probleme probleme und nochmehr probleme

stylerplxx
stylerplxx
04.05.2012 | 15 Antworten
Hallo meine lieben,

Heute hatte ich mal wieder einen FA termin :) eigentlich war alles wie immer...
nunja..sie hat dann ultraschall gemacht und geguckt ob die maße stimmen...und mein baby ist nach wie vor eine woche zurück...weil meine plazenta nicht richtig durchblutet ist...weil wohl in meinem bauch zu wenig platz ist für mein baby...nun soll ich zur wachstums perfusionskontrolle...(weiß einer was da genau gemacht wird? is das wie ne feindia?)
naja bin ich dann raus...hat mir die an der rezeption noch ne überweisung dafür gegeben und wieder nen Krankenschein...bis 23.5 ..bin schon seit 3.4 krankgeschrieben...die meinte dann ich soll mal bei meiner krankenkasse anrufen deswegen...?

naja zuhause dann angekommen ...meinte mein freund die von dem schwangerschaftsdiabetestest hätten angerufen ich soll zurückrufen...hab ich eben gemacht die meinen ich soll mir montag tabletten abholen ..ich hab schildrüsenunterfunktion...
was erwartet mich denn nun wieder? hat das eine von euch und kann mir dazu was sagen?

Ich hoffe meine kleine kommt trotz der vielen problemchen gesund zur welt...:(


LG Julia + Bauchzwergin 25+5
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
huhu kleine, wie ich gerade lese hast du auch schon erfahrung mit HelenaundEric gemacht, sie hat irgendwie nie was gutes auszusetzen, bei allem wo sie was schreibt schreibt sie nur negatives. Geb darauf nichts. Ich habe auch Hashimoto und zu mir wurde gesagt ich soll in der Schwangerschaft nun eben öfter mal die Wete kontrollieren lassen aber das es zu Behinderungen oder ähnlichem kommt ist sehr sehr selten also geh davon aufjedenfall mal nicht aus ;) lass dich oft genug, so alle 4 bis 5 wochen kontrollieren und dann ist gut, ich musste vor der schwangerschaft 125er Tabletten nehmen und jetzt "nur" noch 112er, also meine Werte zb sind in der schwangerschaft wohl schon besser geworden :D
Lilac23
Lilac23 | 07.05.2012
14 Antwort
@HelenaundEric und man brauch nicht immer nur vom negativen ausgehen. Aber das zeigt nur, dass du nicht verstanden hast, dass es mir nicht darum geht, sondern um deine Art und Weise Dinge zu formulieren. Aber der Tag ist viel zu schön, um über sowas hier mit dir zu diskutieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
13 Antwort
Hör bitte nicht auf die Negativmeinungen... Ich habe bisher auch alles, was man nur so haben kann. Blutgerinnungsstörung Ich weiß wie du dich fühlst, und wie man sich selber fertig macht. ABER trotz der ganzen Probleme entwickelt sich die Maus super weiter. Und so lange dein Kind regelmäßig eine Woche zurück ist, kann es auch einfach nur sein, dass dein Eisprung vielleicht einfach nur eine WOche später war. Und dein Kind somit normal entwickelt ist, nur die Rechnung nicht stimmt. So war es bei mir anfangs genau andersrum. Mach dich nicht verrückt, halt dich einfach an das was dir aufgetragen wird. Nimm die Medikamente die du nehmen musst und ernähre dich gesund. Mehr kannst du nicht tun. Alles Gute euch
Jinja87
Jinja87 | 04.05.2012
12 Antwort
Also bei mir wurde das schon anfang der ss festgestellt aber meine hebamme hat mir auch gesagt ich soll mir keine sorgen machen bei vielen frauen ist das im ersten drittel der ss so und das geht auch wieder weg...und mein arzt den ich heute zurückgerufen habe hat mit gesagt dass es nur eine leichte unterfunktion ist..ich tabletten bekomme in der ss jetz..und da ich ja vorher beim fa war und der ja maße usw gecheckt hat und nur gesagt hat sie is eine woche zurück also bissel zu klein ..glaube ich nich das mein kind in ieiner weise behindert wird...ich lass mich da auch ungern verrückt machn. ich hab halt nur bedenken...die hätte sicher jede schwangere :)
stylerplxx
stylerplxx | 04.05.2012
11 Antwort
zudem habe ich auch nirgendswo geschrieben, dass es so sein muss!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
10 Antwort
@Mami20072004 Ja und? Ich sage nur, was passieren kann.Man braucht nicht immer nur vom Positivem ausgehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
9 Antwort
@HelenaundEric ja eben, es KANN, es MUSS aber nichts. Und wegen einem es KANN hier einer werdenden jungen Mama Angst einzujagen ist nicht gerade super. Manchmal sollte man seine Texte einfach geschickter verfassen, aber Taktgefühl kennst du leider nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
8 Antwort
..oder viele Frauen werden erst gar nicht schwanger damit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
7 Antwort
@zirkum Ich wiederhole mich nur ungern, aber sei froh , dass dein Kind gesund ist. Ausserdem kann man das überall nachlesen, dass eine SD-Unterfunktion für das Ungeborene schädlich SEIN KANN. Es kann sogar zu Aborten kommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
6 Antwort
war bei mir das gleiche Problem in der ersten SS. Wurde bei mir in der 20. Woche festgestellt. Ab der 16. war der Verdacht da. Und meine Tochter ist kerngesund. War zwar eine ganz zierliche Maus, mit 49cm und 2820g aber das schadet ja nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
5 Antwort
Oh Gott, HelenaundEric ist wieder da... Stylerplxx... ERSTMAL KEINE PANIK! Ich hatte das auch und dazu hier auch geschrieben, glaub ich... aber ich finds nimmer... Wenn du drüber reden willst, dann sag bescheid, aber wenn dir deine Nerven lieb sind, dann rede nicht mit HelenaundEric, weil ich wegen ihr in der SS fast einen nervenzusammenbruch hatte, weil sie mir SO von ihrer Unterfunktion erzählt hat und über die Folgen berichtet hat, als könnte ich sicher sein, dass mein Sohn mit absoluter Sicherheit behindert ist... Sie macht absolut die Pferde scheu, lass dir da nichts aufschwatzen... Wenn du willst, können wir auch mal drüber telefonieren oder so, weil mir gings nach der Diagnose auch echt fucking mies, weils eben wirklich sein kann, dass baby was abkriegt. meins wurde etwa in der 18. woche festgestellt und mein sohn krabbelt freudestrahlend, bestens entwickelt, kein bisschen behindert durch den flur und... *hinschau* setzt sich hin und spielt mit seinen füßen. :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
4 Antwort
Also ich musste auch regelmäßig zur Gewichtskontrolle, bis Ende der Schwangerschaft eigentlich. Sie war halt da schon zierlich und passt auch jetzt, knapp 3 Monate alt, noch in die 56. Von daher denke ich, ist das ok und reine Vorsorge. Schilddrüsenunterfunktion hatte ich auch, hab allerdings vorher schon Tabletten genommen und die Dosis wurde dann während der SS erhöht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
3 Antwort
Ich habe eine Schilddrüdenunterfunktin /Hashimoto Thyreoiditis seit der Geburt meiner ersten Tochter. Danach blieb das Ganze sehr lange unentdeckt.Die erste Schachtel Tabletten für die Schilddrüse habe ich erst vor 3, 5 Jahren bekommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
2 Antwort
Das ist schwer zu sagen.Die Schwangerschaft ist ja schon weit fortgeschritten. Eine Schilddrüsenunterfunktion kann beim Fötus/Embryo zu Entwicklungsstörungen oder sogar zu Behinderungen führen. Mein Sohn ist leider davon betroffen. Bis jetzt die Tabletten eine Besserung der SD-Funktion erzielen dauert auch noch eine ganze Weile
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2012
1 Antwort
Also hab ich zwar nicht, aber die Schilddrüse produziert gewisse Hormone, die den Stoffwechsel steuern - und wenn sie zu wenig produziert, nimmt man die fehlenden Hormone einfach als Tabletten - ist soweit kein Drama :) Bekommst evt. schönere Haare und Fingernägel - denn die können unter Schilddrüsenunterfunktion leiden ;)
BLE09
BLE09 | 04.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Probleme im Kiga
13.12.2011 | 5 Antworten
hilfe probleme in schwangerschaft
12.01.2011 | 3 Antworten
Mein Kind hat Probleme beim einschlafen
31.10.2010 | 3 Antworten
wer hatte probleme mit cerclage
14.07.2010 | 1 Antwort
Probleme nach dem Sex
25.05.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading