NOCH MAL KAMPFHUND

SeinEngel
SeinEngel
02.07.2008 | 24 Antworten
mal ganz ehrlich --- wenn du das bild siehst welches ich drin habe vom welpen .. sagst du doch mensch ist der süss .. oder ! glaube diese frage würde jeder mit einem JA beantworten..
wenn man man dir anbietet das man ihn dir schenkt.. ohne zuwissen .. bzw die zusagen was das für eine rasse ist.. würdest du ihn nehmen.. ! JA !
Freust dich bist überglücklich und stolz ..


jedes tier muss mal zum tierarzt -- !
weist du was der arzt dir sagt ?
wenn du er dich fragt was das für eine rasse ist-- bzw du ihn fragst ? weil man es dir ja nicht gesagt hat !

DAS IST EIN KAMPFHUND !.. ein am. steph.. terier ..
3wochen alt.

was nur ?
GLAUBE MIR DU WIRST IHN BEHALTEN weil du ihn lieb hast und er so lieb und süss ist .. !
Würdest du ihn böse machen oder scharf machen ? wenn du es nicht wolltest ? NEIN: ERZIEHEN: ! denk mal darüber nach.
Mamiweb - das Mütterforum

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
also!!!!!
ich würde für kein tier der welt meine hand ins feuer legen. aber arco ist lieb und ich weiß das es kampffische gibt die bekämpfen sich aber untereinander und nicht menschen oder so. wir haben piranjas jetzt könnt ihr mich alle verurteilen die sind aber qwie gesagt hinter dicken scheiben mit gaaanz viel glas oben drauf und es steht auf einm schrank für aquarien. die bekommt ein kind nie im leben runter. ich putze übrigens mit meinem gaaanzen arm die scheiben natürlich nicht vor ciara damit sie mir dsas NIE nachmacht. aber wer sich mit diesen fischen auskennt der weiß wann sie gefährlich sind und wann nicht lg
jazz26
jazz26 | 02.07.2008
23 Antwort
jazz 26
hei, wir haben auch ein aquarium..und hasen...kampffische gibt es wirklich..die sind auch sehr schön..kampfhasen weniger..kampfhähne schon...und auch krampfadern..aber das ist ein anderes thema...ich glaub dir das du für deinen hund die hand in sein maul legen würdest...ich nicht. für kein tier......lg
sonja4
sonja4 | 02.07.2008
22 Antwort
ich sag doch
sie sind für die bärenjagd gezüchtet und haben deswegen so viel kraft und lassen nicht mehr los. aber unser lässt los und kann auch wenn er das will einen menschen reißen. es sind tiere ohhh eine katze ist auch ein raubtier und ein blöder wellensittich hängt einem auch andauernd im finger man man man auch wenn diese tiere nicht zu vergleichen sind mit einem uhnd aber wurdet ihr schonmal von einem ach so schönen pferd gebissen meine onkel hat 8 stück und das tut weh. und die können auch gefährlich sein und nochmal es gibt keine kampfhunde nur menschen die diese wort toll finden . wir haben kampffische jawohl die nenn ich jetzt auch so und kampfdegus haben wir auch und nen kampfhund *lach
jazz26
jazz26 | 02.07.2008
21 Antwort
hei schnacki
kampfhund ist ein von den medien krieirter tietel...ja..er soll auch abschrecken...das dein hund gut, lieb, treu, und verspielt ist setzt ja auch keiner in zweifel..aber:wenn er beißt lässt er nicht mehr los..und er hat viel mehr beißkraft als andere hunde...wir hatten immer hunder zu hause...ich sag straßenkreuzer dazu...mischlinge..soo lieb..aber als unser hund schon taub wurde wurde er auch aggressiv und hat den postboten geschnappt und dann noch eine alte frau..die daraufhin operiert werden mußte..er hat nur geschnappt...was denkst du wenn er gebissen hätte... er war nur ein kleiner alter hund..........
sonja4
sonja4 | 02.07.2008
20 Antwort
können wir mal das wort kampfhunde weglassen?
das ist mir jetzt echt schon zu langweilig .... es wird von den medien so gerne benutzt und macht die leute total ängstlich. bitte welcher hund ist ein kampfhund? ich habe noch nie von einer hunderasse gehört, die kampfund heißt. ich selbst hatte viele jahre einen steff und viele freunde mit bullis und pits. alle hunde waren durchgehend äußerst liebe, treue, verspielte und äußerst sensible gefährten. meine hündin hat gott und die welt niedergeschleckt und viele mitmenschen haben mich einfach angespuckt, weil ich "so einen hund" halte. wie primitiv ..... schade, dass sich viele von den medien und irgendwelchen gschichtn so beeinflussen lassen. man muss schon mal selbst einen hund gehabt haben um da wirklich mitsprechen zu können. hunde sind die treusten gefährten, die ein mensch je haben kann. sie sind immer da, sie wachen über dich, sie hüten dich ... und erziehen kann man sie sehrwohl, am besten spielerisch, dann hat auch der hund damit freude!
schnacki
schnacki | 02.07.2008
19 Antwort
wir haben auch was gaaanz gefährliches zu hause *ggg
dann könnt ihr ja sicher unsere fische auch nicht leiden :)wer weiß was die machen würden. aber die sind ja in einem grooooßen aquarium hinter dicken scheiben und oben sind auch schwere glasplatten drauf damit unsere kleine da später nicht rann kann. man muss nur verantwortungsbewußt mit gefährlicheren tieren wie diesen umgehen und dann kann auch nix passieren. viele haben schlangen und kinder oder so.
jazz26
jazz26 | 02.07.2008
18 Antwort
ich glaub dir das der süß ist
aber knut der eisbär sah auch gan knuffig und süß aus als er klein war, oder?! es muß ja nicht gesagt sein das dein hund später alles und jeden beißen wird, aber wenn du mir deinem hund in den park gehst dann hat er an der leine zu bleiben und nen maulkorb zu tragen. die hunde die jetzt den 2ährigen zerfleischt haben waren auch gan lieb und knuddelig und trotzdem ist es passiert...
Sammy123
Sammy123 | 02.07.2008
17 Antwort
ich würdemir keinen kampfhund anschaffen,
auch wenn ich es erst später erfahren würde, ich hätte zu viel angst um mein kind, das der hund doch irgendwann anfängt sie anzufallen und evtl sogar totzubeißen...dann ist das geschrei nämlich groß !!! hab schon zu viel davon gehört, der ist ganz lieb etc, aber das themperament kommt irgendwann durch und da kann der hund noch so gut erzogen sein...ich könnt nicht rühig schlafen...
mama-mia82
mama-mia82 | 02.07.2008
16 Antwort
ich muss sonja recht geben
in der statistik sind schäferhunde viel aggressiver als andere hunde aber es gibt ausnahmen unser ist ein alaskan malamute schäfi mix und er ist nicht gefährlich sooo! er hat zwar nicht viel vom schäfi aber man weiß auch nie so genau wie die ticken. also sicher sein kann man sich nie bei einem tier nur man kann auch nicht pauschalisieren. wat gibt es für biestige hasen und die können auch beißen aber sind ja soooo süß jaja. in jedem hund steckt ein wolf. das gen was einen wolf andere lebewesen reißen lässt ist nur unterdrückt bei JEDEM hund. die haben eine art beißblockade. tiere können auch durchdrehen genauso wie menschen und katzen und hasen und und und. oh mich macht sowas wütend.
jazz26
jazz26 | 02.07.2008
15 Antwort
in meinem alb
schaut in meinem album das ist lenni.. und 3wochen alt
SeinEngel
SeinEngel | 02.07.2008
14 Antwort
Das ist reine
Erziehungssache beim Hund.Wir hatten damals wie wir noch Kinder waren einen Rohtweihler, der war so Kinder lieb usw.das liegt immer am Besitzer sag ich mir.Denn auch ein Dackel oder so kann beißen.
Ramona71
Ramona71 | 02.07.2008
13 Antwort
hallo habe auch einen sogenannten kampfhund
habe eine pitbull hündin und die ist ne ganz liebe habe überhaupt keine probleme mit ihr süüüüsss ist der kleine
susisue
susisue | 02.07.2008
12 Antwort
nicht der böse hund sondern der böse mensch
also jetzt muss ich mal luft ablassen ich habe einen schäferhund ja genau die bösen rassen wie viele sagen ist aber net so er würde nicht auf den gedanken kommen jemanden zu beissen es sind nicht immer die bösen hunde sondern die besitzer die sie böse machen ist wie bei ein mensch .... ich liebe mein hund und kind ich würde meine hand ins feuer legen und mein kind und hund alleine im raum lassen und es passiert nix denn wenn man lieb mit einen hund um geht geht er auch lieb mit dir um
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2008
11 Antwort
Mia80
ich hasse sie nun mal. ich kann diese viecher net abhaben und das ist eben meine meinung! sie sind laut, machen überall hin und sind gefährlich!
mum21
mum21 | 02.07.2008
10 Antwort
Stimme Dir schon zu
er ist süß und knuddelig. Es kommt ja auch auf die Erziehung an...
Sandy_77
Sandy_77 | 02.07.2008
9 Antwort
katzen?
die können genauso schlimm sien. die kratzen und beißen ohne vorwarnung wenn das kind mal was falsches macht. die sind doch kein stück besser die sind auch hinterlistig und trotzdem hasse ich sie nicht
jazz26
jazz26 | 02.07.2008
8 Antwort
kampfhund
es gehen mehr beißattaken von schäferhunden als von kampfhunden aus...ist erwiese...aber:wenn ein schäferhund beißt-lässt er auch wieder ab...bei einem kampfhund ist das anders..erstens hat er mehr beißkraft und zweitens lässt er nicht mehr los...ich find hundebabys auch süß..wenn ich ein solches bekommen sollte würde ich nein sagen...er wird ja groß und die verantwortung dafür möchte ich nicht tragen...wir hatten immer hunde zu hause..ich persönlich mag am liebsten den dobermann...aber ich halte keinen weil ich kinder habe und in der nachbarschaft auch viele kinder sind.jeder hund kann beißen...kann muß nicht..aber wenn er´s tut...???lg
sonja4
sonja4 | 02.07.2008
7 Antwort
Kampfhunde
Du kannst einen Kampfhund noch so gut erziehen, das "Tier" ist trotzdem noch darin. Hatte mal einen Bekannten, der Hund war absolut erstklassig erzogen, aber irgendwann ist er durchgedreht und hat sein Herrchen angegriffen. Ist zum Glück nichts schlimmes passiert, nur leider musste der Hund eingeschläfert werden. Und das trotz guter Erziehung...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2008
6 Antwort
Klar sagt da jeder das er süß ist
Da greift das Kindchenschema ein. Das ist nicht nur bei Menschenbabys so, auch bei Tierbabys. Der große Kopf mit kleinem Körper, die großen runden Kulleraugen, die kleine Nase usw Aber um erhlich zu sein, geschenkt wird ich keinen Hund nehmen wenn ich nicht zu 100 Prozent weiß wo er her kommt und was er schon durch machen musste. Meine Freundin musste ihren Hund damals wieder abgeben. Der hatte einen psyschichen Knacks weg, weil er als er noch ganz klein war, vom Vorbesitzer so was von misshandelt wurde. Der hatte vor allem und jedem Angst und hat sich immer bedroht gefühlt. Sie hat echt alles versucht mit dem Hund, aber man war nie sicher wann und wen er als nächstes angreift. Und dabei war der Hund gerade mal 11 Wochen als sie ihn bekam...Will gar nicht wissen was der arme Hund durchmachen musste... Aber hast schon recht, wenn man ihn einmal hat, verliebt man sich in ihn und gibt ihn schweren Herzens wieder her...
JaLePa
JaLePa | 02.07.2008
5 Antwort
so ein quatsch
hey hunde hassen warum meinst du andere tiere sind nicht gefährlich. es gibt keine kampfhunde sondern menschen die die tiere dazu machen herrgott nochmal. staffs wurden für die bärenjagd gezüchtet und haben deshalb soviel kraft. ein dackel usw kann auch gefährlich sein. sorry das ich mich einmische aber ich kann sowas echt nicht leiden. wir haben auch nen groooßen hund und der hat noch nie was getan. und verantwortungsbewußte menschen lassen ihre kinder nie egal wann mit einem hund allein weil es ein tier ist. aber hunde sind nicht generell gefährlich. und ich hab so viele angebliche kampfhunde kennengelernt sdie so lieb waren. nicht der hund sondern der mensch ist schuld. jazz
jazz26
jazz26 | 02.07.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen