Abtreibung bei Vergewaltigung? EURE MEINUNG!

Psychosigi
Psychosigi
11.09.2008 | 5 Antworten
Glaube die Frage kam heute schonmal, aber ich würd gern nochmal genau nachfragen:..

Angenommen eine Frau od ein Mädchen wird vergewaltigt und wird schwanger. Sie will es Abtreiben lassen. Was meint ihr dazu?

[Nein ich kenne keinen Fall, aber ich würde eure Meinung einfach gern mal dazu hören! Ist ja ein sehr umstrittenes Thema!]

Meine Meinung dazu:

Wenn die Betroffene meint, sie würde es Psychisch nicht übers Herz bringen, sie will nicht 40 Wochen lang an dieses grausame Erlebniss erinnert werden und sie könne es nicht verkraften .. Dann versteh ich es ..

Eine Abtreibung is etwas wirklich unbeschreiblich Grausames, ich hab mir das Video angesehen, indem gezeigt wird wie eine Abtreibung gemacht wird (den Vorgang) und wie das Kind im inneren auf das Geschehen reagiert und handelt .. Es is wirklich sehr sehr sehr schockierend und ich war richtig erschrocken und hab ne Zeit lang nichtmal gewusst was ich dazu sagen soll ..

Jedoch weiß ich nicht, ob ICH SELBER damit fertig werden würde, wenn ich in meinem eigenen Körper das Kind meines Vergewaltigers tragen würde .. Meine ganze SS lang, denke ich immer wieder über die emotionale Seite nach. Also was das Kind für eine Bedeutung für unsere Familie hat.

zB: Mir wird irre warm ums Herz, wenn ich daran denke, dass das kleine zieriche Wesen was in meinem Bauch wächst, von meinem Freund stammt. Dass er damit auch ein Teil von sich mit gegeben hat. Mit der SS sind wir beide enger verbunden als jemals zuvor, wenn ich drüber nachdenke, wie wahnsinnig intensiv das Gefühl ist und das alles .. dann bin ich so unbeschreiblich Dankbar für unseren Engel!

Aber wenn ich mir nun überlege was das für eine Vergewaltigte bedeuten würde .. da wird mir ganz schlecht .. ich wüsste nicht ob ich es verkraften würde. Kann sein, dass viele sagen sie würden es trotzdem nicht tun, aber ehrlich gesagt glaub ich nicht, ob nicht jeder von uns, eine Abtreibung zumindest mal überlegen würde, in so einem Fall!

Eine SS is ja nicht nur eine Zeit inder man wartet bis das Baby eben fertig is .. da steckt viel mehr dahinter! Viel Tieferes! So eine enge Verbundenheit mit einem Menschen der einen so etwas angetan hat .. das seh ich auch als eine Qual. Is schon klar. Das Baby kann nichts dafür, es is damit ein wirklich völlig unschuldiges Opfer, aber in so einer Lage, - glaubt ihr wirklich, dass da nicht jeder auch irgentwie egoistisch handeln/denken würde und mal für einen Moment vergessen würde, dass man damit einer anderen Person das Leben nimmt?!

Also wie gesagt, .. bei einer Vergewaltigung worauf eine Abtreibung folgt, wird einem unschuldigen Wesen etwas ganz Schreckliches an getan. Natürlich würd ich trotzdem jedem Opfer gut zu reden und ermutigen es zu behalten, aber wenn es wirklich absolut unmöglich für die Betroffene ist, würd ich sie dafür niemals verurteilen. Es würde ihr ja sicherlich auch schrecklich weh tun, das zu machen. Denke nicht dass irgentjemand sowas gern tut ..

Bin eigentlich auf für mich persönlich in der Sache sehr hin und her gerissen, aber wie gesagt. Wenn ich mir bedenke wie es für mich wäre, versteh ich es irgentwie. Weiß echt nicht was ich tun würd. Allein würd ich es glaub ich nicht schaffen, vl .. wenn ich meinen Freund bei mir habe und er mir hilft, dann würd ich versuchen es zu überstehen. Besonders weil mein Freund komplett gegen Abtreibung in soziemlich JEDEM Fall ist. Wenn er mich unterstützt und mir seelischen Beistand gibt, dann würden wir es vl gemeinsam schaffen.

Naja wie gesagt, bin selber nicht so 100% für, od dagegen bei dem Fall, aber jetz mal zu eurer Meinung..

LG Sigi

PS: Bitte keine beschimpfungen an mich od andere die darauf Antworten, es is eine reine MEINUNGS Frage, über die Meinung soll jetz nicht gestritten werden, sondern von jedem die eigene Meinung gesagt und BEGRÜNDET werden! Hoffe das klappt auch anständig, .. Danke!
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
...
Hmmh es ist schon ein sehr schwieriges Thema. Eigentlich bin ich schon gegen eine Abtreibung und dann stellt sich heraus dass dem nicht so war und sie diesem nur "eins reindrücken" wollen. Das muss ich auch mal erwähnen, deshalb hab ich oben den "wildfremden" erwähnt. Da verstehe ich es...ansonsten nicht! Wobei es noch eine Ausnahme gibt und zwar wenn das Kind alleine nicht lebensfähig wäre durch Behinderungen...
Sandy2602
Sandy2602 | 11.09.2008
4 Antwort
...
Hmmh es ist schon ein sehr schwieriges Thema. Eigentlich bin ich schon gegen eine Abtreibung und dann stellt sich heraus dass dem nicht so war und sie diesem nur "eins reindrücken" wollen. Das muss ich auch mal erwähnen, deshalb hab ich oben den "wildfremden" erwähnt. Da verstehe ich es...ansonsten nicht! Wobei es noch eine Ausnahme gibt und zwar wenn das Kind alleine nicht lebensfähig wäre durch Behinderungen...
Sandy2602
Sandy2602 | 11.09.2008
3 Antwort
Abtreibung
ich weiß es auch nicht, obwohl ich eigentlich generell gegen Abtreibung bin. Wenn man auch sieht, dass so ein kleines Herzchen ja nicht erst nach der 12. Woche schlägt sondern schon viiiieeel eher. Aber Du hast noch was vergessen: Es geht ja nicht nur um die 40 Wochen SS sondern auch um die gesamte ZEit danach... Was, wenn das Kind auch noch dem Vergewaltiger ähnlich sieht, was, wenn es sonst keinen Vater gäbe und jeder nach dem Vater fragen würde. Du würdest Dein Leben an dieses Ereignis erinnert werden. Die Frage ist doch, ob Du dieses Kind wirklich so lieben könntest, wie das Kind es braucht... Gut, da wäre dann noch die Adoptionsfreigabe, wäre ja auch eine gute Möglichkeit...
kiwikueken
kiwikueken | 11.09.2008
2 Antwort
.
wieder mal ein laaanger text :-) ... kann dier sustimmen, geschrieben
Bogumila
Bogumila | 11.09.2008
1 Antwort
Ich finde, über sowas kann und sollte man erst urteilen,
wenn man es selber erlebt hat. Und, nocheins, Seiten wie dieser, der Abtreibungsgegner gehören nicht hier her. Außerdem sind diese Seiten eh ein FAKE!!!!!!!!!!! Der Fötus ist nicht unter der 12. SSW sondern schon viel weiter. Damit soll ja geschockt werden.
Ashley1
Ashley1 | 11.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

meinung respektieren
03.07.2012 | 4 Antworten
ich brauche mal bitte eure meinung
12.05.2012 | 9 Antworten
Abtreibung
28.11.2011 | 19 Antworten

Fragen durchsuchen