höllische angst ums baby

sugaraddicted
sugaraddicted
19.10.2008 | 10 Antworten
Hallo ihr lieben
ich verzweifel langsam. ich bin in der 27 ssw und ich hab panische angst das was mit dem baby ist. beim kleinsten ziehen oder drücken, wenn er sich mal ne stunde nicht rührt brech ich fast in panik aus und könnte durchdrehen.könnte jeden tag zum arzt rennen.
hab ich einen an der klatsche? und was könnte ich tun um ruhiger zu werden.
lg die verzweifelte kira
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
ok
der hat meine anderen anworten gefressen... mein problem mit dem ablenken : ich bin hier relativ neu in der stadt und tu mich vielleicht auch nicht ohne zutun meines freundes ein bisschen schwer damit neue beaknntschaften zu schliessen .weil ich einfach keine lust habe mich für alles und jeden zu rechtfertigen .. und deshalb lass ich das wohl einfach ....mein momentaner freundeskreis besteht aus einem nachbarpäärchen und meine schwiegereltern ... sehr gloreich .... naja... was solls... achja das gute alte usb- ultraschallgerät... gäbs das?? ich hätt eins mit sicherheit... :-)
sugaraddicted
sugaraddicted | 19.10.2008
9 Antwort
vielleicht liegt
es einfach daran das es noch so 'unwirklich' ist.. ich weiss es leider nicht. ... hab versucht mit meiner mom drüber zu reden aber sie meinte ich wäre ien hypochonder sie hätte schliesslich auch drei kinder zur welt gebracht und das sind schmerzen und dinge die ich so hinnehmen müsse... muttis können echt doof sein *lach* ich denke auch nicht das ich mir die schmerzen und unbequemheiten einbilde sondern eher das ich einfach zu viel zeit habe mir darauf etwas einzureden ...ich will da ja auch keinem mit zur last fallen und ich glaube das die hebamme andere sorgen hat als sich um hysterische mitte-zwanziger zu kümmern die sich benimmt als sei sie mitte 40. hab schon an eine therapie gedacht bzw einfach gespräche mit anderen muttis..., . aber beim elefantenturnen denke ich wird das nichts weil wir einen wochenend-kurs machen und wenn ich mir professionelle hilfe holen würde, kann ich da dann mit baby unterm arm hingehen wegen der wartezeiten
sugaraddicted
sugaraddicted | 19.10.2008
8 Antwort
angst
beim ersten kind ist das total normal. manchmal bewegen sie sich nicht viel, schlafen und lassen sich einfach rumtragen. dann sind sie wieder einen tag total aktiv und lassen einem keine ruhe. während der schwangerschaft gings mir jetzt nicht so, aber seit meine kleine auf der welt ist, mach ich mir bi jedem furz einen kopf, obwohl das übertrieben ist. deinem kind gehts sicher bestens, du passt schon gut aufs mäuschen auf.
Miliamu
Miliamu | 19.10.2008
7 Antwort
ich bin fast
sp weit wie du und auch mich plagen öfter mal ängste - bedingt durch eine weniger kopmlikationslose ss aber nicht ganz unberechtigt. zum einen denke ich dass es jeder schwangeren frau im verlauf der 40 wochem mal so geht, zum anderen solltest du aber versuchen dem ganzen nicht allzu sehr nachzugeben. der permanente stress, die panik und die ängste übertragen sich auf das baby. und DAS ist sicherlich nicht förderlich. rede mit deiner hebamme oder einer anderen person deines vertrauens, versuche bewusst zu entspannen und diese schlimmen momente zu umschiffen. deinem baby geht es doch gut - und niemand spürt sein kind permanent. jetzt ist die aktivste zeit, sie haben noch platz. das wird sich schnell ändern und dann werden die bewegungen ohnehin weniger. also, versuche dich zu entspannen!
Pimpernelle
Pimpernelle | 19.10.2008
6 Antwort
es ist normal
das sich das baby mal weniger bewegt.der platz in der gebärmutter wird ja auch immer kleiner. ich hatte auch meine ängste, besonders dann wenn mein kind sich mal sehr viel bewegt hat und plötzlich kaum noch. es ist normal das man angst hat.sei nur nicht zu ängstlich. gibt es gründe das du so eine große angst hast?
mona1234
mona1234 | 19.10.2008
5 Antwort
Hatte ich auch
Und am schluss habe ich gemerkt, dass es gut war.
piccolina
piccolina | 19.10.2008
4 Antwort
ahmmmm
26 ssw bin ich net 16 ;o) sorry
saja
saja | 19.10.2008
3 Antwort
also
ruhiger werden wäre auf jeden fall mal wichtig... denn die anspannung und panik überträgt sich ja aufs baby... ich hab mir meist keinen großen kopf gemacht, denn was sollte das ändern... es kommt wie es kommt... ändern kann man nix, sollte was passieren... entspannter die schwangerschaft genießen kannste auf jeden fall ohne dir ständig nen kopf zu machen... es kann sogar passiern zum ende hin, dass du dein baby mehrere tage nicht mehr spürst - aber das is völlig normal... und wenn du mal wieder angst hast, renn nicht gleich zum arzt - ruf ne freundin an die weiß wie nervös du bist oder komm hier her und lass dich wieder "runter holen"
bottermelkfresh
bottermelkfresh | 19.10.2008
2 Antwort
guten morgen
also ich bin in der 16 ssw und kann nur sagen dass meine kleine nicht alle stunde tritt ;o) ist ja auch gar net möglich da sie noch sehr viel schlafen...durch deine unruhe wird dies alles nicht besser da dein kleiner schatz die auch merkt...würde mich ablenken und was unternehmen, mit mann, freunden oder familie ;o)
saja
saja | 19.10.2008
1 Antwort
war bei mir auch so ;o)
das war bei meinem ersten auch so ich hätte wenn es nicht so teuer wäre ein US Gerät kaufen können und immer wieder nachsehen wie dem Baby geht. Ich glaube das ist normal beim zweiten und jetzt beim dritten ist das nicht mehr so ;o). Versuch doch mal die so ein Stetoskop bei ebay zu ersteigern dann kannst du selber die Herztöne abhören. Hoffe das macht dich nicht noch mehr verückt... Es gibt auch so ein Gerät zu kaufen ist aber sehr teuer. Viele Glück und Ruhe ;o) Ich bin ende 25 ssw
Saluca0506
Saluca0506 | 19.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Jetzt bekomme ich Angst!
05.06.2012 | 37 Antworten
36 Ssw und angst das baby falsch liegt
10.04.2012 | 10 Antworten
Baby plötzlich Angst im Bett?
07.04.2012 | 25 Antworten

Fragen durchsuchen