37.SSW starke Übelkeit

Frage von: ekiam
22.09.2015 | 3 Antworten
mir ist schon seit paar Tagen nach dem Essen so komisch vom Magen. Kein Sodbrennen. Es drückt tierisch im Rippen-/Rückenbereich.
Nun habe ich seit heute morgen starke/extreme Übelkeit, wie zum Anfang der SS. Es ist jetzt mein 3. Kind und von den anderen beiden kenne ich es zu diesem Zeitpunkt nicht.
Nun kam mir die Frage auf, ob ich Nausema oder Postafene, beides hatte ich gegen SS-Übelkeit bekommen, nehmen kann.
Die Helferin von FA meinte, ich sollte nichts nehmen und abwarten, es könnte ein Anzeichen sein, dass die Geburt/Wehen bald einsetzt(en). Übelkeit/Erbrechen unter der Geburt, ja das kenne ich vom ersten Kind. Vielleicht ist es einfach nur ein beginnender Mageninfekt? Ich muß dazu sagen, dass ich schon teilweise das Gefühl habe, als ob sich meine kleine auf den Weg machen will. Häufiger/ständig harter Bauch, starker Druck im Scharmbein-/Muttermundbereich, Ischias-/Rückenschmerzen. Aber keine regelmäßigen Wehen. Und die kleine ist teilweise noch sehr aktiv.

Kennt ihr das und könnt mir weiter helfen?

Bin jetzt etwas verunsichert.

» Alle Antworten anzeigen «

6 Antworten
ekiam | 22.09.2015
1 Antwort
@sophie2689 laut der Helferin, könnte ich damit mögliche Anzeichen verdecken und zuspät mitbekommen, dass es tatsächlich los geht. Deswegen habe ich die Frage mit der Übelkeit ins Forum gestellt, weil ich dachte, vielleicht bekomme ich eine plausible Erklärung von euch? Irgendwie sind die da in der Praxis alle komisch. Letzten Mittwoch meinte ich, ich hätte das Gefühl, mein Muttermund würde sich öffnen. Verneinte die Ärztin und meinte, nee alles fest verschlossen und Kopf sei noch oberhalb es Beckens, ich sollte aber nächsten Tag, spätestens übernächsten Tag kommen und meine Blutuntersuchungsergebnisse in den Mutterpass einkleben lassen, man könnte ja nie wissen! Das kam mir schon komisch vor. Warum alles plötzlich so eilig?
sophie2689 | 22.09.2015
2 Antwort
Hallo...könnte durchaus ein Zeichen sein, dass es bald losgeht, allerdings verstehe ich nicht, warum du nichts nehmen sollst, wenn es zu arg wird. Wäre mir neu, wenn diese Medikamente die Geburt verzögern oder behindern oder sonst was. Würde da nochmal nachhaken
annur | 22.09.2015
3 Antwort
Friede sei mit dir und deiner Familie Bei meiner Tochter hatte ich keine Übelkeit und habe Bus kurz vor der Geburt sehr gut gegessen. I. Gegenteil dazu in diese ssw mit meinem Sohn hatte ich in den letzten 4 ssw apetitlosigkeit und Übelkeit. Durchfall auch. Dies ist alles normal sowie Übelkeit und sogar erbrechen da diese den Magen entleeren und für die Geburt vorbereiten. Ich würde keine Medikamente nehmen. Wenn du aber unsicher bist und dir sorgen machst berate dixh mit deinem FA Alles Gute und viel Gottes Segen . Möge Er Dir und Deinem Kind die Geburt erleichtern und euch schützen.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

37 ssw unterleibschmerzen und übelkeit
3 Antworten
37 SSW Übelkeit,Rückenschmerzen und Kopfweh normal?
6 Antworten
übelkeit in der 37ssw
2 Antworten
Plötzliche Übelkeit und Bauchschmerzen 37ssw
3 Antworten
9 SSW und Übelkeit schlagartig besser
6 Antworten
Übelkeit in der 34ssw?
1 Antwort
Schmerzen & Übelkeit in der 34 SSW
1 Antwort

Kategorie: Schwangerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):