Hab da mal eine Komische Frage!

Steffi_1988
Steffi_1988
09.09.2008 | 17 Antworten
Soo,
ich bin im verkauf tätig
und arbeite so gut wie gar nicht. mal 3std mal 4 manchmal auch 8 oder 9

allerdings kann mich da keiner leiden und ich die noch weniger.

mein bedenken ist das wenn ich denen heute erzähle das ich in der 8woche schwanger bin das meine dumme abteilungsleiterin dann plötzlich zum plan springt und mich sehr sehr oft von 9-20uhr einträgt
was ja eig kein problem ist hätte dieser scheiß laden eine klimaanlage.
Kann ich dann sagen das sie bisschen rücksicht auf mich nehmen sollen?
(wobei denen das sowieso am arsch vorbei geht)
oder kann ich auch über sowas mit meinem FA reden?
wegen ständigen Mobben usw ..

Ps: nicht denken das ich faul bin
habe auch schon normal gearbeitet =)

nur die sind da so krass drauf das denen das ungeborene am arsch vorbei geht und mich dann noch mehr fertig machen !
Sorry das ich mich so ausdrücke aber ich bin so auf 180 (wut)

vll kann mir da jemand weiter helfen.
vlg steffi
Mamiweb - das Mütterforum

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Beschäftigungsverbot
Hallo Steffi Ich hatte in meiner ss auch sehr viel probleme als ich meiner Chefin erzählt habe das ich schwanger bin wurde mir auch gleich gesagt ich soll doch lieber abtreiben und wurde von diesem Tag an total gemobbt musste jeden Tag 12-14 Stunden arbeiten und das in der Gastronomie wo man sich nicht mal hinsetzen kann musste alleine Tische und schwere Kisten schleppen, Mittagspause oder überhaupt mal was essen daran war nicht mal zu denken und und und....... Hatte dann in 5 Monat vorwehen bekommen und musste ins Krankenhaus, hätte fast mein Kind verloren!!!! Im Krankenhaus hatte ich schon die totale angst das ich nach der entlassund wieder da hin muss und das die mich dann erst richtig fertig machen. Ich musste aber nach der entlassung nochmal zum FA der mich nochmal untersuchte und dem habe ich unter Tränen alles erzählt was passiert ist und er hat gleich gesagt das ich da nie wieder hin muss. Das die gefahr viel zu gross ist das ich das kind verliere. Also hat er mir ein beschäftigungsverbot geschrieben und ich habe weiter mein volles gehalt bekommen und konnte zu hause bleiben. Ich hatte noch Wochen danach Alpträume von diesem Horrorbetrieb. Geh einfach zu deinem FA und erzähl im deine geschichte wenn er ein verständnisvoller mensch ist dann stellt er dir eins aus. Und er muss sich ja auch verantworten wenn dir was passiert und du ihm vorher schon alles erzählt hast. Liebe grüsse und viel Glück Stephanie
Stephy21
Stephy21 | 09.09.2008
16 Antwort
wenn du schwer heben musst
dann würde ich an deiner stelle es doch schon sagen!und wenn die das nicht einsehen dann würde ich das an deiner stelle trotzdem nicht heben und sage NEIN das ist mir zu schwer!und wenn alles nicht hilft geh auf jeden fall zum arzt!auch wegen mobbing!! da kann dich der arzt auch erstmal von der arbeit fern halten!!!
monazwei
monazwei | 09.09.2008
15 Antwort
Außerdem
bist du nicht dazu verpflichtet, es denen jetzt schon mitzuteilen. Ich an deiner Stelle würde erstmal warten. Zumindest hätte ich es damals tun sollen. Hab in einer Eisdiele gekellnert. Lief alles super, hab mich mit allen toll verstanden, bis ich von meiner Schwangerschaft erzählt hab. Ab da an hab ich auf einmal andere Aufgabenbereiche aufgetragen bekommen, wie die schweren Eisbehälter jeden Abend in die Küche zu schleppen. Mögliche Erklärung: meine Chefin kann keine Kinder kriegen. Im 4ten Monat war ich dann so fertig, habe gekündigt. Alles Gute noch!
Larita
Larita | 09.09.2008
14 Antwort
hey
1.würd ichs frühestens 12woche sagen 2. sobald arbeitgeber weiß das du schwangerbist darfts du nicht länger als 8std. am tag arbeiten und bis ab 6 u. bis 20 uhr. und musst nach 4std. pause haben. wenn sich arbeitgeber nicht dran hält würd ich mit arzt reden, dann berufsunfähig krank schreiben.denn dabei gehts ja nicht nur um dich sondern v.a. ums baby. alles gute
crispy1984
crispy1984 | 09.09.2008
13 Antwort
Sag
so schnell wie möglich das du schwanger bist danach muss dein Ag ein gespräch mit dir führen in dem dann klar gestellt wird was du als schwangere noch machen darfs u was nicht, .....falls sie dich dann aber immer noch mobben lass dir von deinem gyn. eine krankmeldung für den rest der schwangerschaft ausstellen dann darfst du zuhause bleiben u dein chef muss dir ganz normal dein gehalt zahlen , ...falls noch was ist kannst mir auch ne nachricht schreiben lg
ellada
ellada | 09.09.2008
12 Antwort
sag deinem arzt
er soll dir ein beschäftzigungsverbot ausschreiben. Hatte ich auch. der vorteil:volles gehalt! Bei mir war der grund das die arbeut zu schwer war und eine risikoss. das machen ärzte ohne weiteres. hab ich bei meiner tochter auch ereicht.
susepuse
susepuse | 09.09.2008
11 Antwort
...
sobald du denen sagst das du schwanger bist, müssen die auf dich rücksicht nehmen da du ja dann im schwangerschaftsschutz bist. die können die jetzt auch nich mehr kündigen oda ähnliches...du gehst ja sicherlich auch nur so und so viel stunden in der woche oder im monat, da wirste ja dann nich jeden tag arbeiten müssen sonst würdest du ja über deine stunden kommen und wenn die jetzt versuchen dich mehr als 8 stunden arbeiten zu lassen müssen die auf genug pausen achten und nach 20 uhr darfste eh ni mehr arbeiten. bin auch im handel tätig und bei mir war das alles überhaupt kein problem.
mp1982
mp1982 | 09.09.2008
10 Antwort
hey du
naja direkt bei deinem problenm kann ich dir nicht helfen aber ich kann dir nur sagen das ich sowas ähnliches erlebt habe... arbeite im fleischergroßhandel...schwer heben ect. habe dennen auch erzählt das ich ss war.und die hat es nicht gekümmert, ausser eine kollegin...die hat immer gesagt ich soll nicht schwer heben und sowas...aber den anderen war es egal.dennen war es sogar egal als ich nen gelben abgegebn habe , da ich starke blutungen bekommen habe.nur dumme kommentare und so...ich habe das kind leider verloren. bin also wieder arbeiten, aber für´s nächste mal weiß ich das ich mich frei sprechen lasse...das kann der fä nämlich machen.wenn er bedenken sieht kannst er dich frei sprechen .bis zur geburt bekommst du dann deinen normalen lohn weiter...sprech mit deinem doc...der hilft dir weiter ich wünsch dir viel glück.... lg sandra
kinderwunsch85
kinderwunsch85 | 09.09.2008
9 Antwort
Arbeit
Hallo, sprech mal mit deiner FA darüber. Ich denke, es ist schon sehr wichtig, dass Du dich wohl fühlst. Wenn sie jetzt noch mehr anfangen, dich zu mobben, dann würde ich persönlich so manches Mal zu Hause bleiben. Es hat wirklich nichts mit Faulheit zu tun. Es ist doch selbstverständlich, dass man auf eine Schwangere und ihr Kind Rücksicht nimmt. Wenn Deine Vorgesetzte und Kolleginnen das nicht können, Pech für sie. Hatte mal vor Jahren eine Kollegin, die schwanger war. Als der Chef davon erfuhr, hat er sie die blödesten Arbeiten machen lassen, auch Kisten schleppen lassen. Sie hat das Spiel eine Weile mitgemacht, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr. Du und das Baby, ihr seit wichtig. Las Dich nicht ärgen. LG Marion
Mavogi
Mavogi | 09.09.2008
8 Antwort
Mutterschutzgesetz
Dein Arbeitgeber muss sich an das Mutterschutzgesetz halten, lese es doch mal durch dann bist du über deine Rechte informiert. Du darfst zum Beispiel nicht Sonntags arbeiten, nicht nach 20 Uhr, du darfst nicht schwerer heben als 5 kg usw. Bei nicht Einhaltung der Gesetzte kann der Arbeitgeber ärger bekommen.
MarenK81
MarenK81 | 09.09.2008
7 Antwort
Arbeit
Hallo, also ich hatte auch das Problem , meine Frauenärztin hat mich erst krank geschrieben 2 Monate und dann Arbeitsunfähig geschrieben , erklärst du ihr Alles und dann malsehen . Es geht ja um das wohl des Kindes.
kruemelmd
kruemelmd | 09.09.2008
6 Antwort
8. SSW ist ja noch sehr früh.
Bevor du es ihnen sagst, informier dich beim FA welche Möglichkeiten und welchen besonderen Schutz du hast. Alles Gute LG Denise
MD125
MD125 | 09.09.2008
5 Antwort
Du hast durch deine ss
vorm gesetz einen bestimmten schutz so das sie dich nicht länger als 9 stunden arbeiten lassen dürfen und je weiter du in der schwangerschaft bist desto eher musst feierabend haben. Wenn die dich aber wirklich fertig machen und nicht an diese vorschriften des Mutterschutzgesetzes halten kannst du auch zum Fa gehen und ein Beschäftigungsverbot ausschreiben lassen.
Stephy21
Stephy21 | 09.09.2008
4 Antwort
hi
mhm heikle sache also ich würde auf jeden warten bis du in der 12 woche bist, bis es ganz sicher ist den was meinst wie die abgehen wenn du dann sagen musst das du in FG hattest...
feecheri
feecheri | 09.09.2008
3 Antwort
Möglichkeit
Hallo Steffi! Also erstens kann dir dein Frauenarzt sehr wohl helfen und zweitens gibts für Schwangere ein quasi Mehrarbeitverbot. Ich glaube du darfst nicht mehr als acht std am Tag arbeiten. Bitte erkundige dich genau bei deinem FA, der kann dir das bestimmt sagen. Und noch musst du denen nicht sagen, dass du schwanger bist, erst ab der 12. Woche, soweit ich informiert bin. Viel Glück und alles Gute!
Manu1202
Manu1202 | 09.09.2008
2 Antwort
sag es ihnen doch noch nicht
und wenn es wirklich so schlimm sein sollte dann kannst du immer nch mit deinem fa reden...
tinchris
tinchris | 09.09.2008
1 Antwort
du stehst unter besonderem arbeitsschutz!
es gibt gesonderte bedingungen für die Arbeit der schwangeren, und abends arbeiten ist gerell verboten, mach dich doch mal schlau!
assassas81
assassas81 | 09.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

komisches atmen
14.08.2008 | 1 Antwort
20 SSW - komisches Gefühl im Bauch!
30.07.2008 | 1 Antwort
komischer ausfluss
22.07.2008 | 2 Antworten
Hab ein komisches
18.07.2008 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen