Meine Tochter (fast 17) ist schwanger

Careen
Careen
06.10.2008 | 28 Antworten
Hallo.
Meine Tochter Joana, fast 17 ist schwanger.
Sie hat es mir gestern Abend erzählt, als wir zwei alleine beim Essen saßen.
Sie hat mich gestern drum gebeten es für den Tag erstmal dabei zu lassen und nicht weiter drüber zu reden. Das habe ich getan. Aber die nächsten Tage muss ich ja schon mit ihr reden.
Was meint ihr, soll ich tun?!
Danke schon mal.
Liebste Grüße Careen
Dein Kommentar (bzw. cAntwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
Ich werde Omi. ((:
Meine Große bekommt ihr kleines. Ich werde jetzt also bald Oma. Danke nochmal für die Tips. Habe einige schon angewendet und es hat super geklappt. :) Careen.
Careen
Careen | 10.10.2008
27 Antwort
HI
sei für sie da ist auch nicht einfach für sie meine mama war nicht für mich da hatt viel kapput gemacht leider
natalie21viki
natalie21viki | 06.10.2008
26 Antwort
glückwunsch
das beste was du jetzt tun kannst, steh ihr bei egal wie sie sich entscheiden wird. red mit ihr und biet ihr deine hilfe an. was sagt denn der papa von dem kind? ach und übrigens welches kind kann schon von sich sagen das es so ne junge klasse oma hat. alles gute dir und deiner tochter:-)
nicoleooo
nicoleooo | 06.10.2008
25 Antwort
dankeeee..
Danke danke.. Ich werde mein bestes geben und ihr versuchen beizustehen, wo es nur geht. heute Nachmittag wollten wir zusammen drüber reden.. Careen
Careen
Careen | 06.10.2008
24 Antwort
sei einfach
für sie da. ich denke das ist das meiste was sie jetzt braucht. Das schafft ihr schon... Alles gute
Engerl
Engerl | 06.10.2008
23 Antwort
Am besten du unterstützt sie dabei!!
Damit hilfst du ihr am meisten! Ihr Vorwürfe machen hilft ja auch nix!! Viel glück lg
NicoleS19
NicoleS19 | 06.10.2008
22 Antwort
ich wurde auch mit 17 schwanger...
naja habe das damals auch erst mal meiner mutter erzählt... am nächsten tag ist sie mit mir zum FA nen bluttest machen und da gabs dann auch ein super gespräch... meine mutter war super... sie hat mich echt toll unterstützt und jetz mit 20 steh ich auf eigenen beinen.. bin verheiratet, hab ne abgeschlossenen berufsausbildung, eine eigene wohnung und bekomme nächsten monat mein zweites kind... ich drüch euch fest die daumen.. rede einfach mal mit ihr, ihr könnt ja zusammen in ein kaffee oder so... wird scho alles gut!
sidii
sidii | 06.10.2008
21 Antwort
---------------------------------------
du kannst sie wohl schlecht erschlagen nein spaß hilf ihr und unterstütze sie. viel glück
Phoebe20081
Phoebe20081 | 06.10.2008
20 Antwort
Egal wie die Entscheidung ist
Du solltest Ihr zeigen, dass Du da bist. So würde ich es mir von meiner Mama wünschen! Aber keine Vorwürfe machen. Die macht Sie sich sicher schon selbst! Bei mir ist das Alter ja noch nicht soooo lange her.
Bonnie1982
Bonnie1982 | 06.10.2008
19 Antwort
@ HappyPapi
Sach mal ... ist Dir heut ne Laus über die Leber gelaufen ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.10.2008
18 Antwort
Nunja
wie sie sich nun entscheidet schon selbst genug.
McSpy
McSpy | 06.10.2008
17 Antwort
Klar ... redet mit einander
Frag sie wie sie sich das bisher vorstellt ... mit Baby. Und versuche sie zu unterstützen - in allem, auch wenns Dir etwas anfangs nicht so recht passt. Sie gründet ne Familie auf ihre Art und Weise und Du bist bald die Omi. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.10.2008
16 Antwort
Das einzigste was Du tun kannst
ist sie zu Unterstützen egal ob sie sich für oder gegen das Kind Entscheidet. Mach ihr keine Vorhaltungen, sei eifach da auch wenn es für Dich schwer ist. Das ist es für sie bestimmt auch. Ihr werdet bestimmt eine gute Lösung finden!
Maus422
Maus422 | 06.10.2008
15 Antwort
@happypapi,
na das ist ja mal wieder eine tolle hilfe
muggellea
muggellea | 06.10.2008
14 Antwort
17 jahre jung
Hallo! Wow das sind bestimmt hammer News..... Ich kann Dir nur sagen meine Mutter hat mich mit 17 bekommen und ich würde segen sie hat das fabelhaft gemacht!!!! Sie sagt es war nicht immer einfach, alle gingen in die Disco etc. und sie musste zuhause bei mir bleiben. Sie sagt aber das sie durch meine Geburt wie erwachsen geworden ist. Jetzt wird sie Oma mit 42 und freut sich riesig. Sie und Papa sind jetzt 25 jahre verheiratet.....Nur das siehst es kann ganz gut kommen!! TOI TOI TOI!!!!
MAMUNCHEN
MAMUNCHEN | 06.10.2008
13 Antwort
Beratungstermin
Macht am besten einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia aus. Die können euch beide in dieser Situation am besten beraten und unterstützen und helfen auch in vielen Angelegenheiten.
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 06.10.2008
12 Antwort
was hat es mit der aufklärung zu tun??
steht man denn immer daneben und hält die lampe also bitte. ich bin daserste mal mit 15 mutter geworden und ich bereue nich das es so gekommen ist redet drüber und entscheidet zusammen am ende gilt das was deine tochter möchte aber ich hatte keinen der hinter mir stand glaub mir es ist sehr schwer gib ihr das gefühl das egal wie sie sich entscheidet du immer zu ihr stehst
schnullerbacke2
schnullerbacke2 | 06.10.2008
11 Antwort
Schwanger....
mann das ist ja verdammt schwer...also ich war grad mal 2 jahre älter als ich meinen sohn bekommen habe. von mir kann ich sagen ich habe net mehr zuhause gewohnt und es war mächtig schwer!!!! eine bekannte hat jetzt mit 18 ihr kind bekommen, wohnt noch zuhause und sie sagt es wär alles "gnz easy". ich muss ehrlich sagen das man seinem kind die entscheidung auf keinen fall abnehemn kann. lass sie entscheiden ob sie es schaffen würde!!alles andere ergiebt sich dann
mAmI32915
mAmI32915 | 06.10.2008
10 Antwort
hallo
das ist schwer zu sagen was du machen sollst..ich wüsste glaub ich auch nicht was ich machen sollte..aber sei einfach für sie da und unterstütze sie egal wie sie sich entscheiden sollte...ich bin auch eine junge mami und für mich war es schön das meine eltern hinter mir standen und mir immer geholfen haben
caspi06
caspi06 | 06.10.2008
9 Antwort
versuche sie ganz doll zu unterstutzen.
zeig ihr das du für sie da bist!!! nimm sie mal ganz doll in den arm und sage ihr: das schaffen wir schon. alles gute für euch und einen l.g.
muggellea
muggellea | 06.10.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

meine tochter nimmt mich nicht fürvoll
12.07.2012 | 5 Antworten

In den Fragen suchen