Guten Tag

traurigemutti25
traurigemutti25
26.11.2008 | 14 Antworten
Ich hätte da mal eine Frage an euch und zwar hatte ich heute Nacht blutung war heute morgen beim FA ich soll jetzt erst mal liegen und 3x am Tag magnesium nehmen nun meine Frage kennt das einer von euch und zweitens wenn jetzt mal angenommen mein kind kommt zu früh oder sie müssen es holen ab wann hätte das kleine eine chance auf dieser Welt. Ach so ich bin jetzt in der 14+0 SW
Danke Nina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
huhu
ich hatte schon zweimal in meiner ss blutungen. es ist genau wie bei dir Magnesium drei mal am tag und liegen bis die blutungen 48 stunden weg sind. bisher ist alles mit meinem Krümel in ordnung. mein FA hat mir das erklärt, man kann sich das vorstellen wie nasenbluten wenn man sich zu feste geschneuzt hat. wenn ein zu großer druck auf der Gebährmutter oder dem mumu lasstet, kann schon mal ein kapillargefäß platzen. Ich drück uns die Daumen das es nicht nochmal passiert. Eine schöne Kugelzeit noch. LG Vera
Vivian07
Vivian07 | 26.11.2008
13 Antwort
*********
wenn das kleine wesen es schon auf die welt geschafft hat sollte es auch eine chance bekommen, genau so sehe ich es auch.. ja super tolle gesetze.. lg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 26.11.2008
12 Antwort
MamiHanna
Habe das zum einen gelesen und zum anderen ist mir das so in der Klinik gesagt worden. War erst auch supergeschockt, da 2 Tage vorher dies der Fall gewesen wäre.. Die Ärzte schauen da aber wohl genau nach, wie es dem Kind geht und leisten für gewöhnlich wohl keine "Sterbehilfe". Normalerweise helfen sie den Kindern. Es ist wohl so, weil die Kleinen meistens Hirnblutungen haben und selten lebensfähig sind.. Finde das auch schrecklich und denke man sollte jedem Leben eine Chance geben! Ist aber wohl unser "tolles" Gesetz.. LG
luca24
luca24 | 26.11.2008
11 Antwort
luca24
wie andere menschen bzw ärzt dürfen in dem moment entscheiden ob sie etwas dafür tun damit mein kind weiter lebt oder sie lassen es einfach sterben?? das finde ich abe ganz schön grausam.. es ist doch mein kind, ich muss doch darüber entscheiden dürfe was nun passiert..!? woher weisst du das oder wo hast du dies gehört? lg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 26.11.2008
10 Antwort
ab der
24. SSW. Mein Sohn kam mit 24+1 zur Welt. Er ist heute genau 10 Monate alt und hat das unglaubliche Glück gesund und ohne Behinderungen zu sein!! Die Ärzte dürfen lt. Gesetz vor der 24. SSW selbst entscheiden, ob lebenserhaltende Massnahmen ergreifen oder nicht, da vorher so gut wie keine Chancen da sind Ganz liebe Grüße und alles Gute
luca24
luca24 | 26.11.2008
9 Antwort
http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChgeburt
Heute gilt die Vollendung der 23. Schwangerschaftswoche als notwendige Bedingung für das Überleben eines frühgeborenen Kindes mit medizinischer Hilfe. Die Mortalität und Morbidität sind jedoch bei sehr unreifen Frühgeborenen besonders hoch und hängen stark von der Erfahrung des behandelnden Ärzteteams ab. Die Überlebenswahrscheinlichkeit liegt ab der vollendeten 24. Schwangerschaftwoche in Deutschland zur Zeit etwa bei 60 % und steigt mit zunehmender Reife. Vor allem die Lungenreife ist für das Überleben entscheidend. Sehr kleine Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von < 500 g haben unabhängig von der Reife eine schlechte Überlebenschance. Sie liegt in Deutschland zur Zeit bei etwa 20 bis 30 %.
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 26.11.2008
8 Antwort
2. Hallo!
Leider war kein Platz mehr beider 1. Antwort wegen der länge des Beitrags. Wünsche euch alles Gute! LG boypower
boypower
boypower | 26.11.2008
7 Antwort
Hallo!
Liebe Nina! Kann total verstehen das durdir Sorgen machst und Angst hast! Bin leider auch keine Frauenärztin doch habe ich mir die Mühe gemacht und etwas gegoogelt und dabei folgenden Beirag gefunden: Blutungen in einem frühen Stadium der Schwangerschaft kommen relativ häufig vor und können durchaus harmlos sein. Etwa jede 5. Frau hat während ihrer frühen Schwangerschaft Blutungen. Bei jeder zweiten der betroffenen Frauen ist die Blutung weder für die werdende Mutter noch für das Ungeborene gefährlich. Eine drohende Fehlgeburt und eine Extrauterinschwangerschaft sollte allerdings vom Arzt ausgeschlossen werden, wenn Blutungen in der Frühschwangerschaft vorkommen. Falls die Blutung zu Beginn der Schwangerschaft sehr leicht und nur eine Schmierblutung ist, und wenn die Blutung nicht mit Schmerzen verknüpft ist, so ist die meist harmlos und geht nach wenigen Stunden oder Tagen vorbei. Bei stärkeren Blutungen und bei Blutungen mit Schmerzen ist sofortige medizinische Hilfe sinnvoll. Blutungen und Schmerzen Geht eine Blutung in der Schwangerschaft mit Schmerzen einher, ist Vorsicht geboten. Dies kann ein Hinweis auf eine Extrauterinschwangerschaft sein, eine Schwangerschaft, die sich außerhalb der Gebärmutter eingenistet hat. Treten mit der Blutung Schmerzen auf, ist das immer ein Grund, sofort einen Arzt oder ein Krankenhaus aufzusuchen. Tipps Bei Blutungen im ersten Drittel der Schwangerschaft * schonen Sie sich; * falls die Blutung mit starken Schmerzen einhergeht, gehen Sie sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus.
boypower
boypower | 26.11.2008
6 Antwort
Blutungen treten extrem häufig auf
Wehen lassen sich mit Magnesium unterdrücken. Die Tabletten habe ich auch die halbe Schwangerschaft genommen. Die wirken allerdings so gut, dass man damit auch die Wehen zum ET unterdrücken kann. Eine theoretische Überlebenschance gibt es ab ca. 20. Woche. Die ist aber extrem gering. Das Baby mit dem niedrigsten Gewicht, dass in Deutschland jemals überlebt hat, hatte etwas mehr als 400 gr. Die Wahrscheinlichkeit ist aber extrem niedrig. Eine echte Chance hat das Kind erst ab dem 7. Monat. Übrigens sind Blutungen immer zu dem Termin, an dem eigentlich eine Regelblutung erfolgen sollte, sehr häufig. Auch nach einem Geschlechtsverkehr können leichte Blutungen auftreten, die vollkommen unbedenklich sind. Drücke dir die Daumen! Wenn das Baby weiter wächst und Herztöne feststellbar sind, dann ist alles in Ordnung.
Sylviax
Sylviax | 26.11.2008
5 Antwort
frühchen
Es haben vereinzelte Frühchen ab der 23. vollendeten SSW überlebt. Ab Vollendung der 24. SSW haben die Babies schon eine reele Überlebenschance, die mit zunehmendem Gewicht und Reife ab dann rapide ansteigt. Oft überleben die Kleinen schon, haben jedoch häufig Anpassungsprobleme und u.a. behandlungsbedürftige Entwicklungsstörungen, wie z.B. Blindheit, Taubheit, Störungen der geistigen Entwicklung. Ab der vollendeten 28. SSW gelten die Babies größtenteils "außer Gefahr", falls sie schon dann geboren werden.
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 26.11.2008
4 Antwort
Ohje du ... 14. Ssw is die Chance gleich 0.
Ab der 26. Woche könnte es dein Kind schaffen, allerdings könnte es geistige Schäden bekomm. Ab der 28./29. Woche is die Chance schon grösser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2008
3 Antwort
bei mir sagten sie
ab 30 Woche, wäre das RIsiko minimal, früher wäre zu gefährlich, da die Bay dann anfälliger für alles wären Ruhe dich schön aus, mache, was sie dir raten, ich habe es nun auch schon bis zur 22 Woche geschafft. Alles alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2008
2 Antwort
29 wochen zu früh
von bekannten der kleine is 29 wochen zu letzte woche per kaiserschnitt zur welt gekommen liegt jetzt natürlich im brutkasten aber entwickelt sich super gut mal was anderes...flensburg is gar nich soo weit weg von mir...wohne in schleswig und mir is sooo langweilig immer
deluxe_mami
deluxe_mami | 26.11.2008
1 Antwort
ab der 28. Woche gute Chancen
alles Gute ;o)
Fabian22122007
Fabian22122007 | 26.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Einnistung? - Guten Morgen an alle Habe
07.04.2008 | 3 Antworten
Suche guten Frauenarzt umgebung Basel
24.03.2008 | 0 Antworten
Wie stille ich ab? (Guten Abend Mamis)
11.03.2008 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading