ist denn hier jemand wo die kinder fehlbildungen haben oder so

Anja88
Anja88
16.10.2008 | 4 Antworten
ich würde gerne mal wissen wann das bei euch so entdeckt wurde. ihr könnt mich auch mit ner mail anschreiben.mich interressiert das mal wann fehlbildungen so entdeckt wurden.
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
na....
wenn du nicht vorbelastet bist, bzw. bei euch noch nie was war, ist die wahrscheinlich sage ich mal nicht so hoch dass eine fehlbildung vorhanden ist, wobei man kann es nie generell ausschließen. Ich war selbst bei einem Spezialisten gewesen in der ersten Schwangerschaft, habe zig Mal diese Feindiagnostik gemacht und dieser sagte mir ja jedesmal da wäre nix, er hat einfach nix gesehen. Mein FA hatte von Anfang an gesagt, er könne es mit seinem Gerät einfach nicht erkennen, deswegen überwies er mich damals zum Spezialisten. Aber der war in meinen Augen ne Pfeife :-( Jetzt haben mein Mann und ich gesagt "es kommt wie es kommt" und lassen weder eine Fruchtwasseruntersuchung noch eine Chorionzottenbiopsie durchführen, was man uns dieses Mal angeraten hat. Und eine LKGS finde ich ja nicht so dramatisch so lange es bei den Kindern im Köpfchen stimmt ist alles andere halb so wild :-)
Sandy2602
Sandy2602 | 16.10.2008
3 Antwort
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
bei meinem Sohn wurde es in der 28 SSW festgestellt im KH, da war soeine spezilisierte Oberärztin und sie hat es gleich bei erster Ultraschalluntersuchung gesehen und es mir gesagt. Mein FA davor hatte nie was gesehen. Also wenn Du Dir sicher sein willst dann geh zu einem Spezialisten oder mach ein 3D-Ultraschall, da wirst Du jedenfalls die offensichtlichen Fehlbildungen sehen.
patzik
patzik | 16.10.2008
2 Antwort
@sandy2602
das tut mir leid für euch. ich hätte nicht gedacht das es so spät erkant wird oder besser gesagt garnicht wärend der schwangerschaft. mir wir jetzt auch immer gesagt das alles in ordnung ist auch bei der feindiaknostik. aber man hat natürlich trotzdem angst das was sein könnte. ich bin jetzt 23. ssw und wir sind in der Familie nicht vor belastet.
Anja88
Anja88 | 16.10.2008
1 Antwort
hi...
also bei meiner ersten Tochter wurden die leider nicht entdeckt, die ganze Schwangerschaft über bekam ich immer gesagt, dass mein Baby kerngesund sei, wobei es mir komisch vor kam, da mein Mann eine Schwerbehinderung hat und somit eine Vorbelastung ja da wäre. Nach der Entbindung wurde mir dann mitgeteilt, dass meine kleine das popliteale Pterygiumsyndrom hat, etwas ganz seltenes. Sie hatte quasi eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte und eine Sehnenverkürzung am linken Bein. Jetzt bin ich wieder Schwanger in der 14. Woche und ich hab mir geschworen, mich auf das ärztliche Urteil nicht mehr zu verlassen. Jetzt warte ich einfach ab was kommt :-)
Sandy2602
Sandy2602 | 16.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hat jemand 3 oder mehrere Kinder?
16.07.2012 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen