Abstillen, aber wie!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.05.2015 | 8 Antworten
Hallo liebe Mamis,
ich hatte heute meine Anmeldung im KH. Mein Bauchzwerg kommt in 5 Wochen. Vor 5 Jahren war ich bereits mit meinem ersten Sohn in diesem KH. Für mich kam stillen von Anfang nicht in Frage und das wird es jetzt auch wieder nicht. Diesmal hat mir die Dame aber erklärt, die Abstilltablette die ich damals bekommen habe, geben Sie heute nur noch sehr ungern bis gar nicht mehr aus. Ich solle lieber den natürlichen Weg mit Salbeitee, Salbeibonbons und Kohl gehen. Habt ihr da Erfahrungen....wozu würdet ihr mir raten. Natürlich kann die Tablette Nebenwirkungen haben...aber will ich wirklich ein zwei Wochen neben meinem Neugeborenem Schmerzen in der Brust haben, ständig kühlen müssen und evtl noch eine Entzündung riskieren?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Sternenstaub148 Huhu ich habe lediglich Salbeitee getrunken und globullis genommen, weiß leider nicht mehr welche. Habe nur Salbeitee getrunken nichts anderes ca. 2 Wochen. Schmerzen hatte ich 3 Tage nach der Geburt als der Milcheinschuss kam. Das hielt höchstens einen Tag an. Dann schmerzte es immer ein bisschen wenn die kleine Hunger hatte ... Mich Haben auch viele verurteilt, aber ich weiß, ich habe für uns die richtige Entscheidung getroffen. Du musst dich nicht schlecht fühlen.
kathi2014
kathi2014 | 06.05.2015
7 Antwort
@Sternenstaub148 ah, gut dass du das jetzt weißt ... Hier ist nochmal ein interessanter Link für dich zum reinlesen. Sind unheimlich viele und gute Infos drinne und beschreibt den Unterschied zwischen Kolostrum und Muttermilch. Falls es dir wirklich zu unangenehm wird oder bleibt oder wie auch immer - dann wirst du rechtzeitig den Unterschied merken. http://www.mamisbest.at/stillberatung/kolostrummuttermilch.htm Ich hab meine beiden Kinder gestillt und hab es geliebt. Es war so praktisch und schön und preiswert und überhaupt ;) Jedoch sollte Stillen nicht zum Zwang werden. Wenn Du absolut gar nicht rankommst ist die künstliche Milch auch gut - wenn auch nicht natürlich ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.05.2015
6 Antwort
@Leucanthemum Ja, was neigt mich ab. Wenn ich das versuche zu erklären, gucken mich immer alle schräg an, so das in mir der Gedanke einer schlechten Mutter schnell hoch kommt bzw. versagt zu haben. Ich habe wenig selbstwertgefühl und stehe nicht zu meinem Körper...ich kann mit meinem Sohn kuscheln, keine Frage. Aber dieses Nackte, intime da konnte ich mich nicht zu überwinden, dass zuzulassen. Ich konnte auch erst richtig mit meinem Baby schmusen als ich mit ihm in den eigenen vier Wänden war. Ich habe auch keine Hebi gehabt und werde diesmal auch keine haben, weil "fremde" Menschen mich unruhig machen und Schweissausbrüche hervorrufen. Es mag unverständlich für Euch sein und ich kann das auch nicht so gut erklären. Und wie gesagt viele gucken einen nur schräg an, die Frau heute auch bei der Anmeldung, weil ich keine Hebi habe....und warum den nicht, das ist nach der geburt das schönste auf der Welt. Mag sein, für sie....für mich ist es mein Mann und meine 4 Wände. Mein Körper und andere Menschen sind für mich ein arges Reizthema
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2015
5 Antwort
@Solo-Mami Danke für Deine Tipps, doch die erste Milch bekommt Baby...allerdings haben Sie mir das damals gar nicht geraten und gleich die Tablette gegeben. Mir war beim ersten Kind nicht bewusst wie wichtig die erste Milch der Mutter ist. Bis die Frau heut emorgen bei der Anmeldung mir mal sagte was das alles für Vorteile für das Baby hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2015
4 Antwort
Es gibt verschiedene Naturmittel zum Abstillen: - kühlen mit Quarkwickel und Zitrone - Globuli Phytolacca D2 - Pfefferminz- und Salbeitee - Petersillie zum Essen oder Petersilliensud zum Trinken - ausstreichen oder abpumpen bis die Brust weich ist Eine Frage noch am Rande: Willst du deinem Kind auch das Kolostrum nicht geben ??? Hier solltest du das nochmal überdenken, da es nicht unwichtig ist für dein Babychen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.05.2015
3 Antwort
Hallo, abstillen ohne Tabletten geht ganz wunderbar. Wichtig waren für mich: Milchpumpe, Salbeitee, pfefferminztee und kühlepacks: habe einfach die Abstände vergrößert zwischen den Pump-Mahlzeiten, viel teee getrunken und nach dem Pumpen fleißig gekühlt. Nach nichtmal 10 Tagen war die Milch weg . Ich bin mittlerweile aber traurig darüber. Was neigt dich denn so ab? Vielleicht wird es dieses Mal ja ganz anders. Kann dir nur Literatur zum stillen empfehlen.... ich werde das nächste Kind def. Länher stillen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2015
2 Antwort
Soweit ich weiß kannst du dadrauf bestehen. Oder wenn die das trotzdem nicht machen im KH einfach den FA oder die Hebi fragen, die können das auch verschreiben oder haben evtl noch andere Tipps.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2015
1 Antwort
Also ich habe vor 2 wochen entbunden u meine nachbarin dort hat die abstilltablette bekommen. Ich selbst pumpe und werde aber dann auch in paar wochen abstillen, dann allerdings wohl natürlich, aber hätte ich mich gegen das pumpen entschieden dann hätte ich auch glei nach geburt die tablette verlangt u bekommen!
Mommy_0809
Mommy_0809 | 05.05.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten
abstillen weil
11.02.2008 | 11 Antworten
Gro? es Kind abstillen!
10.02.2008 | 2 Antworten
Wie am besten Abstillen?
09.02.2008 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading