Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter

Steffimaus84
Steffimaus84
03.07.2008 | 12 Antworten
Ich bin jetzt in der 13. SSW und arbeitslos. Mein Arbeitslosengeldanspruch läuft am 30.09.2008 aus und ich müsste Hartz IV beantragen.. das Problem ist, mein Freund mit dem ich auch zusammenlebe arbeitet und bekommt Grundgehalt ca. 1.300 € ausgezahlt aber durch die ganzen Überstunden sind es jetzt schon monatlich zwischen 1.600 und 1.800 € sodass ich keinen Anspruch auf Hartz IV hätte .. um das Geld mache ich mir dabei weniger Sorgen, das würden wir auch noch irgendwie auf die Reihe bekommen, auch wenn schon fast 700 € allein für Miete drauf gehen und uns nach allen Abzügen grade mal 220 € bleiben würden für Essen und tanken .. Mein größtes Problem ist, dass ich sobald ich keine Leistungen mehr vom Staat beziehe nicht mehr krankenversichert bin .. Ich müsste also die Untersuchungen während der Schwangerschaft und die Entbindung selbst zahlen oder mich für 160 € im Monat privat versichern, was nicht geht vom Geld her.. Wie soll ich mich denn da auf meinen kleinen Krümel freuen wenn alles im Moment so düster aussieht? *heul*
War jemand vielleicht in der gleichen Situation oder hat einen Tipp für mich? Ich bin am Ende..
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
also wir haben schon keine zusatzkosten mehr...
es existieren nur noch die nötigen versicherungen wie haftpflicht und hausratversicherung und autoversicherung. und abos haben wir auch keine... naja wenn du jetzt davon ausgehst dass ich in ner Stadt wohne der ein Vorort von Hamburg ist und wo die ganzen reichen damals aus Hamburg hier her sind und das größte Problem... es gibt KEINEN Mietspiegel... ich dachte immer dass jede stadt sowas hätte... aber leider nicht... ich wär hier auch nie hergezogen wenn ich nicht nen Jobangebot gehabt hätte *seufz* ich danke euch allen trotzdem für eure Antworten
Steffimaus84
Steffimaus84 | 03.07.2008
11 Antwort
Wohnungsbaugesellschaften anfragen...
Aber, mal im Ernst...für deine Region sind die 700 Euro schon total überteuert. Wenn das jetzt München oder so wär, ok. Aber nicht deine Region. Ich würd einfach schauen, das du umziehst und alle externen Kosten, die du so laufen hast wie Zusatzversicherungen, tanken, Vollkasko für´s Auto, Abo´s ect abschaffst. Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, da sparst ne Menge Geld, wenn du alle sinnlosen Sachen kündigst.
Ashley1
Ashley1 | 03.07.2008
10 Antwort
also ...
also in österreich bekommst du 1200€ im monat wochenhilfe von der krankenkasse. bis das baby 2 monate alt ist.... da muss man sich nur ein formular holen. und dann kinderbetreuungsgeld ... 800€ - 15 monate, 624€ - 20 monate, 435€ - 30 monate weiss net wie das in deutschland mit eure komischen krankenkassen ist ... bekommt ihr gar nix oder wie? arbeiten kannst mehr oder weniger vergessen ... wer stellt denn eine schwangere ein? das risiko wird niemand eingehen ... so schlimm es auch klingt aber es is so.
c4ndy
c4ndy | 03.07.2008
9 Antwort
ja das kenne
ich muss nach dem Erziehungsurlaub auch meine Krankenkasse selbst bezahlen aber ich muss 115 bezahlen für mich und meine Kinder! Lebe auch mit meinem Partner unter einem Dach und bekomme dadurch nichts mehr! Die alte von der Krankenkasse meinte das ich ja nur 115 Euro bazahlen müsste da hab ich nur gesagt das es viel ist von dem was ich nicht hab!das ist den aber egal
catha
catha | 03.07.2008
8 Antwort
ja aber würde ich wenigstens für 3 Monate nen
Job noch finden und sei es bloß was weiß ich für 600 € oder so dann würde sich meine Arbeitslosenzeit ja verlängern und ich hätte die Probleme nicht. Leider wohne ich hier in einer Gegend wo das mit den Mieten normal ist... ich hatte als ich herzog nur ne 1 Zimmer Wohnung und die war auch schweine teuer :( wir haben aber auch nicht das geld um nen umzug zu finanzieren.... im moment scheint das alles echt auswegslos zu sein... ich war schon bei Pro Familia aber selbst die hatten keine Lösung parat :(
Steffimaus84
Steffimaus84 | 03.07.2008
7 Antwort
Kann ich schon verstehen...
mein Freund und ich arbeiten selber im Schichtdienst und haben Schwankungen von bis zu 400 Euro in den Gehältern. Naja, wenn du schwanger bist, musst du eh nach einer neuen Wohnung schauen. Ich meine, 2, 5 Zimmer mit einem Baby sind schon krass. Ich meine mit "verkleinern" ja nicht die Quatratmeterzahl sondern die Miete. Ich hatte vorher 120m² und jetzt nur noch 70m². Das spart schon ungemein. Und, was den Nebenjob angeht...den kannste ja eh nicht mehr lange ausführen. Irgendwann kommt der MuSchu und dann das Baby.
Ashley1
Ashley1 | 03.07.2008
6 Antwort
700€ Miete???
700 € Miete für 57qm??? versucht es doch mal eine andere Wohnung zu suchen die von der größe her genauso ist aber eben günstiger... Hast du denn schon mal bei der Arge nachgefragt wie das aussieht mit deiner Krankenversicherung???
Gluecksstern72
Gluecksstern72 | 03.07.2008
5 Antwort
ja 1.800 € hören sich super an
aber das ist nicht jeden Monat gleich... und die gehen ja nicht vom Grundgehalt aus sondern von dem was er in den letzten 3 Monaten bekommen hat... wir leben wahrlich nicht auf großem Fuß und das Auto was wir haben braucht er um zur Arbeit zu kommen, denn um die Zeit wo er anfängt fahren noch keine öffentlichen verkehrsmittel... Wohnungstechnisch verkleinern... wie klein denn noch? wir haben grad mal 2, 5 Zimmer auf insgesamt 57 m²... und das nachher zu dritt... also noch kleiner geht schon bald nicht mehr... Nebenjob hab ich schon versucht und bis jetzt noch nichts gefunden, aber ich suche weiter und hoffe. Über meine Eltern versichern geht nicht mehr haben die bei der krankenkasse gesagt, weil ich schwanger wäre und ausserdem zu dem Zeitpunkt dann 24... Und die Krankenkasse von meinem Freund machts auch nicht... ich bin schon seit gestern abend am heulen....
Steffimaus84
Steffimaus84 | 03.07.2008
4 Antwort
Nur ein Vorlschlag
Hallo, ich kann dich gut verstehen, da macht man sich schon nen Kopf. Ich kann dir nun den Tip geben 1. beantrage Hartz 4 mal trotzdem. Du bekommst nen Mehrbedarf wegen der schwangerschaft angerechnet. Vielleicht bleibt da ja doch ein Restanspruch. 2. Sprich mal mit der Krankenkasse deines Freundes vielleicht besteht die Möglichkeit der Familinversicherung. Lieben Gruß
Kleene1981
Kleene1981 | 03.07.2008
3 Antwort
1.800 ist doch super...
andere Paare haben noch nicht mal die Hälfte. Ich zb musste mich Wohnungstechnisch auch verkleinern, meinen geliebten Sportwagen abmelden, weils nicht geht und so weiter...ist halt so im Leben.
Ashley1
Ashley1 | 03.07.2008
2 Antwort
wie alt bist du
kannst du dich nicht über deine eltern versichern lassen? wenn du dich arbeitlos meldest sollte das trotz hartz4 aber bezahlt werden!
Andrea81
Andrea81 | 03.07.2008
1 Antwort
Wenn Deine
SS ohen Probleme verläuft, kannst Dir doch bis zum Mutterschutz nen Nebenjob suchen der körperlich nicht so anstrengend ist und schon biste versichert!
Frauke_660
Frauke_660 | 03.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich bin ja heute 13+1 ssw
04.09.2008 | 13 Antworten
bin heute 13+0ssw
03.09.2008 | 9 Antworten
12 -13 ssw
02.09.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen