also

Sunnycat15
ich ahbe probleme auf der arbeit wegen mobbing und anderen sachen -.- darauf hatte ich bin ich schon insgesamt einen monat krank geschrieben weil ich da es nicht mehr aushalte war aber immer zwischenzeitlich wieder da zum probieren jetzt hat er gesagt ob es nicht besser wäre wenn ich bis zur geburt krank machen würde! werde morgen vll das beschäftigungsverbot bekommen hoffe ich hatte ja schon drüber geplaudert hoffe nur das klappt alles so !mir kommt das aber ein bisschen komisch vor ok ich kann mir vorstellen das er keine lust hat auf das krankschreiben und das er mich nicht bezahlen will aber irgendwie denke ich da ist noch was faul!
von Sunnycat15 am 27.05.2008 18:19h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
nihaya
Krankschreibung...
Huhu! Aber ist es nicht so, dass wenn sie ein Beschäftigungsverbot bekommt sie volles Gehalt bekommt bis zum Ende des Verbots? Dann greift das nicht wie eine Krankmeldung und sie braucht nichts zu fürchten!!! Keine Lohnfortzahlung von 67%... So sagte es meine Gyn ;)
von nihaya am 27.05.2008 19:02h

10
Ashley1
Wenn du krank geschrieben wirst,
fällst du nach 6 Wochen der Krankheit aus der Lohnfortzahlung. Das heißt, du bekommst nur noch 67% des Nettogehaltes und das ist Witz wenn es um die Elterngeldberechnung geht. Besser ist das BV da bekommst du 100% des Nettogehaltes, was auch das Elterngeld aufgerechnet wird...bis garnicht, ich glaube, da gelten sogar die Monate wo man noch gearbeitet hat, als man noch kein BV hatte...deshalb war ich nicht einen Tag vor dem BV krank.
von Ashley1 am 27.05.2008 18:30h

9
Sunnycat15
............
mein mutterschutz beginnt am 31 august
von Sunnycat15 am 27.05.2008 18:28h

8
Sunnycat15
;) keine sorge
ja er sagte krank machen *g* aber das weiß ich darüber habe ich mich schon informiert ich hoffe das ich morgen mein bv bekomme den zuletzt wo ich da war meinte sie das sie das nicht sofort aushändigen kann weil irgendjemand sehen muss das ich das nochmal probiere!!hatte ja schon ne drohende fehlgeburt wegen dem ganzen stress .....wenn einem sachen unterstellte werden die man nicht getan hat -.-ich denke einfach das er keine lust mehr auf mich hat das merkt man auch
von Sunnycat15 am 27.05.2008 18:27h

7
Minamama
,,,,....
Da hat Sie Recht, das es dann Krankengeld gibt.Würde auch nicht darauf ein gehen.Wie lange mußt Du denn noch arbeiten??
von Minamama am 27.05.2008 18:27h

6
Jeansven
Hallöchen...
Hat dein Chef gesagt das du krank machen sollst? Geh ja nicht darauf ein, denn du weißt ja nach 6 Wochen gibt es nur noch Krankengeld. Sprich am besten nochmal mit deinem Arzt und er soll dir auf jeden Fall das Beschäftigungsverbot geben, weil solch eine seelische Belastung ist für dein Baby auch nicht gesund. Drück dir die Daumen das es klappt!!!
von Jeansven am 27.05.2008 18:25h

5
joha
ich denke mal,
er sagt das weil es für ihn günstiger ist, wenn du durchgehend krank bist, denn bis zur 6. woche krankschreibung zahlt er und ab dann bekommt er erst das geld von der kasse zurück aber wenn du immer eher kurz wieder kommst, gehts wieder von vorne los und er bleibt auf den kosten sitzen!
von joha am 27.05.2008 18:24h

4
Sunnycat15
peinlichhhhhhhh XD
ja hast recht so kann man sich verschauen *lach* das kommt wenn man so schnell liest sorry *g*
von Sunnycat15 am 27.05.2008 18:24h

3
Ashley1
Ich hab Konditionen geschrieben...
nicht Konditor...*gg*
von Ashley1 am 27.05.2008 18:23h

2
Sunnycat15
*fg*..
wie kommst du auf konditorin ^^ ich bin bäckerin *g*
von Sunnycat15 am 27.05.2008 18:21h

1
Ashley1
Dein Arbeitgeber bekommt eh dein Ausfallgeld von der
Krankenkasse, einschließlich Ersatzarbeiter rückerstattet. Ich weiß nicht, wieso man bei den Konditionen ein schlechtes Gewissen haben muss.
von Ashley1 am 27.05.2008 18:21h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter