Fruchtwasseruntersuchung

Claudia71
Claudia71
28.05.2008 | 9 Antworten
Hei erstmal.
Also, ich bin in der 8 Woche mit meinem 3. Kind. Es ist ein absoluter Nachzügler, aber mittlerwiele freuen wir uns schon drauf. Jetzt scll allerdings in der 16. woche eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht werden, weil ich über 35 bin. Nun zu meiner Frage: Tut das weh? Mir oder dem ungeborenen (weil die Nervenzellen haben sich ja schon entwickelt). Frage 2: Wie lange dauert das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Fruchtwasseruntersuchung
Hallo, ich habe bei beiden Kindern schon zwei fehlgeburten hatte. ich denke du solltest selbst entscheiden ob du diese untersuchung durch führen lässt, weil das Risiko einer Fehlgeburt bei 1% liegt. der eingriff ist eigentlich nicht schlimm, aber ich hatte trotzdem jedemal angst davor, wie du siehst ist nichts passiert & beide kinder sind gesund, & man erfährt 100% was es wird . sie machen als erstes einen ultraschal wie bei der feindiagnostik, größe, organe usw. schaut sich der arzt an. dann wird dir der eingriff genau erklärt was sie wie wo wann machen. als erstes wird dein bauch desinfiziert, dann die nadel & dann ist alles vorbei.beim zweiten kind war mir etwas schwindelig, ich sollte mich dann hinsetzen, die beine hoch legen & etwas trinken. und für den tag des eingriffs wird man kankgeschrieben, man darf soll nichts schweres heben oder sich großartig anstrengen. Viel Glück! LG Antje
20e40t
20e40t | 28.05.2008
8 Antwort
Hallo Claudia
Ich habe in der 16 Ssw auch eine Fruchtwasseruntersuchung durchführen lassen, weil mein Mann Translokationsträger vom Chromosom 9/14 ist und in seiner Familie schon 2 schwerst Behinderungen vorliegen.Die Untersuchung tut nicht weh und wird unter Ultraschall duchgeführt.Ich hatte einen leichten Druck im Bauch, als sie mit der Nadel durch die Bauchdecke gegangen sind.Ich hatte nur total Angst das ich mein Kind nach diesem Eingriff verliere, weil das Fehlgeburtenrisiko bei 0, 5-1% liegt.Die Untersuchung dauert ungefähr 10-15 Minuten.Wenn du noch Fragen hast kannst du mir gerne schreiben.Alles Gute für dich Lg Katja
katia29
katia29 | 28.05.2008
7 Antwort
Fruchtwasseruntersuchung.....
Google mal "Fruchtwasseruntersuchung".....Meine Schwägerin hat das machen lassen müssen weil sie Diabetes hat.Sie würde das nie wieder machen lassen.....Abends hat sie das Gefühl gehabt jeden Moment den Kleinen zu verlieren......Ihr ging es garnicht gut. Ich war bei meiner 2.Schwangerschaft 32-mein erstes Kind ist ein Sternenkind-und ich musste nur zur Feindiagnostik...... LG MamiRamona
MamiRamona
MamiRamona | 28.05.2008
6 Antwort
ich habe es machen lassen
hi claudia, ich bin 39 und erwarte mein erstes kind. ich hatte es ende januar machen lassen, auch weil es die 100 % sicherste methode ist. da hast du gleich die kndlichen zellen und erbanlagen. die nackenfaltenuntersuchung mußte selbst bezahlen und ist nicht ganz so sicher mit dem ergebnis. na klar hatte ich auch angst, aber es gibt schimmeres. ein behindertes kind wollten wir auf keinen fall. das fruchtwasser abzuziehen dauert etwa 20 sekunden. ist etwas unangenehm, aber auszuhalten. das wird außerdem alles per ulötraschall überwacht, damit das baby nicht getroffen wird. danach unbedingt schonen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008
5 Antwort
Fruchtwasseruntersuchtung
Bei mir wurde eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht. Zu deinen Fragen: Nein, es tut nicht weh. Mein Kleiner wurde mit dem Ultraschall untersucht und hat während der ganzen Untersuchung geschlafen. Ich bin morgens hin, und konnte direkt wieder nach Hause, sollte mich aber abholen lassen und ca. 3tg ruhen. Du solltest dir aber auch sicher sein, ob du das wirklich willst und was passiert, wenn...?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008
4 Antwort
fruchtwasseruntersuchung
Eure super schnellen Antworten und Warnungen sind ja ganz lieb gemeint, nur hilft mir das jetzt nicht, weitere Infos zu bekommen.
Claudia71
Claudia71 | 28.05.2008
3 Antwort
Mein Bruder ist auch ein Nachzügler
und meine Mutter war 34, der Arzt hat sie auch gefragt, ob sie eine Fruchtwasseruntersuchung machen will, aber die Risiken waren ihr und meinem Vater zu groß und da wir anderen beiden gesund sind, hat sie es nicht machen lassen! Aber das muss jeder für sich entscheiden! LG
patzi1
patzi1 | 28.05.2008
2 Antwort
das stimmt
mach dich schlau erst mal, und triff diese untersuchung selber ansonsten lass ab der 16.woche feindiagnostik machen, und den nackenfaltenmessung +blutwerte...habe ich machen lassen , aber geh das risiko nicht ein mit der fruchtwasser untersuchung.....ich hätte da mega angst bei....lg nadine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008
1 Antwort
nicht ungefährlich ...
hallo und guten morgen. ich bin ein wenig verwirrt, denn vor einer fruchtwasseruntersuchung wird doch der OSCAR gemacht. daraus ergeben sich werte und wenn die ein hohes risiko aufzeigen, denkt man über eine solche untersuchung nach. denn diese ist für das kind nicht so ungefährlich. mein arzt hat mir davon abgeraten und ich würde dir raten dich da mal wirklich schlau zu machen und vor allem diese entscheidung SELBST zu treffen. die darf auf keinen fall der arzt treffen, er darf dir raten aber mehr nicht! alles gute!
schnacki
schnacki | 28.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fruchtwasseruntersuchung
08.07.2010 | 7 Antworten
Fruchtwasseruntersuchung mit 41?
19.07.2009 | 7 Antworten
Fruchtwasseruntersuchung Ja- Nein?
26.03.2009 | 15 Antworten

In den Fragen suchen

uploading