17SSW und lieblingsoma liegt im Sterben

Nicole0376
Nicole0376
06.09.2008 | 7 Antworten
Hallo Ihr Lieben, eigentlich geht´s mir hiermit eher um Erfahrungsberichte als um eine Frage. Meine Oma, zu der ich ein innigeres Verhältnis als zu meiner Mutter habe, liegt im Sterben. Ich liebe sie sehr und ich weiss als nicht, wie ich damit umgehen soll wenn sie in wenigen Tagen einfach nicht mehr da ist. Ich versuche mich größtenteils auf unser kommendes Kind zu konzentrieren, fällt mir aber manchmal nicht so leicht. War heute nochmal bei ihr und denke, dass ich sie wohl das letzte Mal gesehen habe. Ich bin jetzt in der 17 Ssw und fühle mich dabei ..kann ich nicht einmal beschreiben. Manche kommen mir jetzt mit Seelenwanderung..weiss nicht. Mein Vater sagt, ich soll in \\\\'meinem Zustand\\\\' nicht so oft zu ihr. Was ist denn das für ein Blödsinn! Solche Äußerungen ärgern mit unheimlich. Wer hat ähnliche Erfahrungen?
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Mein Opa ist auch gestorben,
als ich schwanger war. Aber bei ihm war es ganz plötzzlich und ich hatte nicht so ein inniges Verhältnis zu ihm, wie du zu deiner Omi! Nimm Abschied von ihr und besuch sie so oft es geht. Das hilft dir sicher über die schlimme Zeit hinweg! Bei uns mußte auch irgendwie immer jemand gehen, wenn ein Kindchen geboren wurde.Schade!!! Ich wünsche dir ganz viel Kraft!
alinchen2
alinchen2 | 06.09.2008
6 Antwort
Jeder trauert anders
Du Arme, das ist keine schöne Situation. Ich bin der Meinung, wenn Du das Bedürfnis hast bei ihr zu sein, dann mach es auch. Deinem Kind bekommen unterdrückte Emotionen, die ja auch Stress sind, sicher schlechter als wenn Du sie auslebst. Prinzipiell kriegen die Kleinen natürlich mütterlichen Stress mit, daher musst Du dich entscheiden, womit Du dich wohler fühlst. Das ist dann auch das Beste für dein Kind. Ich hatte auch eine Großtante, die für mich wie eine 2. Mutter war. ich war lange bei ihr als sie im Sterben lag. Es war zwar anstrengend, aber ich bin froh, dass wir diese Zeit noch zusammen hatten . Wenn man schwanger ist, wird die Haut diesbezüglich dünner... Viel Kraft und bald wieder eine bessere Zeit...
mag74
mag74 | 06.09.2008
5 Antwort
hallo Nicole
ich würde mir das nicht nehmen lassen abschied zu nehmen...bei mir war es bisher bei jeder ss so das jemand gegangen ist.....jetzt bin ich wieder schwanger und von meinen mann die oma liegt in sterben.....aber lass dir da nichts einreden....alles gute.....
Kitty01
Kitty01 | 06.09.2008
4 Antwort
Re
Sie ist die Mutter meines Vaters
Nicole0376
Nicole0376 | 06.09.2008
3 Antwort
hi
das tut mir leid
Baby23
Baby23 | 06.09.2008
2 Antwort
ich
war in der 31. ssw als meine oma starb. ich hab 19 jahre bei meiner oma gelebt und sie hat mich auch groß gezogen, weil meine mutter abgehaut ist wie ich 6 monate war. zu mir haben sie auch dauernd gesagt ich soll nicht zu ihr und ich sollte nicht zu der beerdigung gehen. aber ich habs trotzdem gemacht und es hat mir und meiner kleinen nicht geschadet. mach was du für richtig haltest
mami0286
mami0286 | 06.09.2008
1 Antwort
hi
tut mir echt leid mit deine oma , ist deine oma die mutter deiner mutter
alundra79
alundra79 | 06.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

milcheinschuss in der 17ssw grünlich?
12.01.2009 | 4 Antworten
3D in der 17 ssw
21.10.2008 | 1 Antwort
17ssw und noch keine kindsbewegungen
13.10.2008 | 10 Antworten
Stechen im Bauch in der 17 +1 SSW
09.10.2008 | 4 Antworten
HALLO WEGEN HARTEN BAUCH 17 SSW
02.10.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen