Bin ich schon ne Risikoschwangere? und: "Wann den Arbeitgeber informieren? "

einfachsonja
einfachsonja
24.05.2008 | 5 Antworten
Liebe Mamis, bin in der 5. SSW, erwarte mein 4. Kind, bin 36 und mein jüngster ist fast 8, deshalb bin ich nicht mehr up to date. Bin ich jetzt ne Risikoschwangere und wenn ja, was bedeutet das? Welche Untersuchungen sollte bzw. muß ich machen lassen. (Bei meinen anderen 3 Kindern gab es weder in den Schwangerschaften noch bei den Geburten Komplikationen.) Bitte klärt mich auf! Und: Wann sollte man seinen Arbeitgeber informieren, dass man schwanger ist? Ich hab nen Bürojob, also keinerlei körperliche Arbeit. Wann habt ihr Bescheid gegeben. DANKE für eure Antworten!
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Lt. Mutterschutzgesetz § 5 Absatz 1
"Werdende Mütter sollen dem Arbeitgeber ihre Schwangerschaft und den mutmaßlichen Tag der Entbindung mitteilen, sobald ihnen ihr Zustand bekannt ist. 2Auf Verlangen des Arbeitgebers sollen sie das Zeugnis eines Arztes oder einer Hebamme vorlegen...."
Tweety79
Tweety79 | 24.05.2008
4 Antwort
Risikoschwangerschaft? DANKE...
...für eure Infos. Hab am 5.Juni den ersten Termin beim FA, lass ich mich mal überraschen, was der so sagt dazu. Bei meinen 3 Großen wurde noch automatisch jedesmal Ultraschall kostenlos gemacht. Aber da hat sich ja einiges geändert aufgrund der Gesundheitsreform. Wünsch euch allen noch ein schönes Wochenende!
einfachsonja
einfachsonja | 24.05.2008
3 Antwort
.....
ab 35 ist man eine risikoschwangere. welche untersuchungen du machen willst, steht dir offen. ich habe eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen und zwei organscreenings. es wurde jedes mal bei der untersuchung ein ultraschall gemacht und alle untersuchungen sind gratis für dich, sogar 3d-ultraschall. meinem arbeitgeber habe ich nach dem 3. monat bescheid gegeben. viel glück in der schwangerschaft!
nulle_68
nulle_68 | 24.05.2008
2 Antwort
ab dem 35. Lebensjahr
zählt eine Schwangerschaft als Riskioschwangerschaft. Das bedeutet allgemein erstmal, dass deine Schwangerschaft unter besonderer Beobachtung steht und das Risiko für bestimmte Krankheiten und Anfälligkeiten erhöht ist. Und allgemein wird ja dazu geraten, von der Schwangerschaft erst ab dem 4. Monat zu erzählen, da ja vorher das Risiko einer Fehlgeburt noch erhöht ist. Falls es aber doch Probleme während der Schwangerschaft geben sollte, dann würde ich es ihm vorher mitteilen, da es sonst vielleicht zu Stress mit dem Chef führen könnte, was ja nicht sein muss
Zartbitter
Zartbitter | 24.05.2008
1 Antwort
hallo...
also erstmal hast du ne risikoschwangerschaft wenn z.b. deine gebärmutter abgeknickt ist oder wie du jetzt mit zunehmendem alter.aber das wird dir der arzt schon sagen ob dies der fall ist.dann würde ich meinem arbeitgeber erst mit vollendung der 12 ssw darüber infomieren weil dann ist erst die ss in sack und tüten.
MuttiPeggy
MuttiPeggy | 24.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wann Fieber? Wie ist denn das bei Euch
05.03.2012 | 2 Antworten
Wann habt ihr gemerkt wann es losgeht?
22.12.2011 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen