stillfrage

LM3610
LM3610
24.04.2010 | 5 Antworten
hallo ihr lieben. möchte wenn mein kleiner da ist wieder stillen. leider hat es bei meinen mädchen nur jeweils 13 tage geklappt, dann wurden sie nicht mehr satt. da es aber mein letztes baby ist würde ich gerne länger stillen. hat da jemand tipps? was fördert die milchbildung? evtl schon vor der geburt? was darf man nicht essen wenn man stillt? lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Nachtrag
... Malz Ich füge an dieser Stelle immer gerne einen Link zu einer Seite zum Stöbern ein: Da steht ganz viel Wissenswertes rund ums Stillen. Hast ja npoch zeit zum Stöbern! http://www.stillberatung-mamabrust.de/ Alles Gute!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 24.04.2010
4 Antwort
reine Kopfsache
ich hab mit Stillen angfangen, da war meine Tochter drei Wochen alt, davor hat sie immer Muttermilch aus der Flasche im KH bekommen... Beim Stillen ist es ganz wichtig, dass du dich nicht durch Aussagen anderer verunsichern lässt. Die Milch geht niocht einfach weg, sie wird auch nicht einfach so weniger, sie reicht auch tatsächlich für dein Kind. Du solltest halt darauf achten, dass du immer nach Bedarf anlegst. Das ist wirklich wichtig. Gerade während Schüben kommen die Zwerge ja andauernd und wollen Milch, je öfter du dann anlegst, desto mehr Milch wird produziert. Ne Stilldiät gibt es nicht, also wenn dein Kind nicht mit Koliken zu kämpfen hat und stundenlang schreit, dann brauchst du auch nicht auf die erbsensuppe oder den Knobiquark verzichten. Babys pupsen, aber das muss ihnen nicht weh tun. Während der Schwangerschaft brauchst du für die Milch nix machen. Nach der geburt hilft viiiiiiel trinken , ...
Klaerchen09
Klaerchen09 | 24.04.2010
3 Antwort
denk positiv
Wichtig ist dein kopf! freu dich drauf!vermeide stress von aussen. dass es am anfang alles ein bischen viel ist, ist klar, aber nicht noch zusätzlich stressen lassen. stillen ist zeit nur für dich und dein baby. da gehört kein fernseher an und auch keine störung zumindest am anfang bis das in gang kommt. viel anlegen ist wichtig, damit dein körper vom saugen deines babies die milchbildung ankurbelt. wichtig: kein pfefferminz- und salbeitee. keine menthol- und pfefferminz bonbons, -kaugummis etc. vanillequark ist sehr gut, die milch wird vanillig und kein knoblauch! in der apotheke gibt es bockshornkleesamenkapseln für die milchbildung. sind teuer, aber die helfen ehrlich richtig gut, bei mir jedenfalls. alles was die bekommt, bekommt auch im normalfall deinem baby. also wovon du blähungen bekommst, das geht in die milch.
Jasminmami2009
Jasminmami2009 | 24.04.2010
2 Antwort
gebrannte mandeln,
stilltee, massieren auch schon vorher, es gibt auch globoli, dafür etc. ich hatte ab tage 5 bis tag 9 so gut wie garkeine milch mehr, hab aber letzten endes 6 monate gestillt... geht immer irgendwie. hebammen sind da sehr vorteilhaft
Fotofeechen
Fotofeechen | 24.04.2010
1 Antwort
:-)
Hallo, wie man die Milch in der Schwangerschaft schon fördern kann weiss ich nicht- denke aber auch da gibt es nichts!! was man meiden sollte währendder Stillzeit ist natürlich Alkohol, Blähgemüse Es gibt ein paar Dinge wie Knoblauch und Vanille die in der Mumi ganz besonders schmecken soll und das finden die kleinen lecker, hab es aber nicht ausprobiert-nur gehört Kein Pfefferminz tee trinken- das hemmt die Milchbildung- ansonsten gesund und ausgewogen ernähren alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading