Eileiterschwangerschaft :´(

Tiffy123
Tiffy123
21.06.2013 | 5 Antworten
Hallo ihr Lieben,

tja nachdem ich mich letzte Woche noch riesig über meinen positiven SS-Test gefreut habe, hat sich unser großer Baby-Traum leider ziemlich schnell in einen Alptraum verwandelt.

Nachdem ich Mittwoch schon leichte Unterleibsschmerzen hatte - diese aber recht schnell wieder verflogen waren, ging es dann Donnerstag Nacht mit starken Schmerzen ins Krankenhaus. Dort stellte der Arzt dann die Eileiterschwangerschaft fest (traurig02)
Eh ich überhaupt verarbeiten konnte was da nun eigentlich passiert, war ich auch schon auf den Weg in den OP.

Nun war ich eine Woche im Krankenhaus und durfte heute endlich nach Hause.
Körperlich geht es mir schon besser, aber psychisch bin ich immer noch total fertig und weiß nicht wie ich demnächst zum "normalen" Leben übergehen soll.

Mir schwirren so viele Gedanken, Fragen und Ängste im Kopf herum (traurig01)

Vielleicht gibt es hier ja einige, die leider schon einmal in der selben Situation waren und sich austauschen mögen.
Wie habt ihr die Situation verarbeiten können?
Wie lang habt ihr euch aus dem Job zurückgezogen?
Seit ihr nach der ELSS auf normalem Wege wieder schwanger geworden (wie lang hat das gedauert)?

Kontakt gerne auch über private Nachrichten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
man hat zwar keine probleme aber die chancen ist leider etwas hoer das es sich in der vernarbung wieder fest krallt. aber du siehst bei mir hat es ja auch geklappt nach meine Elss. tinelo21 37 ssw
tinelo21
tinelo21 | 22.06.2013
4 Antwort
Ja dann ist sowas erst recht hart.Also in der regel hat man danach keine Probleme schwanger zu werden.Einen Zyklus macht der Körper pause und im nächsten hat man dann wieder einen ES.Ich weiß nicht wozu dein Arzt dir geraten hat aber ich mache in meinem Fall keine Pause.Die Gefahr wieder eine ELSS zu bekommen ist natürlich gegeben.Das wird man dann auch die ganze Zeit im Kopf haben wenn man wieder schwanger ist.
Dayday77
Dayday77 | 21.06.2013
3 Antwort
Das tut mir sehr leid! Ich hatte leider auch im März eine Eileiterschwangerschaft, nachdem ich letzten November schon eine Fehlgeburt hatte! Da ich schon zwei gesunde Kinder habe hab ich das Ganze ganz gut verarbeitet und wir wagen jetzt einen neuen versuch! Nimm Dir die Zeit die Du brauchst und verarbeite erstmal alles in Ruhe! Ich hoffe Dir geht es bald besser!Lg, Steffi
teffi
teffi | 21.06.2013
2 Antwort
Habe leider noch keine Kinder... war auch unser erster ÜZ. Nun ist natürlich die große Angst da, dass es nun nicht mehr klappt bzw. wieder eine ELSS auf uns zukommt
Tiffy123
Tiffy123 | 21.06.2013
1 Antwort
Hallo.Ja das ist erstmal ein Schock und natürlich ist man danach eine Zeit Depri aber das vergeht wieder.Ich habe bis jetzt 3 ELSS gehabt.Die 1.ist Jahre her.Die 2.war dieses Jahr im März und die 3.im Juni.Die 2.hatte mich auch psychisch runtergezogen gehabt da man mit sowas ja nicht rechnet.Die 3.hat mich nicht geschockt da ich es diesmal im Hinterkopf hatte das es wieder passiert.Jedes Mal die gleiche Seite aber ich habe mir dann auf Wunsch diesen Eileiter entfernen lassen. Hast du schon Kinder oder war das deine 1.Schwangerschaft?
Dayday77
Dayday77 | 21.06.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Eileiterschwangerschaft mit op
14.11.2008 | 2 Antworten
eileiterschwangerschaft?
12.11.2008 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading