Startseite » Forum » Schwangerschaft » Abortus » Liebe Sternenmamis wie lange habt ihr gebraucht, über den Verlust eurer Babies hinwe .

Liebe Sternenmamis wie lange habt ihr gebraucht, über den Verlust eurer Babies hinweg zu kommen

LiselsMama
.. und nich mehr jeden Tag zu weinen ?

Weiss nich, wie ich das anstelln soll.

Wache morgens mit Tränen in den Augen auf
und am Abend schlafe ich mit rot verweinten Augen ein.

Im Moment sind zwar meine Eltern bei uns zu besuch und versuchen, mich ein wenig abzulenken,
aber ich muss zwischendurch immer wieder an meinen kleinen Bauchzwerg denken
und wie es auf meiner Hand lag.

Ich komm nich drüber hinweg und kann es immernoch nich glauben,
dass mein Baby nun bei den Sternen is.

Wir hatten uns doch so sehr über unser 2. Baby gefreut.

Warum is das so ?
von LiselsMama am 24.05.2008 19:08h
Mamiweb - das Babyforum

20 Antworten


17
Minoa
habe mein Baby auch still geboren & hielt es in den Händen
Liebe LiselsMama Erst einmal tut es mir sehr leid für dich das dauch du nun ein Sternenkind hast. Auch ich habe am 15.02.08 meinen Aaron in der 13. SSW zu den Sternen gehen lassen müssen. Und wie auch du habe ich meinen Aaron auf dem WC still geboren. Auch ich fing ihn mit den Händen auf. Ich kann mir so gut vorstellen wie du dich fühlst. So eine Erfahrung ist sehr traurig und schlimm. Ich habe sehr viele Bücher zu dem Thema gelesen --- Leide wie ein Schmetterling --- --- Ich hätt dich so gern gekannt --- ---Gute Hoffnung jähes Ende --- diese Bücher helfen mir sehr mit dem Verust besser zurecht zu kommen. Ganz liebe Grüße Jasmin Du kannst mir auch gerne persönlich schrieben wenn du magst.
von Minoa am 26.05.2008 10:35h

16
elaine13
Hallo,
es tut mir wirklich sehr leid, ich möchte nicht sagen, dass ich weiß wie du dich fühlst, denn jeder nimmt es anders wahr. Ich hatte zwei FG mir ging es auch sehr schlecht. Ich habe eine Psychotherapie gemacht und jetzt kann ich besser damit umgehen. Außerdem habe ich auch einen ganz lieben Freund der mich immer unterstützt hat. Ich wünsche dir alles gute. Versuche dich ein wenig abzulenken, wichtig ist dass du dein Schmerz aussprichst, kannst immer mit mir reden und versuche gern dir zu helfenoder einfach nur zuzuhören. Fühl dich gedrückt. Liebe Grüße Verena
von elaine13 am 24.05.2008 20:50h

15
LiselsMama
Danke ihr Lieben.
Dann werd ich das mal in Erwägung ziehn. Vieleicht hilft es mir ja wenigstens ein kleines Bisschen, über den Verlust unseres kleinen Krümels hinweg zu kommen und endlich mal wieder etwas lächeln zu können.
von LiselsMama am 24.05.2008 19:42h

14
kerstin28
wieder nach vorn schauen
ich weiss wie hart es ist.hab meins letzte woche verloren.7.woche. das war meine 2.fehlgeburt.hab mir eine woche auszeit genomm.viel mit meinen patner und freunden geredet.ich hab heut bei meiner firma angerufen, das ich montag wieder arbeiten möchte.ich seh jetzt wieder nach vorn. ich sag mir das baby war nicht gesund und besser so als wenn der wurm auf der welt gekommen wäreund nicht gesund sei.schau nach vorn.du wirst es nie vergessen, musst du auch nicht, .aber du wirst wieder schwanger werden und alles geht gut.das baby was du bekommst hilft dir am meisten über dieses schicksal drüber weg zu kommen
von kerstin28 am 24.05.2008 19:41h

13
EiskalteZicke86
Psychiater
ich bin auch seit 4 monaten in behandlung. am anfang un auch jetz noch fällt es schwer darüber zu reden aber es tut gut. un ein Psychiater is dafür da das er dir zuhört un dir vieleicht ratschläge gibt damit umzugehen. wünsche dir viel glück.
von EiskalteZicke86 am 24.05.2008 19:26h

12
bineafrika
ein psychologe
ist eine außenstehende person... ich war damals auch bei einem, mir hat das wahnsinnig geholfen, er hatte eine sehr einfühlsame art...ich hab mit niemand ausser meinem mann und ihm gesprochen, ich fühlte mich bei ihm sicher... versuchs, schaden wirds nicht!
von bineafrika am 24.05.2008 19:26h

11
LiselsMama
Psychiater
Meine Freundin meinte, ich kann zu einem Psychiater gehn und da mit ihm drüber reden. Aber ich weiss nich, ob ich da überhaupt ein Wort raus bekomme, da ich eh die ganze Zeit weinen muss. Schon, wenn ich mit meinem Mann mal zu dem Thema komme, dann fliessen bei uns die Tränen in Ströhmen. Wie soll ich dass dann bei einer anderen Person schaffen ?
von LiselsMama am 24.05.2008 19:22h

10
JessyMaus87
das tut mir sehr leid,
wie weit warst du denn???ich habe mein zweites baby letztes jahr im august in der 21ssw. verloren...habe am anfang auch jeden tag geweint...das ist aber normal...jetzt weine ich auch noch ab und zu, aber ich weiss das es meinem baby bzw. allen babys da oben gut geht und eines tages sehen wir uns alle wieder...da glaube ich ganz fest dran...mir hat es geholfen darüber zu reden...ich wünsche euch alles gute und ganz viel kraft!!!
von JessyMaus87 am 24.05.2008 19:16h

9
LiselsMama
@Mama170507
Ich war erst in der 9.Ssw und als ich auf der Toilette war, da is mein Baby rausgefalln und auf meiner Hand gelandet, da ich sie schnell drunter hielt.
von LiselsMama am 24.05.2008 19:15h

8
ronjatoni
Liebe LiselsMama
Ich kann dich gut verstehen mir ging es auch so.. Ich habe mich aber viel abgelenkt und drüber gesprochen.. Und nach ner zeit ging es bei mir.. Zurzeit haben ich immer tränen wenn meine große nach ihrer schwester fragt oder von ihr erzählt es ist so süß aber mir kommen dann die tränen.. Ab wann man soweit ist und nicht mehr weit, bzw soweit drüber weg is das dauert bei jedem unterschiedlich lange und vergessen tut man es nie und sollte man auch nie, den es ist ja trozdem was ganz besonderes... Fühle dich gedrückt..
von ronjatoni am 24.05.2008 19:14h

7
EiskalteZicke86
hi.....
mein beileid. lass dich von drücken. auch ich musste leider die erfahrung machen. bei mir is es jetzt über 2 jahre her un ich muss leider sagen das ich den verlust noch immer net überwunden hab, jeder geht anderst damit um.
von EiskalteZicke86 am 24.05.2008 19:14h

6
scottygirl
hallo du arme
ich kenn auch jemanden die hatte ein kind auf die welt gebraucht danach wollten sie noch ein kind leiter ist es im bauch gestorben dann hatten sie es wiueder versucht und es ist leider auch im 8 monat verstorben. und musste sie so rausholen. aber jetzt hat sich ihr wusch erfüllt sie hatten angst nochmal sowas durch zu machen und sie wurde wieder schwanger und es hat überlebt und ist schon 10 monatew alt also es giebt immer noch eine hoffnung lass dich nicht hängen so schwer wie es auch ein fällt. drück dir die daume n das es nicht mehr so lange dauert.
von scottygirl am 24.05.2008 19:13h

5
nessie105
Es tut mir sehr leid für dich!
Ich würde wenn mir sowas passiert auch nicht soeinfach darüber wegkommen!Hatte in der ss auch so Angst davor! Versuche dich abzulenken! Ich weiß dass das nicht soeinfach ist wenn man abends ins Bett geht!
von nessie105 am 24.05.2008 19:13h

4
bineafrika
das ist das leben...
...klingt vieleicht hart, aber auch der tod gehört dazu... ich habe mit 19 ein kind verloren...ich brauchte lang, daran wäre auch unsere beziehung fast zerbrochen...aber wir habens geschafft, ihr schafft das auch... und wenns allein nicht geht dann holt euch hilfe, das ist keine schande! aber das wichtigste ist, nimm dir die zeit die du brauchst!! lg. bine
von bineafrika am 24.05.2008 19:13h

3
tascha78
hallo
gib dir zeit zum trauern und verarbeiten.wir mussten damals ganz aus der gewohnten umgebung raus da meine schwester zeitgleich mit mir ss war und ich meins verloren und sie nicht.wir haben dann spotan nen flug gebucht und haben niemanden bescheid gesagt.waren dann 14tage weg und wir hatten zeit für uns damit klar zu kommen.aber ich denke heute noch dran er oder sie wäre dieses jahr 8 geworden.vergessen wird man es nie aber man lernt mit der zeit damit umzugehen.ich wünsche dir viel kraft und auch geduld damit umzugehen und lass die trauer ruhig zu fühl dich gedrückt
von tascha78 am 24.05.2008 19:13h

2
Mama170507
wie es lag auf deiner hand??
???????????????
von Mama170507 am 24.05.2008 19:11h

1
Mama170507
............
wie weit warst du
von Mama170507 am 24.05.2008 19:11h


Ähnliche Fragen


autositz gebraucht kaufen?
01.07.2012 | 18 Antworten

quinny zapp gebraucht
09.04.2012 | 3 Antworten

Wie lange über Entbindungstermin
13.05.2011 | 7 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter