umfrage: thema abtreibung

Anja87
Anja87
18.10.2008 | 29 Antworten
was haltet ihr von abtreibung?
also ich finde dass keiner das recht hat zwischen leben und tod zu entscheiden! wenn es so keine probleme gibt sollte man nicht abtreiben dürfen, auch nicht wenn die gefahr groß ist ein behindertes kind zu bekommen! HABEN DIE KEIN RECHT AUF LEBEN?
find das extrem dass man die bis in die späte schwangerschaft abtreiben darf!
und nur abzutreiben weil man das kind nicht brauchen kann ist ja auch furchtbar. man kann doch so einen kleinen wurm nicht einfach umbringen oder?
würde mich über viele meinungen und beiträge freuen!
Mamiweb - das Mütterforum

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

29 Antwort
@ helen
wen verurteile ich?????
Anja87
Anja87 | 18.10.2008
28 Antwort
@Yvonne1982
Darum geht es ja. Das Recht auf Selbstbestimmung. Hätte jemand zu mir gesagt, ich hätte das/die Kind/er nicht kriegen sollen, hätte ich dafür gesorgt, dass dieser Sachbearbeiter eins auf den Deckel bekommt. Dazu ist er nicht befugt. Genauso hätte ich es auch mit der Berufswahl gehändelt. Die gesetzl. Grundlagen sind im SGB III verankert. Wer das einfach mit sich machen lässt, trägt dann auch die Konsequenzen. Also muss ich handeln und mich notfalls sachkundig machen. Ich verstehe nicht, was du damit meinst -> Hätte es das mit Tim auch nicht gegeben wenn sich nur einer an diesen paragraphen gehalten hätte.
spicekid44
spicekid44 | 18.10.2008
27 Antwort
meinungsäusserungen
es ist ja nun mal so das jeder seine meinung frei äussern kann, was ja auch gut ist.du solltest jedoch nicht vorschnell entscheidungen jeglicher art verurteilen, denn dazu hast DU nicht das recht!
helen-030
helen-030 | 18.10.2008
26 Antwort
ich denke, wenn man erst in dieser situation steckt,
dann kann man erst handeln, so spontan kann das wohl niemand sagen oder schreiben, abtreibung das wort alleine schon ist übel für uns, aber keiner kennt die genauen lebensumstände der anderen, und für manche ganz ehrlich, wäre es, oder ist es besser meine meinung, lg
isabell07
isabell07 | 18.10.2008
25 Antwort
@sabselina
kann es sein das du das falsch gelesen hast oder so habe doch zu niemanden gesagt er sei ein mörder ! oder was hast du für ein problem ?
cherry1982
cherry1982 | 18.10.2008
24 Antwort
@ spicekid44
gebe dir recht nur wer hält sich den daran mir wurde beim arbeitsamt gesagt das ich mein kind nicht hätte kriegen müssen. genauso wie man einfach mal so gegen meinen willen beschlossen hat das ich zur bürokauffrau ausgebildet werde statt zur friseurin wie es wollte. An die paragraphen hält sich doch keiner mehr unser rechtssystem ist alles aber nicht gerecht sonst Hätte es das mit Tim auch nicht gegeben wenn sich nur einer an diesen paragraphen gehalten hätte.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 18.10.2008
23 Antwort
abtreibung
würde für mich NIE in frage kommen, für mich ist das "Mord"...
petchi
petchi | 18.10.2008
22 Antwort
ich hab ja auch gesagt wenn es keinen richtigen grund gibt
dann finde ich es scheiße! möchte damit sicher keinen verurteilen nur eure meinung wissen! und sicher muss das jeder selbst entscheiden. bei vergewaltigung liegt ja ein driftiger grund vor. da versteh ich es! aber nur wenn ein kind leicht behindert wäre???
Anja87
Anja87 | 18.10.2008
21 Antwort
Kommt drauf an
Einfach mal so abtreiben, find ich voll daneben, wer poppen kann, soll auch die verantwortung übernehmen können. Doch wenn ich es bei meiner SIster sehe, sie ist vergewaltigt worden, da fand ich es OK oder bei meiner Mutter, das Baby wäre so behindert gewesen wie mein Bruder, wäre mit einem sogenannten Wasserkopf geboren. Da sind die Lebenschancen nicht hoch, mein Bruder war mehr im KH als zu Hause und ist mit zwei oder ich glaub mit drei Jahren verstorben. Will man sowas einem kleinen Kind/Baby zumuten?! Ich finde nicht.
yoshi010279
yoshi010279 | 18.10.2008
20 Antwort
....
Man kann nie in den anderen Menschen reinschauen und sehen, wie es ihm geht... Deswegen urteile ich nicht gerne über andere Menschen, weil sie dies oder jenes tun... Ich selbst - ganz ehrlich - weiß nicht was ich machen würde... Ich würde zwar nie abtreiben, weil das Kind nicht geplant war oder wenn es damals durch meine Vergewaltigung entstanden wäre ... Aber ich weiß nicht wie es bei einer Behinderung etc. aussehen würde... Ich hab selber schon viel durchmachen müssen im Leben, dass ich nicht glaube, dass ich die "Bürde" eines behinderten Kindes noch tragen könnte... Das ist jetzt aber nur im Moment, wie es letzendlich wäre, kann ich jetzt nicht beurteilen... LG Denise
MD125
MD125 | 18.10.2008
19 Antwort
Ich persönlich
bin der Meinung, dass jeder das für sich selber entscheiden muss. Jeder hat muss dann ja auch später mit seiner Entscheidung leben.
Mamilinchen
Mamilinchen | 18.10.2008
18 Antwort
Hallo
Das ist ein sehr heikles Thema... Ich persönlich könnte es auch nicht, es sei denn man würde mir sagen das das Baby behindert wäre und nicht lange zum Leben hätte etc. denn es ist nicht einfach so das man ein behindertes Kind hat und gut ist, es braucht sehr viel Kraft, denn e muss sehr gefördert werden usw. und ich hätte diese Kraft nicht! Daher ganz großen Respekt und viel Anerkennung für die Eltern die ein behindertes Kind haben! Aber um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, ich denke jeder ist aufgeklärt und weiß das man schwanger werden kann wenn man Sex hatte und dann finde ich es nicht schön es abzutreiben weil es nicht in den Kram passt usw.!Aber andernseits auch wieder besser abtreiben bevor die kleinen Würmchen daa tot im Müll liegen!!!!Weißt wie ich das mein???Man kann es so sehen aber auch wieder so....
little_baby07
little_baby07 | 18.10.2008
17 Antwort
@white
und was für ein leben soll das sein? Wenn sie dann ungeliebt umgebracht werden und in der Gefirertruhe landen? Tolles Leben. Man sollte einem Kind zumindest Liebe geben können. @cherry ich bin ein toleranter Mensch. ABer wenn jemand so banal in den Raum schmeißt, solche Frauen wären Mörder .. öhm nein, diese Meinung akzeptiere bzw. kann ich nicht tolerieren.
Sabselina
Sabselina | 18.10.2008
16 Antwort
...
auf die gefahr böse mails zu kriegen--ich schreibe dir trotzdem: es sollte wirklich jedem selber überlassen werden, ob sie abtreibt oder nicht. man weiß nie, auf welche art und weise das baby gezeugt wurde... und wenn das kind behindert werden sollte, finde ich es okay, dass man noch so spät abtreiben darf. es ist nicht nur für die eltern eine belastung-das kind könnte niemals "normal" leben. es würde immer von der gesellschaft als "unnormal" gesehen wird. es hätte probleme bei der jobsuche später und und und... sicherlich wäre es auch eine art egoismus, aber diesen kann ich dann gut verstehen. das ist meine meinung... lg danni
Danni0707
Danni0707 | 18.10.2008
15 Antwort
Leider geht das wohl doch
Habe vor etwa einem Jahr einen Bericht gelesen er hieß Tims 10. Überlebenstag es war sein geb.tag Die Mutter hat im 6. Monat erfahren das er das down syndrom hat und wollte ihn nicht mehr also haben die ärzte ihn zur welt gebracht und so lange liegen lassen bis die Körpertempratur nur noch 28 grad betrug erst dann hat man sich um den kleinen gekümmert und das sind dann ärzte wofür die wohl ihren eid geleistet haben? Die sind doch verpflichtet leben zu retten und nicht zu töten. Tim hat unwahrscheinliches Glück gehabt er hat eine super adoptivfamilie bekommen. Aber trotzdem wie kann man nur so kalt sein wo andere menschen ein herz haben müssen diese leute einen großen stein gehabt haben.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 18.10.2008
14 Antwort
§ 218 StGB?
Sagt der dir noch was? Ich bin für Abtreibungen, mein Bauch, mein Leben. Niemand darf über mich und mein selbstbestimmtes Leben entscheiden. Ich bin voll mündig und geschäftsfähig und hier soll das ausgehebelt werden? Kann´s ja auch nicht sein. Oder sehnt sich da jemand nach dem 3. Reich zurück?
spicekid44
spicekid44 | 18.10.2008
13 Antwort
Hallo
für mich wäre das keine alternative, würde das auch nicht tun aber verurteilen sollte man keinen deswegen , es ist ja auch keine leichte entscheidung denk ich mal zb. vergewaltigung oder halt ein risiko für die Mutter oderdas kind usw....
melaxel
melaxel | 18.10.2008
12 Antwort
ich denke ähnlich wie du aber..
stellt dir doch mal vor es ist eine frau die absolut kein kind will die total damit überfordert wäre und es dann schlecht behandelt und bevor sie es dann in den müll werfen finde ich es besser wenn sie es weg machen lassen..ich weiß es gibt auch babyklappen oder zur adoption frei geben aber welche frau traut sich das??? kenne jemandem die muss ihr baby jetzt weg machen lassen weil es für sie und das baby zu gefährlich ist weil sie krank ist aber das baby würde auf jeden fall sterben und sie vvlt sogar auch meinte der arzt so etwas finde ich echt traurig denn sie würde sich auf das kind so freuen sowas macht mich echt traurig .. DAS IST MEINE MEINUNG die muss keiner mit mir teilen
stefanie02
stefanie02 | 18.10.2008
11 Antwort
Das recht selbst zu entscheiden ... hat übrigens jeder Mensch !!!
Ich respektiere jede Entscheidung. Ich selbst würde auch abtreiben ... bei Vergewaltigung, bei frühsichtbarer Missbildung, wenn mein leben in Gefahr wäre, wenn ich absolut keine Grundlage hätte um ein Baby zu versorgen Du kennst die Geschichten nicht, also urteile nicht LG PS: es gibt nicht umsonst die Gesetze
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.10.2008
10 Antwort
klar
wenn es wirklich verständliche gründe gibt ist es ok, klar! wenn jetzt das leben der mutter gefährdet wäre, kein thema, dann versteht man es schon. will auch keinen verurteilen der es aus solchen gründen tut aber nur weil einem momentan ein kind nicht in den kragen passt... dann find ich es schlimm!
Anja87
Anja87 | 18.10.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

abtreibung
08.06.2012 | 11 Antworten
abtreibung
08.03.2012 | 34 Antworten
Abtreibung?
08.01.2012 | 11 Antworten
Abtreibung
28.11.2011 | 19 Antworten
abtreibung
13.06.2011 | 125 Antworten

Fragen durchsuchen