Anmeldung zur Geburt, nur Hebammengespräch oder Ärztl Untersuchun

ekiam
ekiam
20.09.2011 | 7 Antworten
Ich habe mir 3 Krankenhäuser angesehen, bei allen drei war nur die Rede davon, dass man zur Anmeldung nur ein Hebammengespräch hätte. Von meiner ersten Schwangerschaft kenne ich es, dass man bei der Anmeldung in der Klinik auch Ärztl. Untersucht wird, damit sie sich selber eine Lage über den Schwangerschaftszustand machen können und besser wissen, was zur Entbindung auf sie zukommt.
Von daher bin ich ehrlich gesagt ziemlich irretiert, dass jetzt nur ein Hebammengespräch stattfinden soll und ich erst einen Arzt sehe, wenn ich wirklich mit Geburtswehen in die Klinik komme.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht gemacht?

Danke für eure Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@AliceimWunderla
Bei Neles Geburt kam der Doc, hat geschaut, nen Dammschnitt gemacht und ist wieder gegangen ... ich glaub da waren 2 oder 3 Geburten gleichzeitig, der hatte zu tun ... War mir in dem Moment auch wurscht - ich hatte ne tolle Hebamme ;O)
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.09.2011
6 Antwort
...
öhm..ich kenn das auch nur das man einfach nur ein Gespräch hat. Und dort wird nur gefragt ob Wassergeburt / PDA etc. Die Untersuchung kam dann erst als ich dann wirklich ins KH musste. Aber bei der Anmeldung war nur der Papierkram und einige Informationen mehr wurde nicht gemacht!
Sorasta
Sorasta | 20.09.2011
5 Antwort
Ich kenn auch nur das Hebammengespräch...
Und mal im Ernst: Was willst du mit nem Arzt? Bei der Geburt kann ein Arzt dabei sein, muss aber nicht... Wichtig ist, dass ne Hebamme dabei ist! Geburt nur mit Arzt darf gar nicht sein, ne Hebamme muss auf jeden Fall dabei sein! In dem Fall sind die Hebammen die wichtigen Personen und die Ärzte nur schmückendes Beiwerk!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 20.09.2011
4 Antwort
Huhu ich bin 40+3
Und bei meiner Anmeldung war auch nur ein Hebammen Gespräch und die Hebamme Untersuchte mich guckte nach dem Muttermund sonst auch nix
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2011
3 Antwort
......
das kommt aufs kh an...ich hatte die ganze ss ne hebamme...also keine ausm kh...die ging mit mir zum kh bzgl. der anmeldung...es wurde lange ctg geschrieben und währenddessen füllte ich den ganzen papierkram aus..ob ich vorerkrankungen hätte, medikamente nehme, den aufklärungsbogen für eine evtl. pda und den, sollte es ein ks werden...damit dieser ganze kram schon vorab fertig war und ich das nich erst hätte ausfüllen müssen, wenn die geburt losgegangen is...zum schluss machte noch ne ärztin einen kurzen us und das wars... so brauchte ich als es losging nur noch meine kk-karte abgeben und der rest war schon erledigt... aber das handhabt jedes kh anders
gina87
gina87 | 20.09.2011
2 Antwort
ich brauchte
mich bisher nichtmal anmelden, hab neulich auch mit unsrem kkh telefoniert- kenne es ja noch von alines geburt und gefragt ob ich vor der geburt mal vorstellig werden müsste und die meinten das sei nicht nötig, bei aline mußt ich mich auch net anmelden....bin halt hin wenns losging :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2011
1 Antwort
Eine Untersuchung ist kein Muss, wenn alles OK ist
Es kommt glaub ich auch immer drauf an wie weit man bei der Anmeldung ist und ebend auch auf die Vorgeschichte Ich hatte bei beiden Kindern nur ein Gespräch ... auch bei der Kleinen, wo eine einseitige Unterversorgung des Kindes vorlag LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Alter Anmeldung Sportverein
18.06.2012 | 31 Antworten

In den Fragen suchen


uploading