Hallo

inkatinka
inkatinka
07.12.2008 | 13 Antworten
liebe Mamies und werdenden Mamis

Ich habe mal eine Frage an euch.
Mir ist aufgefallen das es sehr viele Mütter gibt die ihre
Kinder nicht Stillen aus welchen Gründen auch immer.
Aber wo dran liegt das?
Ich finde wenn man ein Kind bekommt gehört das
doch irgend wie dazu.
Ich hoffe es fühlt sich keiner angegriffen mit dieser frage.

Mich würde es aber mal interessieren , warum viele nicht stillen wollen.

Liebe Grüsse Inkatinka
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
stillen
Also meine erste hat mir die Brust verweigert weil sie als erste Mahlzet die Flasche bekam. Habs dann wieder probiert nd hat auch funktioniert. Aber dann hat sich meine Sectio narbe entzündet und ich musste die milch wegschütten. Da hat sie mir die Brust gar nicht mehr genommen. Der kleinen hab ich zwar Muttermilch gegeben bis zur 6.woche Aber da Musste ich Pumpen weil sie einen zu kleinen mund für Meine Brust hatte. Das Problem war nur, dass sie alle 2std 120ml getrunken Hat. Ich bin dann nur mehr an der Mikchpumpe gehangen oder am Füttern gewesen. Ich hatte keine Zeit für meine Grosse, geschweighe denn Haushalt oder so. Da musste ich es leider lassen. Wollte zwar eigentlich mind. 3monate Durchhalten aber nicht um jeden Preis.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
12 Antwort
Zum Thema Auspacken
Für mich ist die weibliche Brust was ganz natürliches. Ich gehe in die Sauna und Sonne mich auch mal oben ohne. Dies machen viele Frauen. Aber wenn es ums Stillen geht werden sie zimperlich. Ich war jetzt mal einkaufen im Real. Mein Freund war mit. Da hatte die Kleine hunger bekommen. Also habe ich sie im laufen gestillt. Mein Freund konnte ja den Wagen schieben. Und?? Wen juckts. Solln sie doch labern. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
11 Antwort
hallo an alle
Ich bin in der 37+6 schwanger und habe noch keine Erfahrung damit. Aber ich weis das ich das durch ziehen will egal sie weh es tut und wie Wund es wird.Habe nur aus diesem Grund eine Hebamme, Fals ich es am Anfang nicht hin kriegen werde. Kann mir auch nicht vorstellen das da keine Milch kommen soll bei manchen Frauen denn was haben die Frauen gemacht wo es noch keine Flaschen nahrung gab?
inkatinka
inkatinka | 07.12.2008
10 Antwort
Stillen
Ich konnte meine Tochter leider nicht stillen, weil sie die Brust einfach nicht wollte. Wenn das beim zweiten Kind wieder so sein soll, möchte ich mir gern eine Stillberaterin nehmen, weil ich finde dass stillen das beste fürs Kind ist und es billig und praktisch ist. Und ich versteh auch nicht dass man in der heutigen Zeit oft noch ablehnung gegenüber Stillen in der Öffentlichkeit hört!
Girlmami
Girlmami | 07.12.2008
9 Antwort
noch was vergessen
hatte auch am ersten tag blutige brustwarzen und hab mir während dem stillen auf eine hand gebissen weil ich so schmerzen hatte. ausserdme wäre ich damit nicht klar gekommen meine ernährung komplett umzustellen.ich rauche zwar nicht aber esse hgerne das worauf ich lust habe ohne einschränkungen. habe meiner tochter ab dme zweiten tag folgemilch gegeben und das hat immer super geklappt man muss nur alles gut vorbereiten...
Miss_glamour
Miss_glamour | 07.12.2008
8 Antwort
nicht immer einfach
ich wollte auch unbedingt stillen. hatte aber nach dem ks probleme mit dem milcheinschuss und mein kleiner wurde nicht satt hab dann zugefüttert und irgentwann hat sich mein kleiner gegen die brust gewehrt da kam ja eh nichts raus. geht mir immer no´ch nicht gut damit aber mein kleiner hat glaub ich kein problem damit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
7 Antwort
Hallo,
ich stille und will es noch ganz lange tun. Ich denke mal es ist unsere Gesellschaft, die das Stillen schwierig macht. 1. Viele wollen arbeiten. 2. Die Mitmenschen. Erst neulich hat noch jemand zu mir gesagt, ich DÜRFTE nicht zu lange stillen, weil sich sonst meine Knochen auflösen würden. Ich denke wenn da jemand keinen Rückhalt oder Rückgrad hat, wird es schwierig. Oftmals sind es aber auch die Partner die dagegen sind. Ich wünsche mir aber für die Zukunft, dass wir wieder einen Schritt zurück zur Natur gehen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
6 Antwort
schwer zu sagen
also bei kir war es auch so.ich wollte einfach nciht stillen. finde das irgendwie seltsam, ist nichts für mich. bin ungewollt schwanger geworden und habe lange gebraucht mich daran zu gewöhnen, das ich nciht stillen will war für mich sofort klar. finde es auch komisch wenn man unterwegs ist und dann "auspacken" muss... habe dann meiner tochter zuliebe doch versucht zu stillen aber ich vermute durch meine negative einstellung dazu hat es dann auch nciht geklappt. nach einem tag habe ich abgestillt.
Miss_glamour
Miss_glamour | 07.12.2008
5 Antwort
stillen
Würde mich auch interessieren Nur was teuer ist ist gut?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
4 Antwort
Stillen
Also ich hab beim ersten getillt, mich aber nie wohl gefühlt und nach 3 Monaten abgestillt, damit gings mir und meinem Kind besser. Beim zweiten weiß ich nicht ob ich anfang und wie lange ich dann stillen werde, aber mit sicherheit nicht länger als 6 Monate. Ich ann zum Beispiel nicht verstehen, sein Kind mit 2 jahren oder so noch zu stillen. Aber ich glaube da empfindet jeder Mensch anderes und bei solchen diskussionen gibt es kein falsch und richtig. Jeder hat seine meinung und wichtig ist nur das Mutter und kind glücklich sind und es ihenen gut geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
3 Antwort
stillen
hallo! ich stille zwar, aber ich habe freundinnen, die nicht stillen. bei zweien lg es daran, dass sie keine milch hatten und bei einer an blutigen brustwarzen und nicht genug willen das durchzustehen... ich hab's durchgestanden und bin froh drum. ich stille gern! und gebe dir recht, dass das irgendwie dazugehört und man es machen sollte... wenn's geht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2008
2 Antwort
Ich habe gestillt, aber leider nur 2 Monate
Ich finde es ehrlich gesagt auch nicht gut wenn Frauen von vornerein ohne Erfahrungen zuvor damit gemacht zuhaben es abzulehnen. Es tut die ersten 3 Wochen weh, ja! aber danach ist es einfach nur schon so mit dem Kind so nah zu sein. Ich finde es ist einfach toll es zu erleben und spreche es auch jeder Mutter nur zu.
ladybump18
ladybump18 | 07.12.2008
1 Antwort
stillen
ist einfach auch mit stress verbunden .ernährung.man darf nicht alles essen -trinken.rauchen anfang geht auch nicht.darf keine diät halten was viele wollen und muss immer kucken ob man ein gutes plätzchen findet zum stillen.also bei meinem sohn war mir das zu stressig und die brust geht manchmal auch kaputt...
leonie0421
leonie0421 | 07.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Die werdenden Großeltern
06.07.2012 | 22 Antworten
wehen-ohne hart werdenden Bauch?
06.04.2009 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading