Praxisgebühr

cheyenne203
cheyenne203
13.07.2007 | 12 Antworten
Unglaublich, da gehe ich heute früh zu meiner rauenärztin und die Schwester dort will von mir Praxisgebühren haben. Ich guck die nur dumm an und sage ihr, dass ich zur Schwangerenvorsorge komme (nebenbei bemerkt hält sie meinen Mutterpass bereits in ihren Händen) .. ich bin in der 35. Woche und das ist mir bei der Ärztin schon öfters passiert, dass die Gebühren von mir haben wollten. Kennt das auch jemand von Euch? Wann muss ich denn wirklich Gebühren bezahlen?

Einmal wollten sie Geld von mir, weil ich Ausfluss hatte und der untersucht werden sollte. Trotz dass ich schwanger bin, wollten die das bezahlt haben. Und heute sagten die mir dann, dass ich zahlen muss, wenn ich ein CTG haben will. Wie bitte? Ich hatte schon zwei davor und da sollte ich nix zahlen. Was soll denn das? Ist CTG nicht eine Regelleistung in der Schwangerschaft? Liege ich da so falsch?

Wer weiß darüber etwas Bescheid, ob und wann die Geld von mir kassieren dürfen?

Lieben Dank für Eure Mühen. Ich bin echt fertig. Ich komme mir da immer mehr wie ein Haufen Mist vor. Wie eine Nummer, die in der Kartei steht. Nichts machen die mehr, ohne Dich auszunehmen. Selbst Papiertücher für das Gel bei CTG und Ultraschall geben die nicht her. "Bringen Sie sich selbst ein Handtuch mit!" habe ich als Ansage gekriegt. Sowas aber auch.

LG cheyenne203
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Praxisgebühr
Solange du eine Überweisung vom Hausarzt hast brauchst du die 10 Euro in der Frauenarztpraxis nicht zu bezahlen und dann ist es auch egal ob der Arzt mehr macht oder nicht. Finde es trotzdem nicht richtig für jedes bisschen Geld zu verlangen vor allem für Regelleistungen wo einem gerade durch dieses Gesetzt vorgeschrieben wurden, also ich würde dir raten dich an deine Krankenkasse zu wenden , aber normalerweise wenn du ein CTG ansteht musst du dies auch nicht bezahlen wo kommen wir den hin so nennt man dann wenn der Staat Kinder will und durch nur Geld verlangen Leute nur eins oder keine bekommen wollen.
manu81
manu81 | 14.07.2007
11 Antwort
10 Euro
Frag einfach mal bei Deiner Krankenkasse nach, gibt ja auch da Unterschiede. Ich musste auch nie was zahlen und das obwohl der Arzt mehr gemacht hat als die Vorsorge. Und sorry aber wenn ich lese das man das gerne bezahlt weil man dann die Beste Behandlung bekommt, da schüttel ich echt mit dem Kopf. Als ob durch die 10 Euro eine Sonderbehandlung erfolgt. Ist halt meine Meinung. LG Nadine
minnieformat
minnieformat | 13.07.2007
10 Antwort
Praxisgebühr
hallo, ich hab auch gerne die 10 euro gezahlt... am anfang wunderte ich mich auch und fragte wieso... da ich ja schon jahre bei der gleichen ärztin bin, kenn ich die sprechstundenhilfe auch gut... die erklärte mir dann, das sonst wirklich nur das gemacht werden darf was von der kasse zur schwangerschaftsvorsorge gehört gemacht werden darf... sprich nur 3 ultraschalluntersuchungen, nur das vorgeschriebene ctg und und und... bei mir wurde bei jedem besuch ultraschall gemacht, ab der zeit auch jedesmal ctg und auch sonstige untersuchungen mußte ich nichts zahlen... also ist es schon richtig das sie die gebühr verlangen, denn du bekommst dafür auch mehr wie das was du sonst bekommen würdest :)
tuta196
tuta196 | 13.07.2007
9 Antwort
Praxisgebühr
ich hab auch in beiden ss pro quartal die 10 euro bezahlt. die schwestern können da auch nix für, die müssen das geld nehmen. ich reg mich immer über die frauen auf die dann in der praxis an der anmeldung stehen und mit den schwestern ewig diskutieren..
Nixe2
Nixe2 | 13.07.2007
8 Antwort
Praxisgebühr
Hallo...ich musste während meiner Schwangerschaft pro Quatal 10 Euro zahlen...außerdem für jedes US - Bild 2 Euro. Gruß Manja
pupszessin
pupszessin | 13.07.2007
7 Antwort
Praxisgebühr
Also ich habe die 10 € gerne gezahlt, weil ich da wsste, dass nicht nur das nötigste sondern die beste behandlung und vorsorge gemacht wurde....
tinkerbell
tinkerbell | 13.07.2007
6 Antwort
praxisgebühr
wie wäre es denn, wenn du dich an deine krankenkasse wenden würdest...die müssen das doch wohl am besten wissen, was alles zur routine gehört und was nicht...also ich zahl die 10€, aber auch, weil ich oft zum allgemeinarzt und so muss...
datblondi
datblondi | 13.07.2007
5 Antwort
10€ für alles andere außer Vorsorge
Hallo, also du musst die 10€ grundsätzlich zahlen, wenn du eine Leistung haben willst, die nicht in die SS Vorsorge fällt. Das gilt auch für Pilz. Ich zahle jedesmal meine 10€. So arm machen die einen ja nun auch nicht. CTG gehört allerdings zur Regelleistung. Aber schon eine Blutabnahme mehr oder ein US mehr gehören nicht mehr in die normale Vorsorge und sind mit 10€ Praxisgebühr zu bezahlen. Falls ihr nicht so viel Geld habt, kannst du aber die Belege für alle Zuzahlungen sammeln und dich dann von der KK für den Rest des Jahres von allen weiteren Zuzahlungen befreien lassen. LG Denise
nisivogel2604
nisivogel2604 | 13.07.2007
4 Antwort
Praxisgebühr
Ich kann dir da auch was zu sagen. Du MUSST Das nicht bezahlen.... Eigentlich ist es so, dass Vorsorge davon NICHT betroffen ist. Allerdings, erklären sich die Praxen so, dass sie aber immer etwas mehr machen, als standart ist, und somit ist es ihnene erlaubt die Gebühr zu nehmen. Ich musste es auch jedesmal bezahlen, ok, aber dafr habe ich keine Blutuntersuchung selber zahlen müssen, hatte jedesmal US, auch die NT-Messung, Feindiagnostik und der Zuckertest musste ich nicht bezahlen......
tinkerbell
tinkerbell | 13.07.2007
3 Antwort
parxisgebühr ist normal
hallo! ich habe mich bei meiner ersten schwangerschaft genauso gewundert. imm es deiner praxis nicht übel - sie müssen auch nur danach handeln was denen vorgeschrieben ist und sie werden selber davon kein cent haben. sie wollen dich nicht ausnehmen, nur dass es genau reguliert ist was als vorsorge und was nicht mehr als vorsorge gilt. selbst wenn du zur vorsorgeuntersuchung kommst, es ist fast bei 100% der fälle so, das während des arztbesuchs immer-wieder was vorfällt, was wiederum gebührenpflichtig ist. ausfluss ist ein gutes beispiel, weil es nicht mehr als vorsorge, sondern als behandlung gilt ist es praxisgebührenpflichtig. auch wenn du schwanger bist. selbst wenn du fragen stellst, fällt es nicht immer unter vorsorge, sondern unter beratung. daran können die ärzte und die praxen leider nichts ändern. sie schicken ihre rechnung für die leistungen an die krankenkasse, und wenn da etwas steht, was nicht vorsorge war, müssen sie auch deine praxisgebühren für die kasse vorzeigen. es ist ärgerlich, aber daran können weder ärzte noch arzthelferinnen erstmal nichts ändern. das sind dann auch nicht DIE kosten die beim kinderkriegen und kinder haben am schlimmsten sind...*seufz* lg, mameha
mameha
mameha | 13.07.2007
2 Antwort
Hallo!!!
Hey, ich wurde bei meiner 2. Schwangerschaft auch so abgezockt. Damals kam das mit der Praxisgebühr gerade erst richtig in Schwung und ich wusste nun nicht ob ich im Recht lag oder die Schwester. Wobei bei dem Doc ein Zettel im Wartezimmer hing, das Vorsorgeuntersuchungen kostenlos sind, musste ich die 10 Euro trotzdem zahlen. Ich habe mich dann auch auf keinen Streit eingelassen, weil ich einfach nur untersucht werden wollte und wissen wollte, ob es meinem ungeborenen Kind gut ging. Die Schwester meinte damals, das auch Schwangerenvorsorge von der Praxisgebühr befallen ist. Ob es nun stimmte oder nicht, weiß ich leider nicht. Ein Handtuch für das gel musste ich mir aber auch immer mitbringen. Aber CTG musste ich nicht extra zahlen. Auch nicht die zusätzlichen Ultraschall. Ging bloß um die Praxisgebühr. Liebe Grüße
JaLePa
JaLePa | 13.07.2007
1 Antwort
Praxisgebühr
Hi, erstmal musst du mit einer Überweisung vom Hausarzt bei deinem Frauenarzt keine Praxisgebühr mehr zahlen, weil du die ja schon beim Hausarzt gezahlt hast. Weitere Infos findest du hier auf dieser Seite: http://praxisgebuehr.insurancemax.de/ Viele Grüße Petra
petra066
petra066 | 13.07.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Praxisgebühr im KKH?
20.03.2010 | 13 Antworten
Krakenkasse Befreiung/Praxisgebühr usw
23.02.2010 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen