten schangerschaftsmonat auf die geburt vorbereiten und sind meistens harmlos. ich habe dazu im mamiweb-magazin mehr informationen geschrieben, wenn du lust hast schau doch mal in den beitrag rein: http://www.mamiweb.de/magazin/2/685/0/0/0/vorwehen, -bungswehen, -senkwehen, -schwangerschaftswehen--was-steckt-dahinter.html lg, mameha
mameha
mameha | 01.11.2007
3 Antwort
Wehen
Hallo Sonja77! Wehen kommen duch ein krampfartiges Zusammenziehen der Gebärmutter zustande, wodurch die Schmerzen tatsächlich von Frau zu Frau unterschiedlich wahrgenommen werden. Bei mir waren es Schmerzen, die vielleicht vergleichbar mit einem Muskelkrampf sind. Da es bei dem Empfinden auf die Schmerznerven ankommt, kann es sein, das Vorwehen nicht wirklich gespürrt werden. Sollte es tatsächlich nicht vorkommen, daß Du zum Ende deiner Schwangerschaft, Wehen spühren wirst, sollte es meines Erachtens nach Ststionär überwacht werden! Ich hoffe für Dich und dein Kind, das sich noch Alles normaliseiren wird, was die Empfindungen betrifft! LG:-)
Susanne-S
Susanne-S | 01.11.2007
2 Antwort
Antwort
Also Druck nach unten habe ich eigentlich immer wenn ich aufstehe und gehe. und das sehr unangenehm als wenn mir jemand was unten reingeschlagen hätte. Schmerzen im Rücken habe ich nachts in der nierengegend..so ein extremes ziehen. laut urologe hab ich aber nichts an den nieren. das wurde schon abgeklärt.
Sonja77
Sonja77 | 01.11.2007
1 Antwort
........
Also ich bin jezt in der 36+6 und habe jeden Abend Wehen. Bei mir ist es so das ich einen regelmäßigen Druck nach unten habe! Jede Frau spürt sie aber anders! Aber wenn du irgendwelche Anzeichen, ob Shcmerzen im Rücken, oder Druck nach unten regelmäßig spürst, dann fahr vorsichtshalber mal ins Kh.. Lg Nina
mami91
mami91 | 01.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wie erkennt man fruchtwasserabgang?
24.05.2012 | 5 Antworten
Woran erkennt man ein trauma?
04.02.2012 | 17 Antworten
Wie erkennt man echte Wehen?
02.01.2012 | 6 Antworten
woran erkennt man herpes?
01.10.2011 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen