hallo liebe mami`s: _)

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.01.2011 | 12 Antworten
Warum tut es nur so weh, weil ich mein Engelchen verloren habe. ich komme einfach innerlich nicht damit klar, im Juni diesen Jahres wäre mein Engel gekommen und ich zähle die tage, die monate BIS ES SOWEIT GEWESEN WÄRE. Ich muss immer an die denken, die soweit sind in ssw wie ich es nun gewesen wäre. Ich fühle mich so traurig. ich gehe zum friedhof, und habe auch ein schönes bild zu stehen, ich arbeite an einem album zu einer schönen erinnerung.
Ich kanns nicht beschreiben. es ist eine sehnsucht die ich nicht stillen kann.
Wir dürfen zwar ein neues Baby wieder bekommen und die hoffnungen sind da erneut, fast wie beim ersten mal. Aber ich denke dann so depressiv, z. B. das es nie wieder klappt. Das finde ich selbst sehr traurig und danach empfinde ich hass und wut ohne ende. Warum ist mein baby nur gegangen, ich wäre doch eine gute mami gewesen, wirklich :(
Ich habe es mir so so sehr gewünscht, das von herzen. Immer wieder erinnere ich mich an den ersten herzschlag und wie es sich dann bewegte und wuchs, es fehlt mir so.
Und dann aber auch wie es zum schluss tot im bauch war, ohne das ich es merkte so richtig.
Das sind bilder, ich frage mich oft, warum nur.
Ich weiß manchmal nicht wie ich damit lernen kann umzugehen, ich frage nun einmal euch, ob ihr mir einen ratschlag geben könnt. Ich wollte niemanden nerven mit meinem Schreiben, aber es brennt mir so auf der Seele innerlich. Ich kann nicht abschneiden, wie es alle sagen, ich denke immer ich bin stark, wie immer aber dieses ereignis verkrafte ich sehr weniger als andere dinge im leben :(. Ich scheitere. . .
das schlimme ist, wenn man nun andere Baby sieht, Anziehsachen in Babyläden, die man hätte schon holen können. Mein freund ist auch da und unterstützt mich, er sagt, dass alles wieder gut wird. Aber manchmal kommen dann wieder die tränen und die trauer ..

iCH FREUE MICH AUF EURE ANTWORTEN UND DANKE SCHONMAL LIEB IM VORRAUS.

LG Sternchen


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
..........
man findet nicht die richtigen worte.das ist das schlimmste was im leben passieren kann.ich wünsche dir von herzen unendlich viel kraft.
Schnuli_25
Schnuli_25 | 19.01.2011
11 Antwort
Hallo!
Bin gerade am heulen!! Es tut mir so unendlich leid!!!! Ich habe vor Lotta zwei verhaltene Fehlgeburten gehab. Vehalten bedeutet, dass der Fötus im Mutterleib abgestorben ist und nicht von alleine abgeht. Ich war zwar nicht so weit wie du aber ich habe auch vorher das Herz schlageb gesehen. Mir ging es jedesmal richtig schlecht. Habe den Termin zur ausschabung immer erst ein paar Tage später bekommen und konnte mit dem toten Fötus im Leib noch rumlaufen. Ich hatte mich jedesmal so gefreut schwanger zu sein und hatte das richtig genossen. von einem Tag auf den anderen wurde mir mein Glück bei einer normalen Kontrolluntersuchung beim FA genommen. Ich fand alles so ungerecht. Ich rauche nicht, habe kein Alkohol getrunken und mich gesund ernährt. Andere konnten ihre Kinder austragen und ich nicht. Glaube mir, ich leide mit jedem, dem das passiert mit. Aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben und ha be jetzt meine süße Maus, die ich über alles liebe. Ich wünsche dir alles Glück der W
lotta2010
lotta2010 | 18.01.2011
10 Antwort
.......
Laß dich drücken ich wünsche dir und deinem freund viel kraft. Wie weit warst du ?? Ich hatte auch mal eine Fehlgeburt und habe mir eingeredet das es nicht gesund auf die Welt gekommen wäre so habe die Ärzte das auch gesagt , das hat mir gehollfen und zwei Monate später war ich wieder Schwanger. alles liebe
kruemelmama31
kruemelmama31 | 18.01.2011
9 Antwort
Es tut mir so Leid
man kann einfach keine passenden worte für so einen verlust finden. ich wünsche dir soviel kraft, auch durch deine Familie. Ich würde mir an deiner Stelle therapeutische Hilfe suchen, um einfach alles von der Seele zu reden und vielleicht verarbeitest du das dann einfacher. Ich wünsche dir vom herzen ganz viel Kraft!
Butterfly1981
Butterfly1981 | 18.01.2011
8 Antwort
,,,
kann ich gut nachvollziehen bei mir hat es 3monate gedauert bevor es etwas weniger weh getan hat, ich hab mit meinem fa gesprochen und ein homöopathisdches mittel bekommen. da gings mir ein tag richtig sch... dann wurd es besser. mir hat es geholfen viel mit meinem partner zu reden und was am meisten geholfen hat ich hab meinem sternchen briefe geschrieben, wie es mir geht und was ich fühle, ca ein halbes jahr lang immer mal wieder. eine erneute ss hatte ich 5 monate nach der fg undes ging alles gut. als der geburtstermin von unserem sternchen kam gings mir nochmal schlecht und auch jetzt denke ich noch oft daran und wir reden auch heut noch über unser kleines denn vergessen wird man das nie. wünsche dir viel kraft denn die wirst du in der nächsten zeit noch brauchen, aber glaub mir es wird langsam aber sicher besser. es war wahrscheinlich auch besser so für dein kleines, irgendetwas hat es wohl gehabt was ihm das leben schwer gemacht hätte
1xmama
1xmama | 18.01.2011
7 Antwort
Wie lange ist es denn her, daß dein Stern gegangen ist?!?!?
Das tut mir total leid für dich... mußte soetwas Gott sei Dank noch nie durchmachen, aber ich hab einige Bekannte, die auch ihr Baby verloren haben ... Ich kann mir nur vorstellen, wie das wohl ist.... Ich würd dir auch vorschlagen, daß du zu ner Selbshilfegruppe oder zum Therapeuten gehst.... die sind da drauf geschult, dir beim Trauern zu helfen. Wünsch dir auf alle Fälle gaaaaaanz viel Kraft.
TiVo
TiVo | 18.01.2011
6 Antwort
alles gute
Still, seid leise, es war ein Engel auf der Reise. Er wollte ganz kurz bei euch sein, warum er ging, weiß Gott allein. Er kam von Gott, dort ist er wieder. Er sollte nicht auf unsre Erde nieder. Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück. in eurem Herz ein großes Stück. Er wird für immer bei euch sein vergesst ihn nicht, er war so klein. Geht nun ein Wind an mildem Tag, so denkt: Es war sein Flügelschlag. Und wenn ihr fragt: Wo mag er sein? So wisst: Engel sind niemals allein. Er kann jetzt alle Farben sehn, und barfuss durch die Wolken geh'n Bestimmt lässt er sich hin und wieder bei anderen Engelkindern nieder. Und wenn ihr ihn auch sehr vermisst und weint, weil er nicht mehr bei Euch ist, so denkt: Im Himmel, wo es ihn nun gibt erzählt er stolz: Ich werde geliebt!** Lg
Nilpferd13
Nilpferd13 | 18.01.2011
5 Antwort
Das tut mir sehr leid für Dich,
dass Du so eine schlimme Erfahrung machen musstest. Ich habe 3 Kinder, hatte allerdings auch 3 Fehlgeburten und ich kann Dir sagen, dass es lange dauern wird, darüber hinweg zu kommen. Rede drüber, weine und trauere.
Engelchen2712
Engelchen2712 | 18.01.2011
4 Antwort
...
Tut mir sehr leid für euch! Ich selber kenne das nicht....Dein Text hat mich sehr berührt, wünsche euch alles Gute
stolze2fachmama
stolze2fachmama | 18.01.2011
3 Antwort
ich
kann dir leider nicht wirklich gute ratschläge geben, außer, dass ich glaube, dass es völlig normal ist, dass du traurig bist und mutlos im moment. wäre seltsam, wenn es nicht so wäre, meiner meinung nach!!! denke, das braucht auch ein wenig zeit, um das verarbeiten zu können. vielleicht würden dir ein, zwei gespräche mit nem experten helfen, besser mit der trauer umgehen zu können! wollte auch noch sagen, dass mir das unendlich leid tut, und hoffe, dass es dir sehr bald besser geht. hoffe auch, dass euer wunsch bald in erfüllung geht. glg
sandrav83
sandrav83 | 18.01.2011
2 Antwort
ich habe mit dir
tiefstes mitgefühl, wünsch dir trotzdem viel kraft bei der bewältigung deiner trauer... sowas finde ich ist das schlimmste was einer frau passieren kann. drück dich mal lieb
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2011
1 Antwort
Ich würde dir
raten therapeutische hilfe in anspruch zu nehmen.
susepuse
susepuse | 18.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading