Wassereinlagerungen

babygirl191187
babygirl191187
05.05.2008 | 7 Antworten
Ich hätte das mal eine Frage und zwar habt ihr während der Schwangerschaft Wassereinlagerung bekommen? Und wenn ja was habt ihr dagegen gemacht?
Dein Kommentar (bzw. cAntwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Also,
ich hatte das ganz extrem bei unseren Zwillingen und habe dann vom FA Kompressionsstrümpfe verschrieben bekommen - ich weiß aber nicht, ob man die schon in der Schwangerschaft nehem darf... Frag doch mal nach! Alles Gute noch
purzel1
purzel1 | 05.05.2008
6 Antwort
Dann versuch es
mit schwimmen bzw reicht es schon wenn du im wasser stehst da dass wasser von außen auf deinem körper drückt bzw dir deine wasserinlagerungen rausdrückt. ich musste auch sehr oft zum klo als ich schwimmen war. Wunsch dir dir viel erfolg. wassereinlagerung ist echt nicht schönes...
hannah2008
hannah2008 | 05.05.2008
5 Antwort
hab mal was kopiert für dich
Die Salz-Wasser-Konzentration in den Gefäßen stimmt nicht mehr und außerdem ist die Gefäßelastizität herab gesetzt. Deshalb das Wasser. Eiweiss ist ein wichtiger Baustein in der Schwangerschaft und ein Mangel ist oft für die Ödeme verantwortlich. Der Eiweißgrundbedarf beträgt 70 Gramm pro Tag. Pro Kind werden 20-30 Gramm zusätzlich benötigt. Alles Wissenswerte dazu finden Sie unter www.gestose-frauen.de Bitte nicht mit Brennesseltee entwässern, da er nur an den Glumeroli der Niere ansetzt. Da sich das Wasser aber noch im Gewebe befindet......Salz bindet Wasser! Aber um sich aneinander zu binden und auszugleichen, müssen sich Salz und Wasser treffen.Sind Wasser und Blut in den Gefäßen ausgeglichen, also genug Salz für die entsprechende Menge Wasser, dann passiert gar nichts. Salz und Wasser bleiben in den Gefäßen. Ist zuwenig Salz in den Gefäßen, wird Wasser in das Gewebe abgegeben. Dann ist die Flüssigkeit in den Gefäßen wieder ausgeglichen. Aber Ödeme sind im umliegenden Gewebe entstanden. Nehmen Sie Salz zu sich, wird das Salz in den Gefäßen mehr. Es muß Wasser aus dem Gewebe in die Blutbahnen gegeben werden, damit wieder ein ausgeglichener Zustand hergestellt wird. Und nun kann die Niere überschüssige Flüssigkeit über die Harnwege nach außen ableiten.
silberwoelfin
silberwoelfin | 05.05.2008
4 Antwort
hallo
tja vom wasser in den beinen und überall kann ich auch lieder singen. hab ich in beiden schwangerschaften gehabt kannst du nicht viel dagegen tun ist ja auch nicht schlimm. soll sogar gut fürs baby sein. viel die beine hochlagern. und nicht zu viel laufen. hab mir zum schluss die croks kaufen müssen weil ich in keine schuhe mehr reinkam. ist aber sobald du entbunden hast wieder weg. liebe grüsse
madeline
madeline | 05.05.2008
3 Antwort
Ja ..............
Ich bin schon in 19 Schwangerschaftswoche.
babygirl191187
babygirl191187 | 05.05.2008
2 Antwort
Wasser
Wie weit bist du denn? Ich habe überhaupt kein Wasser und bin in der 37 SSW! Musst Dich immer schön bewegen und die Beine hoch legen! Ich geh zum Schwangerenschwimmen und bin auch privat schwimmen gegangen! Akupuntur soll da auch Wunder bewirken! Und Wechselduschen mache ich auch manchmal
hannah2008
hannah2008 | 05.05.2008
1 Antwort
ja ganz dolle
dagegen habe ich u.a akupunktur machen lassen von meiner Hebi und bin kalt und warm duschen gegangen oder einfach kaltes wasser rüber laufen lassen
Jeany85
Jeany85 | 05.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Sind das Wassereinlagerungen?
25.06.2012 | 8 Antworten
Ödeme, Wassereinlagerungen
07.07.2010 | 10 Antworten
Akupunktur bei Wassereinlagerungen?
01.07.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen